Stirb langsam: Festplatten-Crash legt Industrieanlagen lahm

Datenretter Attingo empfiehlt 1:1-Sicherungskopien für Industriesteuerungen

Wien (OTS) - Eine nagelneue Kraftwerkssteuerung kann es genauso treffen, wie eine uralte Druckmaschine: In Industrieanlagen können Festplatten als Herzstück der Steuerungseinheiten plötzlich und unerwartet defekt werden. Die Folgen sind oft ein Produktionsstillstand. Hier haben heimische Betriebe einen Nachholbedarf, wie die Auftragsbücher des Datenrettungsunternehmens Attingo mit Sitz in Hamburg, Wien und Amsterdam zeigen. "Bei Industrieanlagen kommt es häufiger zu Festplatten-Defekten, als man annehmen möchte. Der Grund ist, dass die Unternehmen zwar Backups von Produktionsdaten erstellen, aber kaum Sicherungskopien der gesamten Festplatte", berichtet Attingo-Geschäftsführer Nicolas Ehrschwendner.

Fehler im System

Vielfach fehlt das Bewusstsein, dass Festplatten bewegliche Präzisionsteile enthalten und - unabhängig von ihrem Alter und ohne Vorwarnung - aufgrund verborgener Materialschwächen defekt werden können. So entging ein holzverarbeitender Betrieb in Oberösterreich knapp einem Fiasko: Die neun Jahre alte Holzschneidemaschine fiel über Nacht aus und die Datenretter mussten mangels Sicherungskopie eine baugleiche Ersatz-Platte zum Auslesen der Daten heranziehen. Wäre diese nicht in dem 10.000-Teile-großen Ersatzteillager von Attingo vorrätig gewesen, hätte das Beschaffen Tage dauern können. Ob Hemdenmanufaktur, Pharmabetrieb oder Kraftwerk - fast wöchentlich landen defekte Industriefestplatten im Labor der Datenärzte.
http://www.attingo.at/datenrettung/proprietaer/

Minutenschnelles Recovery

Daher bietet Attingo eine neue Dienstleistung für produzierende Unternehmen an: Zur Vorsorge wird eine 1:1-Sicherungskopie der gesamten Festplatte einer Industriesteuerung erstellt, um Systeme im Ernstfall in Minutenschnelle wiederherstellen zu können. Meist befinden sich neben Betriebssystem und Steuerungssoftware auch Produktionsdaten sowie Konfigurationsdaten auf einer Platte. Daher genügt es nicht, nur Daten aus einzelnen Programmen zu sichern.
http://www.attingo.at/datenrettung/proprietaer/industrieanlagen.html

Daten-Spiegelung im Labor

Für die ganze Bandbreite von alten bis neuen Industriesteuerungen besitzt Attingo Spezialzubehör sowie Stecker, Anschlüsse oder Lesegeräte für ältere Speichermedien. Ebenso verfügen die Ingenieure über das Fachwissen zu den diversen Schnittstellen und Datenübertragungsstandards: "Oft befinden sich auch geschützte Bereiche auf der Platte, die vom Hersteller mit unbekannten Kennwörtern versiegelt wurden. Diese können wir mit geheimen Befehlen zugänglich machen", erklärt Ehrschwendner. Die fertige Sicherungskopie der Industrie-Festplatte wird entweder beim Kunden selbst oder im Attingo-Tresor gelagert. Der Datenretter betont: "Es geht darum den Worst Case durch das Erstellen einer Sicherungskopie zu vermeiden. Ein Produktionsstillstand kann enorme Summen kosten."
http://www.attingo.at/technologie-sicherheit/rekonstruktion.html

Über Attingo Datenrettung GmbH

Attingo ist ISO-9001-zertifiziert und betreibt modernste Reinraumlabore in Wien, Hamburg und Amsterdam. Das Unternehmen ist auf Datenwiederherstellung von Servern, RAID-Systemen und Festplatten spezialisiert und arbeitet rund um die Uhr: 0800/8081860

Fotos unter: http://www.attingo.at/presse/pressefotos.html

Rückfragen & Kontakt:

Nicolas Ehrschwendner, EMail: ne@attingo.at, Tel.: 01-2360101-0

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ATI0002