CogVis Lösungen: Innovation meets Funktion

Integrierte Systeme für mobile Videoanalyse und Smart City Anwendungen

Wien (OTS) - "Technische Entwicklungen sind der Motor unserer digitalen Gesellschaft." Frei nach diesem Motto hat die Firma CogVis mit einer Serie von technologisch innovativen Produkten in den vergangenen Jahren Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung umgesetzt und in Form von integrierten Systemen erfolgreich auf den Markt gebracht. Dabei wurde CogVis mit Förderungen aus dem Sicherheitsforschungsprogramm KIRAS des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) unterstützt.

Mit dem gelungenen Abschluss des KIRAS-Projekts 'miniSPOT' und dem daraus entwickelten Produkt 'arealVIS mobil' hat die CogVis GmbH 'Ihre Sicherheit im Blick! Auch um die Ecke!' - und wurde direkt zum diesjährigen 30-jährigen Jubiläum des EUROPEAN FORUM ALPBACH 2013 -TECHNOLOGIEGESPRÄCHE eingeladen. Auf dieser österreichweit größten Plattform für forschungs- und technologiebezogenen Ideenaustausch, stellte die Fa. CogVis ihre Produkte einer interessierten Fachöffentlichkeit vor und fand reges Interesse in der Diskussion um Perspektiven und Anwendungen, u.a. mit der Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie Doris Bures (siehe Foto).

Die CogVis Lösungen sind bereits durch ihre Vertriebspartner in sieben europäischen Ländern erfolgreich am Markt, wie beispielsweise die automatische Personenzählung 'countVIS' - 'Wissen was zählt! Damit können Sie rechnen!' oder der Anonymisierungssoftware 'anonymVIS' - 'Schützt alles für Sie! Sogar die Privatsphäre!' und die CogVis GmbH baut ihren Vertrieb auf nationaler und internationaler Ebene weiter aus.

Rückfragen & Kontakt:

CogVis Software und Consulting GmbH
Michael Brandstötter
CEO
Tel.: +43123605802
info@cogvis.at
www.cogvis.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0011