Grazer Forschungsteam entwickelt erste Demo-Apps für Google Glass

Graz (OTS) - Das auf mobile Innovationen spezialisierte Kompetenzzentrum evolaris intensiviert seine Forschungstätigkeit im Bereich von Datenbrillen und bereitet sich mit der Entwicklung von prototypischen Anwendungen für Google Glass auf deren voraussichtlichen Launch 2014 vor.

Während sich die Gerüchte über einen Marktstart von Google Glass in den USA verdichten, arbeitet evolaris bereits an ersten Demos und evaluiert die Praxistauglichkeit der Datenbrille von Google in verschiedenen Einsatzbereichen.

Dazu wird beispielsweise erprobt, wie Formel 1-Zuschauer direkt an der Rennstrecke die gleiche Vielfalt an Informationen (z.B. Platzierungen, Reifenwechsel, Ereignisse auf der Strecke, etc.) in der Datenbrille angezeigt bekommen können, wie sie es von einer Fernseh-Übertragung gewohnt sind. "Es gibt eigentlich keine Branche, in der die Google Glass nicht radikal neue Services bieten könnte. Tourismus, Sport, Medien, letztendlich überall, wo digitaler Content für den Träger einen Mehrwert bietet, kann eine Datenbrille ein smarter Begleiter sein", so evolaris-Projektleiter Gerald Binder, und weiter "die interessantesten Fragestellungen resultieren aus dem völlig neuen Interaktionskonzept, auf dem Google Glass basiert."

Besonderes Augenmerk legt evolaris dabei auf B2B-Anwendungen, z.B. im industriellen Bereich, etwa bei Wartungstätigkeiten an Maschinen, bei denen beide Hände frei bleiben sollen. Über Google Glass können Schritt-für-Schritt-Anleitungen eingeblendet und um Fotos, Videos und Audio-Kommentare angereichert werden.

Das Kompetenzzentrum evolaris versteht sich dabei als Katalysator, der Innovationen rund um Datenbrillen initiiert und diese auf Basis langjähriger Erfahrung in Konzeption und Entwicklung von mobilen Services umsetzt. In diesem Zusammenhang wurde auf der Open Innovation Plattform von evolaris ein Aufruf zur Sammlung, Weiterentwicklung und Bewertung von Anwendungsideen
gestartet.(http://livinglab.evolaris.net )

Neben der technischen Entwicklungsarbeit fokussiert evolaris gleichermaßen die Erforschung der Technologieakzeptanz von Datenbrillen und geht auf die Frage ein, welche neuen Geschäftsmodelle damit entstehen können. Dazu gehört auch eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema Datenschutz.

2014 wird das Jahr der Datenbrillen. evolaris hat sich zum Ziel gesetzt, diese für die österreichische Wirtschaft nutzbar zu machen und von Beginn an als kompetenter Forschungs- und Projektpartner bei der Entwicklung von innovativen Services mitzuwirken.

Über evolaris - enabling mobile innovation

evolaris next level GmbH ist Österreichs führendes Kompetenzzentrum für mobile Innovation und Kommunikation. Der Fokus liegt auf Geschäftsmodell-Innovationen und der Entwicklung von Applikationen für das Internet und mobile Endgeräte.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gerald Binder
evolaris next level GmbH
Hugo-Wolf-Gasse 8-8a
A-8010 Graz
Mobil: +43 664-8414 409
Email: gerald.binder@evolaris.net
www.evolaris.net

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | EVO0002