Aufmerksamkeit gewinnen und fokussieren - Der Schatz der IKT

Sondierungsprojekt 'Raising Attention' veranstaltet Round Table in Wien am 20. Jänner zur F&E Offensive zur Gestaltung aufmerksamkeits- ökonomischer IKT (Economics of Attention).

Salzburg/Linz/Wien (OTS) - Informationsüberlastung und Aufmerksamkeitsknappheit stellen soziale und wirtschaftliche Bedrohungen dar. In einer umfassende F&E will das Research Team um Prof. Ferscha die Integration von Aufmerksamkeit als einem der wichtigsten Faktoren im Design technischer IKT Lösungen erkunden.

Die Probleme sind für die Forscher der RSA FG und der JKU sind vielfältig gegliedert. Multi-tasking Arbeitsumgebungen schwächen die Kreativität, Informationsknappheit hat sich in Überflut gewandelt. Aufmerksamkeit ist zu einer der wertvollsten Ressourcen geworden.

Die Forschungsarbeit will diese Informationsflut bekämpfen indem automatisierte Informationssysteme an die menschlichen Wahrnehmungsfähigkeiten angepasst werden. Dazu wird über die klassische künstliche Intelligenzforschung hinaus zu maschinelles Lernen und Pervasive Computing, sowie Kontext- und Aktivitätserkennung geforscht. Ziel ist eine "Cognitive ICT".

Beim Round Table wird die Problemstellung dargestellt und mitfolgenden Personen diskutiert:

  • Mag. Florian Pollack, Head of Communications, Kunsthistorisches Museum Wien
  • Mag. Angelika Sery-Froschauer, CEO SERY* Creative Communications, Obfrau FV Werbung & Marktkommunikation WKÖ
  • Thomas Stottan, CEO AUDIO MOBIL
  • Mag. Philipp Bodzenta, Director Public Affairs & Communications, Coca-Cola GmbH, Alpine & Hungary

Event Info: Montag 20. Jänner 2014, Vienna Expat Center, Schmerlingplatz 3, 1010 Wien

Mehr Infos unter: http://www.pervasive.jku.at/ www.researchstudio.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Sedlaczek, Forschungskommunikation, RSA FG
| T: +43 (0)662 834602 - 630 |
|michael.sedlaczek@researchstudio.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | RSA0002