Providervielfalt ist möglich!

kapper.net stellt den virtuellen Internet Service Provider vor

Wien (OTS) - Im Zuge der Privatisierung des Telekommarktes hat der Regulator ein Prinzip entwickelt, das auch kleineren und mittleren Unternehmen einen leichten Zugang zum Providermarkt ermöglichen sollte. Unter der Bezeichnung "Ladder of Investment" wurden den marktbeherrschenden Unternehmen, in der Regel die ehemaligen Monopolisten wie in Österreich die Telekom Austria, ein mehrstufiger Zugang zu ihrer Infrastruktur auferlegt. In der praktischen Umsetzung sind auf diesem Weg jedoch zahlreiche Stolpersteine gelegt, was nicht zuletzt die ständig sinkende Zahl an Anbietern in Österreich, wie zuletzt der Fall der Xpirio, beweist. Eine dieser Hürden ist bereits die erste Sprosse der Leiter. Selbst für das einfache DSL-Wholesaleangebot der Telekom bedarf es realistischerweise einer Mindestanzahl von 1.000 Anschlüsse um wirtschaftlich arbeiten zu können.

"Wir haben dieser Leiter nun eine weitere Sprosse hinzugefügt" freut sich Harald Kapper vom Wiener Internet Provider kapper.net und erklärt: "Mit unserem neuen vISP-Angebot, einem virtuellen Internet Provider, ermöglichen wir einen unkomplizierten und vor allem flexiblen Einstieg in das Providergeschäft!"

Weit mehr als nur Wholesale und volle Unabhängigkeit

Eine Besonderheit des kapper.net vISP ist die Tatsache, dass sich das Angebot nicht nur auf TA-Wholesale DSL beschränkt, sondern auch andere Zugangstechnologien wie Ethernet, mobiles Breitband sowie entbündelte Angebote und die Nutzung der österreichweiten Glasfaserinfrastruktur über kapper.net bietet. "Aber der wirkliche Clou an diesem Produkt ist, dass die Provider dabei vollkommen unabhängig bleiben. Technologisch treten sie gegenüber ihren Kunden als eigener Anbieter auf und können somit jederzeit flexibel reagieren, etwa wenn sie soweit wachsen, dass sie mit der Telekom einen eigenen Wholesale-Vertrag abschließen möchten" berichtet Harald Kapper.

Kostenersparnis durch gemeinsame Lösungen

Besonderes interessant ist dieses Angebot auch für kleine regionale Anbieter, die aufgrund ihrer Lage am Land gar nicht groß wachsen können oder wollen. Für diese Betriebe kommt hinzu, dass sie neben der lokalen Infrastruktur einen aufwändigen und kostenintensiven Backbone betreiben müssen, um ihren Datenverkehr an andere Netze bergeben zu können. "Dieser Kostenfaktor entfällt bei unserem vISP komplett, da hier der gesamte Traffic ohnehin österreichweit übergeben werden kann" erklärt Harald Kapper und findet abschließend "Durch dieses Konzept fördern wir die Vielfalt des sonst so starren Providermarkts, was gerade in Österreich dringend nötig ist. Besonders am Land gibt es große Nachfrage nach lokalen Anbietern, die wirklich auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen können."

Gemeinsam mehr erreichen

kapper.net bietet seinen Partnern nicht nur die technischen und wirtschaftlichen Einstiegsmöglichkeiten in den Providermarkt. Es wird auch das Know-how aus 20 Jahren Providergeschäft geboten:
Produktentwicklung, regulatorisches Wissen und Zugang zu eigenen IPv4-Adressen können gemeinsam realisiert werden. Entbündelung und virtuelle Entbündelung sind ebenfalls Themenbereiche, die kapper.net gemeinsam mit seinen Partnern abdeckt und damit besonders den Ausbau regionaler Angebote stärkt und fördert.
Aus der bisherigen Praxis berichtet Harald Kapper: "Je nach Business-Plan des Partners können wir im besten Fall binnen zwei bis drei Wochen einen fertigen virtuellen ISP bereitstellen. Kompliziertere Umstellungen können auch etwas länger dauern, aber wir haben bisher noch für jeden Partner eine sinnvolle und zeitnahe Lösung gefunden."
http://kapper.net/produkte/internet/visp.html

Über kapper.net

Die Kapper Network-Communications GmbH zählt dank langjähriger Erfahrung zu den erfolgreichsten Internet Service Providern Österreichs. Spezialisiert auf anspruchsvolle und individuelle Anforderungen bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden die besseren Internetlösungen. Das Portfolio umfasst österreichweite Internet-, Daten-, Sprach- und Cloud-Dienste sowie Software- und Sicherheitslösungen. Umfangreiche Beratung und Betreuung zeichnet die Qualität als Serviceanbieter aus. Die eigene Infrastruktur, bestehend aus einem eigenen Netz in Wien und einigen Bundesländern, das eigene Rechenzentrum und zwei weitere Backupstandorte in Wien bilden die Grundlage für die leistungsfähigen und hochqualitativen Providerdienste für rund 9000 Kunden.

Rückfragen & Kontakt:

Bert Estl
Tel.: +43 (0)5 9080-59080
presse@kapper.net
www.kapper.net

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | KNC0001