NOUS auf weltweitem Erfolgskurs: digitale Innovationen für Kulturprojekte

Wien (OTS) - Ein ExhibitionPad für die Kunstkammer Wien, eine maßgeschneiderte APP für das Kunsthistorische Museum, ein intelligenter, interaktiver Museumsguide für die Albertina, ein spezielles webbasiertes Content Management System für das Perot Museum in Dallas, ein Tabletguide für das Staatliche Ägyptische Museum in München, ein Livestreaming Projekt für die Wiener Staatsoper. NOUS hat 2013 zahlreiche innovative Lösungen für Kulturinstitutionen konzipiert und umgesetzt und sich damit zu einer führenden Agentur für digitale Lösungen im Kulturbereich entwickelt

In der neuen Kunstkammer können BesucherInnen aus aller Welt seit der Eröffnung im März 2013 auf speziellen ExhibitionPads weiterführende Informationen zu den ausgestellten Schätzen abrufen. Detailansichten, Kurzfilme und Grafiken erklären kunst- und stilgeschichtliche Zusammenhänge.. Die Public App des KHM informiert über die aktuellen Geschehnisse in den Häusern des KHM und stellt die wichtigsten Kunstwerke der Sammlungen vor.

Im Mai 2013 wurde in der Albertina Wien ein bis dato einzigartiger interaktiver Museumsguide mit Werken der klassischen Moderne aus der Sammlung Batliner auf intelligente, intuitive und spritzige Weise einer breiten BesucherInnenschicht - Erwachsenen, wie Kindern -vorgestellt. Auf 7 Zoll Tablets und mit Unterstützung von Samsung können die BesucherInnen nicht nur lesen und auditive Inhalte hören, sie bieten auch eine Vielzahl individueller Interaktionsmöglichkeiten. Die BesucherInnen werden eingeladen Bilder zu rahmen, durch virtuelle Pinseltupfer das Geheimnis des Pointillismus zu erkunden, sich selbst fotografisch in Szene zu setzen oder mittels Augmented Reality versteckte Geschichten in Bildern zu entdecken oder ihre "Selfies" nach Hause zu schicken.
Im ersten Halbjahr 2013 wurde die Weiterentwicklung des NOUSConductors zum webbasierten Content Management System abgeschlossen. Das WebCMS ermöglicht Kultureinrichtungen auf sehr einfache und intuitive Weise Content von Guides und Apps selbst zu verwalten. Er bietet außerdem verbesserten Sprachsupport, individuell angepasste Features wie Augmented Reality Plugins und das eigenständige Editieren von Navigationsoberflächen. Der NOUSConductor WebCMS wurde im Laufe des Jahres in großen Projekten wie im SMÄK (München) oder dem Perot Museum (Dallas) eingesetzt. Die Weiterentwicklung wurde durch Departure - der Kreativagentur der Stadt Wien ermöglicht.

Im Juni 2013 wurde eines der größten Projekte des Jahres im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst in München fertiggestellt. Insgesmt 150 Samsung Tablets stehen den BesucherInnen für die Ausstellung zur Verfügung. Der jeweilige Standort wird mithilfe der awiloc(R) - Positionierungstechnologie des Fraunhofer Institutes bestimmt und auf dem Display der Guides in einer virtuellen 3D-Welt dargestellt. Die BesucherInnen sehen, zu welchen Exponaten sie Informationen abrufen können und wo sich die nächste Station auf ihrer Tour befindet. Je nach Interesse kann ein freier Rundgang oder eine der Spezialtouren ausgewählt werden. Für Kinder gibt es eine Spezialtour und auch für Sehbeeinträchtigte wurden entsprechende Inhalte erarbeitet.

Ende Oktober 2013 ging das Live Streaming-Portal der Wiener Staatsoper online. Weltweit und zeitzonenversetzt sehen Opernfreunde die Livestreams über das Webportal oder am SmartTV. Sie wählen zwischen zwei Live-Kanälen. Auf einer 2nd Screen App werden zusätzlich Untertitel in deutscher, englischer und koreanischer Sprache sowie Partituren synchron dargestellt. Digitale, animierte Programmhefte mit vertiefenden Audio- und Videoinhalten zu den gestreamten Vorstellungen stehen in einer eigenen App zur Verfügung.

Im November 2013 wurde für das Perot Museum of Nature and Science in Dallas (Texas) ein Guide-Projekt ebenso wie eine App umgesetzt. Ziel des Projektes war die Förderung des Interesses an wissenschaftlichen Inhalten bei Kindern und Jugendlichen. Konzipiert und entwickelt wurde ein vielschichtiger Medienguide, mit dem der menschliche Körper erforscht, die Welt der Dinosaurier und extreme Naturereignisse erlebt werden.

Zum 20. Jahr Jubiläum des Jüdischen Museums Wien hat NOUS einen Multimediaguide und die Medieninstallationen der Ausstellung konzipiert und umgesetzt. Intuitiv zu bedienende Medienstationen vermitteln Inhalte zu Ausstellungsobjekten und Archivmaterialien, auf einem Touchtable werden die BesucherInnen über aktuelle Orte jüdischen Lebens in Wien informiert. So verbinden sich die musealen Exponate mit den vielfältigen Lebenswelten des jüdischen Wiens - vom koscheren Restaurant bis zum Hakoah-Sportzentrum. Beim Medienguide kommt erstmals die NFC Technologie zum Einsatz: die BesucherInnen triggern Content mittels bei Objekten angebrachten Tags; Benutzerführung und Design wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Museum entwickelt.

Im Dezember 2013, zum 10. Geburtstag der Aktion Hunger auf Kunst und Kultur in Wien hat NOUS eine iOS-App auf den Gabentisch gelegt. Darauf finden sich nicht nur die nächstgelegenen Kulturpartner, die APP erinnert auch an geplante Kulturbesuche und gibt Auskunft über die Eintrittskonditionen für Kulturpass-BesitzerInnen. Die Lieblingskultureinrichtungen, ihre Kontaktdaten oder die Öffnungszeiten lassen sich in der Favoritenliste übersichtlich zusammenfassen.

Mehr Informationen und alle Referenzkunden gibt es unter www.nousguide.com oder auf direkte Anfrage an press@nousguide.com.

Rückfragen & Kontakt:

Elke Weilharter, SKYunlimited
Tel.: 0699 1644 8000
Elke.weilharter@skyunlimited.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NOU0001