Relaunch und Umstellung der Website-URL können das Suchmaschinen Ranking negativ beeinflussen

Wien (OTS) - Der Versicherungs-Ranking-Check des E-Marketing Profis Iphos IT Solutions für das 1. Quartal 2013 zeigt erneut, dass es bei grundlegenden Umstellungen eines Internetauftritts, wie etwa der Umstellung einer URL oder einem Relaunch, aus verschiedenen Gründen zu negativen Auswirkungen auf die Positionierung der jeweiligen Site in den Ergebnislisten der Suchmaschinen kommen kann. Die vier Unternehmen, die im Iphos Ranking-Check am stärksten an Punkten verloren haben - die Zurich Connect, die Allianz und die Raiffeisen Versicherung - haben ihre Site jeweils einem vollständigen oder kleineren Relaunch unterzogen oder - wie im Fall der ERGO Direkt -eine Änderung der URL durchgeführt.

"Ein Relaunch bietet im Allgemeinen eine hervorragende Möglichkeit, eine Website für Suchmaschinen zu optimieren und damit Schritte für ein besseres Ranking in den Suchergebnissen zu setzen. Allerdings kann der Schuss auch nach hinten losgehen. Es ist nicht das erste Mal, dass wir in so einem Fall eine Verschlechterung des Google Rankings beobachten können. Gerade wenn auch die URL-Struktur einer Website verändert wird, kann es zu Problemen kommen, selbst dann, wenn die wichtigsten Schritte wie korrekte Weiterleitungen und Sitemaps beachtet wurden", erklärt Christoph Wendl, Geschäftsführer von Iphos IT Solutions, die Ergebnisse. "Die Allianz hat im 1. Quartal in unserem Ranking Check an Punkten verloren, weil die Zahl der einzelnen Seiten ihres Internetauftritts im Zuge des Relaunch reduziert wurde und damit einige gut gerankte Seiten aus dem Index gefallen sind. Bei der Ergo Direkt ist das Problem anders gelagert", so Wendl weiter. "Hier wurde die Haupt-URL geändert. Dadurch gingen viele Backlinks verloren, der Google PageRank verschlechterte sich und damit ging es auch in den Suchergebnislisten bergab."

So funktioniert der Suchmaschinen Ranking Check

Iphos IT Solutions untersucht im Rahmen des Suchmaschinen Ranking Checks quartalsweise das Google-Ranking von derzeit 69 österreichischen Versicherungswebsites. Insgesamt werden dabei mehr als 450 Keywords und Suchbegriffskombinationen rund um das Thema "Versicherung" zur Messung der Position in den Suchergebnislisten herangezogen. Ein spezielles Punkteschema macht die einzelnen Ergebnisse vergleichbar. Die Gruppierung in Spezialgebiete wie z.B. "KFZ & Auto", "Rechtsschutz" oder "Bausparen" gibt auch kleineren Versicherungsunternehmen einen spezifischen Überblick über ihr Standing und allfällige Verbesserungspotentiale.

28 der 69 untersuchten Websites konnten im 1. Quartal 2013 zumindest einmal Position 1 in den Suchergebnislisten erreichen, das sind um drei weniger als zuletzt. 56 Websites fanden sich zumindest einmal unter den Top-10 der Suchergebnisse. Sieben Unternehmen schafften es jedoch bei keiner einzigen der Iphos Suchanfragen unter die Top-30.

Iphos verleiht Gütesiegel für Top 5 Versicherungen im Ranking-Check

Versicherungen und Finanzdienstleister werden ab sofort mit einem besonderen "Zuckerl" für ihr gutes Ranking belohnt. Iphos IT Solutions zeichnet die Top 5 unter den Instituten mit einem speziellen Gütesiegel aus. "Wir möchten mit diesem Zeichen ein positives Signal setzen und die anderen Unternehmen dazu motivieren, die Möglichkeiten in der SEO weiter auszuschöpfen", erläutert Wendl die Zielsetzung für die Vergabe des Siegels.

"Die meisten Versicherungsunternehmen sind sich mittlerweile der Bedeutung eines guten Suchmaschinen-Rankings bewusst und beachten auch einige der grundlegenden Voraussetzungen für einen optimierten Internetauftritt", stellt Wendl fest. "Allerdings passt Google seinen Suchalgorithmus immer wieder den sich ändernden Suchbedürfnissen an. So wurde gerade erst das Penguin 2.0 Update veröffentlicht, das Webspam, also überoptimierte Seiten ohne tatsächlichen Informationsgehalt, abstrafen soll. Ich empfehle immer wieder, regelmäßig Experten zu konsultieren, um bei Updates wie diesem nicht ins Fahrwasser zu kommen und gute Rankingpositionen auch bei problematischen Umstellungen halten oder sogar verbessern zu können."

Iphos IT Solutions hat sich darauf spezialisiert, Versicherungsunternehmen und Finanzdienstleister mit speziellen E-Marketing Lösungen dabei zu unterstützen, ihre Präsenz im Web erfolgreich zu verstärken.

Mehr Info: http://www.ranking-check.at

Iphos IT Solutions ist seit über 15 Jahren erfolgreich in den Bereichen E-Business, Softwareentwicklung und IT-Service Management tätig. Durch die langjährige Betreuung renommierter heimischer Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen hat Iphos umfangreiche Branchenerfahrung gesammelt und bietet spezialisierte Web-, Intranet- und Mobile-Applikationen für alle Unternehmensbereiche.

Rückfragen & Kontakt:

Iphos IT Solutions GmbH
Ansprechpartner: Christoph Wendl, Geschäftsführer
Fillgradergasse 7, 1060 Wien
Tel.: +43 1 869 84 00
Fax: +43 1 869 84 00-50
E-Mail: marketing@iphos.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0019