jQuery Europe: Mobile überholt Desktop 2014

Triff Google, Adobe, Mozilla, Ebay, Microsoft und weitere auf der jQuery Europe "Get in touch"

Wien (OTS) - Bereits 2010 hat Morgan Stanley vorausgesagt, dass im Jahr 2014 die Anzahl der User von mobilen Geräten jene übertreffen wird, die Desktop-Geräte nutzen. eMarketer gehen sogar davon aus, dass Benutzer 2014 mehr Zeit online auf mobilen Geräten verbringen werden als auf Desktop-Geräten. Dieser Trend stellt Entwickler von Web-Anwendungen vor die neue Herausforderung, Inhalte optimal für mobile Nutzung bereitzustellen.

Die jQuery Europe 2014 widmet sich daher diesem Thema: "GET IN TOUCH: Swipe, drag and touch with the upcoming tablet devices becomes more and more important". Von 28. Februar bis 1.März 2014 treffen sich im Palais Liechtenstein, Wien, Österreich 300 Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie 16 international bekannte Sprecher von Google, Adobe Mozilla, Ebay, Microsoft und anderen Web-Pionieren, um die neuesten Trends und Technologien mit jQuery, JavaScript und Web-Apps für Mobile zu diskutieren.

Douglas Neiner, Produkt-Vizepresident bei Appendto, gibt der jQuery Europe wieder die Ehre und berichtet unter dem Titel "Is the Message Getting Through" darüber, dass lose gekuppelte Kommunikation zwischen Komponenten ein Segen, aber auch ein Fluch sein kann, vor allem dann, wenn Web-Applikationen größer und komplexer werden. Auch wird er über Real-world Implikationen erzählen, in denen "Messaging" in der Applikation verwendet wird. Im praktischen Teil werden Tipps und Tricks zu den Themen Debugging, Unit Testing, Abstraktionsstrategien und vielem mehr gegeben.

Passend zu diesem Thema wird auch Paul Bakaus, Entwicklungsanwalt bei Google, über einen Prototyp der ersten, auf JavaScript basierenden Game-Engine "The Aves Engine", die er selbst kreiert hat, berichten. Relevantes zum Thema Runtime-Leistung und deren Einbaue in Entwicklungen findet ebenfalls seinen Niederschlag.

Auch Francisco Ferreira, Agile Softwareentwickler bei Ebay, wird als Sprecher an der Konferenz teilnehmen und dem Auditorium mehr über "Merging responsive and adaptive techniques for mobile web" näher bringen. Schwerpunkt bei responsive Webentwicklung ist die Anpassungsfähigkeit. Durch einfache Techniken und hochspezialisierte Widgets kann die Verwendung eines Frameworks vermieden werden. Der Vortrag befasst sich primär damit, wie man am besten strukturiert (und HTML und CSS erstellt), um den Code hochmodular zu machen.

"JS Legos: Reusable UI Patterns in JavaScript", wird von Tyler Benziger, Computerwissenschafter bei Adobe Systems, präsentiert. Seine Darstellung gibt einen detaillierten Einblick in die effektive Organisation von UI-Komponenten in JavaScript, HTML und CSS. Einige gewöhnliche UI-Komponenten werden diskutiert und deren Ähnlichkeiten aufgezeigt. Das sollte Licht in die Konstruktion dieser Komponenten bringen und zeigen, wie man diesen Code effizient entkuppeln kann, um ihn in anderen Projekten zu verwenden.

Weitere Sprecher und deren Vorträge sind auf der Website www.gentics.com/jquery-europe zu finden.

Um am Laufenden zu bleiben, besuchen Sie uns auf Twitter (www.twitter.com/jquery-europe) und Facebook (www.facebook.com/jqueryeurope).

Teilnehmer haben auch die Möglichkeit am 27.2.2014 das Training "JavaScript Best Practices" oder "Building WebApplications with Backbone" von Bocoup (www.bocoup.com) zu besuchen.

Tickets für die jQuery Europe 2014 Konferenz, Training und das Social Event sind hier
(http://www.eventbrite.com/e/jquery-europe-2014-tickets-7680611917)
erhältlich.

Weitere Informationen: www.gentics.com/jquery-europe

Über jQuery

jQuery ist eine Javascript-Bibliothek, die das Programmieren mit Javascript erheblich vereinfacht. Mit Hilfe von jQuery ist es einfach, dynamische Elemente für Webseiten zu gestalten. jQuery ist die weltweit meist benutze Javascript-Bibliothek
(http://trends.builtwith.com/javascript). Über 55 Prozent der Top
10.000 Websites weltweit benutzen die beliebte Bibliothek
(http://trends.builtwith.com/javascript/jQuery).

Über Gentics

Die Gentics Software GmbH hat sich in den 14 Jahren seit ihrer Gründung im Jahr 2000 zum führenden österreichischen Hersteller von Contentmanagement- und Portal-Lösungen entwickelt. Für seine innovativen Lösungen konnte das Unternehmen bereits zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Web Idol 2010 (Janus Boye Conference), Walter Nettig Preis, Golden Arrow, Austria's Leading Companies, entgegennehmen. Seit Jänner 2013 ist Gentics Teil der APA-Gruppe. APA und Gentics ergänzen einander ideal bei Produkten und Kunden. Die von Gentics entwickelte Produktpalette erweitert die Services der APA-IT für Redaktionen und Unternehmen.

Quellen:
http://www.ots.at/redirect/gigaom
http://www.ots.at/redirect/emarketer

Sponsored by Microsoft (http://www.microsoft.com/de-at/default.aspx), karriere.at(www.karriere.at), watchado(http://www.whatchado.net), O'Reilly (http://www.oreilly.de), Developers Week (http://www.developer-week.de) und Pioneers Festival (http://pioneers.io), Computerwelt (http://www.computerwelt.at/)

Rückfragen & Kontakt:

Haymo Meran
Gentics Software GmbH
Tel.: +43 (0)1 710994 -0
Fax: +43 (0)1 710994 -4
E-mail: jqueryeurope@gentics.com
Web:www.gentics.com/jquery-europe

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | OTD0002