Lyoness gründet innovatives Kompetenzzentrum

Graz (OTS) - Mit der Gründung der "Lyoness Cashback AG" bündelt die Lyoness Unternehmensgruppe ihre Servicegesellschaften für Technik, eCommerce und Softwareentwicklung in einer einzigen Gesellschaft mit Sitz in Österreich. Strategisches Ziel: die stärkere Positionierung als Vorreiter in den Bereichen eCommerce, mCommerce und Shopping 3.0.

Was bislang über mehrere Lyoness-eigene GmbHs geschah, wird nun vereint: Zehn Jahre Expertenwissen werden gebündelt in ein einziges Unternehmen, die "Lyoness Cashback AG". Erstmals in der Geschichte des Konzerns wird das seit der Gründung 2003 erworbene Know-how in den Bereichen Online, Technik und Software zusammengefasst, um verstärkt als Innovationstreiber in Bereichen wie IT und eCommerce zu agieren.

Vereinte Kompetenzen

"Mit der Zusammenlegung verfolgen wir das Ziel, effizienter zusammenzuarbeiten, um uns gemeinsam verstärkt innovativen kreativen Ideen widmen zu können", so Bernhard Koch, CEO der Cashback AG. Langfristig geht es um die weltweite Positionierung als Spezialist im digitalen und Onlinesektor. So wurde bereits die ehemalige "Lyoness eBiz GmbH" in die neue Cashback AG eingegliedert, die unlängst erfolgreich auf Europas größter Online-Marketing-Messe - der "dmexco" in Köln - vertreten war. Die eBiz ist vor allem für Innovationen im Online- und Mobilbereich bekannt. 2009 wurde Onlineshoppen mit den Lyoness Einkaufsvorteilen verknüpft, seitdem wurden über 4.000 Online-Partnerunternehmen weltweit akquiriert. 2011 erfolgte die Einführung der mobilen Cashback App, die auch heute noch unter den besten Apps im Apple App Store im Bereich Wirtschaft gelistet wird.

Projekte für 2014

"Für 2014 haben wir bereits einige Konzepte entwickelt, mit denen Lyoness als Einkaufsgemeinschaft noch komfortabler für den Konsumenten und als Kundenbindungsprogramm noch attraktiver für den Handel und den Dienstleistungsbereich sein wird", gibt Koch einen Ausblick auf das kommende Jahr. Als IT-Experte weiß er, wie wichtig kreative und preisgünstige Konzepte gerade für regionale Händler sind. "Vor allem im Bereich der klein- und mittelständischen Partnerunternehmen hat Lyoness deshalb einige Neuheiten am Start, wie zum Beispiel neue Tools zur leichteren Kundenakquirierung am Point of Sale."

Neben der eBiz GmbH werden sukzessive die Dataservice GmbH (Technik) und die Lyco Soft GmbH (Softwareentwicklung) in die Cashback AG übernommen. Momentan sind rund 120 Mitarbeiter in der neuen Cashback AG beschäftigt; in einem Jahr sollen es im Hauptsitz Graz doppelt so viele werden.

Über Lyoness

Der international tätige Konzern Lyoness unterhält drei wesentliche Geschäftsmodelle: Einkaufsgemeinschaft, Loyalty-Programm und Vertrieb. Somit spricht das Unternehmen drei unterschiedliche Zielgruppen an: Konsumenten, die beim Einkaufen mit Lyoness Geld sparen (Cashback), Händler, die ein branchen- und länderübergreifendes Loyalty-Programm nutzen möchten, sowie Selbstständige und Unternehmer in einem eigenen Strukturvertrieb. Lyoness ist derzeit in 45 Ländern auf allen Kontinenten vertreten. 3 Millionen Mitglieder nutzen bei mehr als 29.000 Partnerunternehmen weltweit die Lyoness Vorteile. Mehr auf www.lyoness.com.

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Kelemen
Lyoness Management GmbH
Tel: +43 664-85 55 241
E-Mail: silvia.kelemen@lyoness.ag

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | LYO0001