Messaging-Trends von Acision: Zunehmende Nutzung von OTT-Dienstleistungen in UK und den USA

Reading, England (OTS/PRNewswire) - Zentrale Faktoren für die Akzeptanz von OTT-Messaging: Kosten, Servicequalität und umfassende Funktionalität

  • Die Nutzung von Over-the-Top--Messaging (OTT) in den USA wird vorangetrieben von Geschwindigkeit (50 Prozent), umfassender Funktionalität (36 Prozent) und Zuverlässigkeit (35 Prozent). Für Smartphone-Nutzer in Großbritannien sind auch Kosten (47 Prozent) ausschlaggebend.
  • In Großbritannien sind Menschen zwischen 18 und 25 Jahren die produktivsten "Messager" und schreiben etwa 225 Mitteilungen pro Woche - 22Prozent mehr als jede andere Altersgruppe in Großbritannien.
  • Durch ein beschleunigtes Verfahren für Rich Messaging / RCS können Betreiber einen einzigartigen Wert für alle Service-Anforderungen bieten, während sie einen Weg zur Monetarisierung über Nutzungsanalytik und neue Merkmale erschließen.

Eine Studie im Auftrag von Acision, dem globalen Markführer für Mobile Messaging, belegt die Beliebtheit von IP- und Over-the-Top-Messaging-Services in Großbritannien und den USA. In beiden Märkten verwenden Verbraucher täglich mehrere Messaging-Dienste. Das hat eine beträchtliche Auswirkung auf das Datenverkehrsvolumen des Messaging.

Sowohl die USA als auch Großbritannien repräsentieren zwei der reifsten Märkte für Smartphone- und Instant Messaging (IM). Deshalb dienen beide als Benchmarks für andere Regionen. Laut Acision-Studie verwenden 77 Prozent der britischen und 72 Prozent der amerikanischen Smartphone-Nutzer jeden Tag mehrere Messaging-Kanäle, einschließlich SMS, MMS und IM/Over-the-Top- (OTT-) Anwendungen.

Angemessenes Messaging

SMS bleibt ein essentielles Kommunikationsmittel, das von fast allen Befragten genutzt wird ( 96 Prozentin Großbritannien und 92 Prozent in den USA). Gleichzeitig gab die Hälfte aller amerikanischen Nutzer an, dass sie OTT-Messaging-Dienste aufgrund ihrer Geschwindigkeit gegenüber SMS bevorzugen. Umfassende Funktionalität, wie etwa die Möglichkeit, zu sehen, wann eine Nachricht zugestellt wird (36 Prozent), sowie Zuverlässigkeit (35 Prozent) belegten den zweiten und dritten Platz. In UK wurde Geschwindigkeit (53 Prozent) als weiterer Hauptgrund für die Nutzung von OTT-Messaging-Dienste genannt, knapp gefolgt von Kosten (47 Prozent). Da weit weniger britische Nutzer von unbegrenzten SMS-Paketen Gebrauch machen als amerikanische (53 Prozent gegenüber 77 Prozent), könnte das ein Grund sein, warum Kosten in UK ein wichtiger Faktor für OTT-Messaging sind.

In Großbritannien nutzt die Altersgruppe der 18-bis-25-Jährigen Messaging-Dienste am intensivsten. Bei der Analyse der beliebtesten Messaging-Anwendung anhand der Anzahl gesendeter Nachrichten belegte der Blackberry Messenger (BBM) in Großbritannien den ersten Platz mit durchschnittlich 110 gesendeten Nachrichten pro Woche. Darauf folgen SMS (75 Mitteilungen pro Woche - MPW), WhatsApp (74 MPW) und gleichauf iMessage und Facebook Messenger (64 MPW). In den USA dominiert die SMS mit durchschnittlich 111 Nachrichten pro Woche. Nutzer zwischen zwölf und 18 Jahren senden sogar 150 Nachrichten pro Woche - 35 Prozent mehr als der durchschnittliche Nutzer.

Für die Kommunikation mit Freunden ist IM laut Studie eine mindestens gleichwertige, wenn nicht sogar bessere Option als die SMS. Das ist jedoch situationsabhängig: Im beruflichen Umfeld halten 35 Prozent der Verbraucher in Großbritannien und 29 Prozent in den USA SMS für angebrachter.

Anbieter von Rich Messaging

Um das Interesse an OTT-Diensten herauszufinden, wurden den Umfrageteilnehmern zudem die Dienste der Rich Communication Suite (RCS) von GSMA beschrieben. Diese werden von Betreibern weltweit als ein einziger Messaging-Dienst unter der Marke "joyn" eingeführt werden. Eine grosse Mehrheit (75 Prozent in den USA und 77 Prozent in Großbritannien) gab an, ein klares Interesse an einem betreibergestützten Dienst zu haben, wenn er in Paketen zu angemessenen Preis angeboten wird.

"Das Messaging-Verhalten dieser Smartphone-Nutzer und ihr Interesse an "joyn" zeigt, dass Betreiber schnell eine nahtlose Rich-Messaging-Erfahrung für ihre Kunden bereitstellen sollten, die weltweit über alle Messaging-Communitys, -Geräte und -Netzwerke hinweg funktioniert", sagt JF Sullivan, EVP Product Management und CMO bei Acision. "In Verbindung mit der Analyse von Nutzerdaten können Betreiber Dienste monetarisieren, Gewinne steigern und dem Kunden letztendlich die Funktionen anbieten, die er sich wünscht."

"Die Ergebnisse zeigen auch, dass sich mehr als drei Viertel unserer Nutzer in beiden Märkten einen einzigen Messaging-Dienst wünschen, mit dem jeder erreichbar ist - unabhängig vom Endgerät", so Sullivan weiter."Das ist eine klare Botschaft an Mobilfunkbetreiber, die am besten positioniert sind, um die Nachfrage nach integrierten Messaging-Diensten zu decken. Nur sie können den umfassenden Service anbieten, den ihre Kunden verlangen."

Einfacher ist besser

Junge Leute möchten, dass ihr Messaging-Dienst so einfach wie möglich ist, so wollen mehr als drei Viertel (76 Prozent) der Jugendlichen in den USA einen Messaging-Dienst, mit dem sie alle erreichen können. In UK sind es 61 Prozent. Die gleiche Anzahl britischer Jugendlicher wäre auch an einem Messaging-Dienst interessiert, der eine sofortige Zustellung aller Mitteilungen garantiert - unabhängig davon, welche Messaging-Anwendung verwendet wurde. Dies verdeutlicht die Notwendigkeit für ein Zusammenwirken von SMS und MMS und das Zurückgreifen auf einen Rich-Messaging-Dienst.

Sullivan ergänzt: "Betreibern könnte etwas entgehen, wenn sie sich nicht darauf konzentrieren, wie sie Nutzen aus ihrem SMS-Angebot ziehen können. Die Marktforschung zeigt den Wunsch nach SMS und weiterentwickelten Funktionen rund um SMS. Mobilfunkbetreiber sind in einer einzigartigen Position, ihren bestehenden Messaging-Dienst so zuzuschneiden, dass er den sich ändernden Bedürfnissen ihrer Kunden gerecht wird, während sie reichhaltige und hochwertige Funktionsmerkmale für Messaging-Dienste mit umfassender Reichweite entwickeln. Deshalb sollten sie die Entwicklung neuer und innovativer Rich-Media-Dienste veranlassen, die nicht nur ein einzigartiges Nutzererlebnis bieten, sondern auch die Herausforderung der fragmentierten Nutzung angehen und Nutzer für sich gewinnen."

"Die Beliebtheit von OTT-Anwendungen ist nicht abzustreiten. Allerdings ist es wichtig für Betreiber, dass sie diese Marktkenntnis mit dem Wissen kombinieren, das sie im Hinblick auf die Annahme, die Nutzung und das Erlebnis von Verbrauchern haben", sagt Jorgen Nilsson, Chief Executive bei Acision. "Diese Informationen und eine konsolidierte Messaging-Plattform können die Bereitstellung eines Rich-Messaging-Dienstes beschleunigen. Zudem können Betreiber Dienstleistungen anbieten, die auf den zentralen Stärken von SMS und Funktionen von OTT-Anwendungen mit verbesserter Wirkungskraft beruhen, während sie auch einen zusätzlichen Wert liefern, der monetarisiert werden kann. Acision bietet ein solides Portfolio von Produkten und Dienstleistungen an, um Betreibern zu helfen, sich auf die Verlagerung des Messaging-Marktes einzustellen und neue Dienste anzubieten."

Über Acision

Acision ist globaler Marktführer im Mobile Messaging und verbindet die Welt mit relevanten, lückenlosen Messaging-Diensten, welche die mobile Kommunikation bereichern und Anbietern und Unternehmen weltweit neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. Weitere Informationen über Acision erhalten Sie aufhttp://www.acision.com

Marktforschung von Acision

Die von Vanson Bourne im Januar und April 2013 durchgeführte Studie ist die zweite umfassende Marktuntersuchung von Acision zur Mobile-Messaging-Landschaft. Sie basiert auf Interviews mit 1.000 Smartphone-Besitzern in Großbritannien und 1.000 Smartphone-Besitzern in den USA.

Über Vanson Bourne

Vanson Bourne, eine forschungsgestütze Unternehmensberatung, führt Marktforschung zu Nutzern in einem technologischen Kontext durch. Das Unternehmen befragt hochrangige Entscheidungsträger mit diversen Funktionen aus einer großen Bandbreite von Branchen und aus Unternehmen jeder Größe, von den kleinsten bis zu den ganz großen, die in Märkten rund um die Welt tätig sind. Die Kunden von Vanson Bourne reichen von Start-up-Unternehmen bis zu bekannten Unternehmen, die eine fachkundige Beratung mit einer soliden und glaubhaften forschungsgestützen Analyse benötigen.

Rückfragen & Kontakt:

Maria Hudson, Acision, Tel.: +44-118-930-8826,
E-Mail: maria.hudson@acision.com ; Catriona Biggart, Hotwire PR,
Tel.: +44(0)207-608-2500, E-Mail: acision@hotwirepr.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0018