IMAS Studie belegt: Beratung bei Computerkauf sehr wichtig

DiTech unterscheidet sich vom Mitbewerb aufgrund des intensiven Beratungs- und Servicekonzepts. Eine IMAS Studie gibt dieser Positionierung nun Recht

Wien (OTS) - Wie viel Beratung ein Kunde braucht, hängt den Erkenntnissen einer Studie von IMAS-International vom Produkt oder der Dienstleistung ab. Die statistisch repräsentative Umfrage (n= 1.028) für die österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren, die im Zeitraum vom 18. Juli bis 7. August 2013 zu diesem Thema durchgeführt wurde zeigt, dass Beratungsleistung umso wichtiger ist, je mehr Fachkenntnis und Wissen bei einem Produkt oder einer Dienstleistung nötig ist.

Am beratungsintensivsten schätzen die Österreicher Pharmaprodukte ein. 63 % halten diese für sehr beratungsintensiv. Auf Platz zwei landen Geld- und Kapitalanlageprodukte, gefolgt von Autos, Altersvorsorge und Pflegevorsorge. Dann werden bereits "Computer, Laptops und Tablet PCs" genannt. Bei diesen Produkten sagen 43 % der Österreicher, dass Beratung "sehr wichtig" ist. Weitere 29 % halten das Beratungsgespräch beim Computerkauf für einigermaßen wichtig. Nur 11 % denken, dass Beratung bei Computern überhaupt nicht wichtig ist.

Die Ergebnisse der Studie stützen damit die Positionierung von DiTech, dessen Herzstück seit jeher das kompetente Beratungsgespräch und die Serviceleistungen rund um den Computerkauf ist.

"Es freut mich, dass die IMAS Studie so eindeutig zeigt, dass die Österreicherinnen und Österreicher nach kompetenter Beratung beim Computerkauf verlangen. Anders als reine Onlineportale oder große Selbstbedienungs-Elektro-Märkte, die Produkte einfach stumm ins Regal stellen, bekommt man bei DiTech fachkompetente Beratung. Das war, ist und wird immer unsere Stärke und der Grund unseres Erfolges sein", sagt DiTech-Gründer und Geschäftsführer Damian Izdebski. Bilderrechte IMAS - Abdruck honorarfrei

Über DiTech

DiTech wurde vor 14 Jahren von Aleksandra und Damian Izdebski gegründet. Die Gründer haben vom Beginn an Computer nicht als Massenware mit Selbstbedienungscharakter angeboten sondern auf Fachkompetenz und Service gesetzt. DiTech beschäftigt rund fast 300 Mitarbeiter an 22 Standorten österreichweit und betreibt unter der Eigenmarke dimotion in Wien die einzige österreichische Computer-Manufaktur. 2012 erwirtschaftete DiTech insgesamt 120 Mio. Euro. Laut Handels-Check 2012 von marketagent.com und Wirtschaftsblatt ist DiTech der "Beste Elektrohändler Österreichs". Eine EHI-Studie weist www.ditech.at als den umsatzstärksten Onlineshop Österreichs im Produktsegment "Computer, Unterhaltungselektronik, Handys, Zubehör" (EHI Retail Institut:
E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2012) aus.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ditech.at ; www.imas.at Pressefotos: www.ditech.at/info/mediaFotos.html
Besuchen Sie uns auch unter Facebook: www.facebook.com/DiTechComputer

Rückfragen & Kontakt:

Mario Gündl
PR
Tel: +43 (0)676 - 3846310
E-Mail: mario.guendl@ditech.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | DIT0002