LTE-Frequenzen: Software von alladin-IT sichert 2-Milliarden-Euro-Auktion

Größte Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen in Österreich erfolgreich beendet

Wien (OTS) - Nach einem sechswöchigen Bieterverfahren ist die bisher größte Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen in Österreich erfolgreich über die Bühne gegangen - auch dank der vom Wiener IT-Unternehmen alladin-IT eigens für die Rundfunk- und Telekomregulierungsbehörde (RTR-GmbH) programmierten Auktionssoftware. Mehr als 2 Milliarden Euro wurden bei der Vergabe der Frequenzen lukriert. Österreichs Telekom-Anbieter können ihren Kunden vor allem am Land nun künftig schnelleres Internet anbieten.

Komplexe Multiband-Auktion

Neben der digitalen Dividende (800 MHz-Band) gelangten auch die derzeit für GSM genutzten Frequenzbänder 900 MHz und 1800 MHz zur Versteigerung.
Die Auktion wurde in Form einer kombinatorischen Clockauktion abgewickelt.
Aufgrund der Komplexität der durchgeführten Multiband-Auktion hatten die teilnehmenden Unternehmen eine sechsmonatige Vorbereitungszeit erhalten, damit sie die verschiedenen Szenarien durchrechnen konnten.

Das Auktionsformat gilt als am besten für die Anforderungen der Multiband-Auktion geeignet und wurde bereits bei der Vergabe der 2,6 GHz-Frequenzen in Österreich sowie bei vergleichbaren Verfahren in den Niederlanden, der Schweiz, Dänemark, Irland und Großbritannien eingesetzt.

Sichere, zuverlässige Abwicklung

Die Auktionssoftware von alladin-IT hat dafür gesorgt, dass die komplexe, mehrwöchige Auktion sicher und zuverlässig abgewickelt werden konnte. Sie stellt sowohl Auktionator wie auch Bieter eine intuitiv zu bedienende Oberfläche zur Verfügung und erlaubt damit die komfortable Bedienung des durchaus anspruchsvollen Auktionsdesigns. Bieter und Auktionator können dank der Software bequem in den jeweiligen Auktionsräumlichkeiten am PC sitzen und die Versteigerung über das Internet durchführen. Die Kommunikation wird durch hochsichere Verschlüsselungs- und Authentifizierungsverfahren gesichert.

"Die von alladin-IT entwickelte Auktionssoftware gewährleistet ein hohes Maß an Nachvollziehbarkeit, Datensicherheit und Hochverfügbarkeit, was für Bieterverfahren dieser Größenordnung unabdingbar ist", betont alladin-IT-Geschäftsführer Leonhard Wimmer. Insbesondere die Implementierung der komplexen Gewinner- und Preisermittlung war eine Herausforderung an die Softwareentwickler und -tester.

"Dank der guten Zusammenarbeit mit der Firma alladin-IT und der zuverlässigen Auktionssoftware konnte die Multiband-Auktion zeitgerecht und problemlos durchgeführt werden", so Dr. Georg Serentschy, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Telekom und Post.

alladin-IT hat bereits die 2,6-GHz-Frequenz-Auktion im September 2010 und die kürzlich abgeschlossene Vergabe der Frequenzen im Bereich 450 MHz technisch umgesetzt.

Über alladin-IT

alladin-IT hat sich auf professionelle IT-Beratung und Entwicklung spezialisiert. Das Wiener Softwareunternehmen versteht sich als Wirtschaftsinformatik-Agentur, schlägt damit eine Brücke zwischen Wirtschaft und Technik, und verbindet somit Anforderungen der modernen Wirtschaft mit der hochkomplexen Kommunikationstechnologie. alladin-IT überzeugt seit 2005 durch eine einfache Sicht auf komplexe IT-Themen in Verbindung mit ökonomischem Know-how.

Rückfragen & Kontakt:

Herr Ulrich Liener
ulrich.liener@alladin.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0002