Das mobile Arbeiten: Von der Vision zur Wirklichkeit

Im Zuge der österreichweiten Business Breakfasts präsentiert NextiraOne die vielseitigen Möglichkeiten des mobilen Arbeitens

Wien (OTS) - In der U-Bahn e-mails bearbeiten oder in der Wartehalle des Flughafens gemeinsam mit dem Kollegen im Büro noch eine Präsentation für ein wichtiges Meeting bearbeiten: was vor einigen Jahren noch unmöglich war, gehört heute für viele Mitarbeiter und Führungskräfte bereits zum Alltag. Das mobile Arbeiten bietet die Möglichkeit der orts- und zeitunabhängigen Zusammenarbeit und Kommunikation, steigert die Produktivität und senkt die Kosten in Unternehmen. Die Voraussetzung dafür ist jedoch, dass das Konzept des mobilen Arbeitens richtig geplant und umgesetzt wird.

Im Rahmen der österreichweiten Business Breakfasts präsentieren die Communications Experts von NextiraOne mit Expertenvorträgen und Live-Demos, wie Unternehmen das mobile Arbeiten realisieren können. Im Zentrum der Veranstaltungen in Innsbruck, Wels, Wien und Graz steht dabei die Frage, wie mobile Endgeräte sicher in die Unternehmensinfrastruktur eingebunden werden können. In diesem Zusammenhang wird auch die Realisierung von Bring Your Own Device (BYOD) näher beleuchtet, denn Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, dass immer mehr Mitarbeiter ihr Recht einfordern, die eigenen Endgeräte auch im Unternehmen nutzen zu dürfen.

Auch Unified Communications Lösungen nehmen im mobilen Arbeiten eine zentrale Rolle ein: HD Videos, die vom Tablet oder Smartphone aus abgerufen werden können, der orts- und zeitunabhängige Zugriff zum globalen Firmentelefonbuch, das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten und die Aufzeichnung von Besprechungen (Sprache und Bild), ermöglichen Unternehmen und ihren Mitarbeitern eine neue Qualität des Arbeitens. Im Zuge der Business Breakfasts werden die neuesten Technologien der führenden Hersteller Alcatel-Lucent, Cisco und Microsoft präsentiert.

Ein leistungsfähiges und sicheres Rechenzentrum ist für das zeit-und ortsunabhängige Arbeiten unerlässlich: das Virtualisierte Dynamische Data Center (VDDC) fungiert als Verbindungstück zwischen der mobilen und fixen Arbeitswelt. In ihm werden alle relevanten Unternehmensdaten zentral gespeichert und können somit einfacher verwaltet werden.

Die Desktop Virtualisierung spielt bei allen Endgeräten eine wichtige Rolle: sie sorgt einerseits für einheitliche Arbeitsoberflächen auf mobilen und fixen Endgeräten und steigert dadurch die Benutzerfreundlichkeit für den User. Andererseits kann damit auch sichergestellt werden, dass alle sensiblen Unternehmensdaten im Netzwerk und nicht am Endgerät gespeichert werden. Das Endgerät fungiert hierbei lediglich als Anzeige. Somit ist bei Verlust oder Diebstahl des Devices gewährleistet, dass keine sensiblen Daten am Gerät zu finden sind. Die Unabhängigkeit vom jeweiligen Endgerät ermöglicht eine enorme Flexibilität und relativiert klassische VPN Lösungen für den externen Zugriff auf Unternehmensnetzwerke. Durch das zentrale Desktop Management sinkt der Administrationsaufwand für Desktop User signifikant.

"Im Zuge der Business Breakfasts präsentieren wir unseren Kunden live vor Ort welche Vorteile diese Lösungen für das mobile und fixe Arbeiten schaffen. Mit der sicheren und effizienten Einbindung von mobilen Endgeräten mittels Mobile Device Management, VDI/ VXI, ISE (Identity Service Engine) oder VPN können Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig bleiben. Weiters erhalten sie durch das zeit- und ortsunabhängige Arbeiten mehr Flexibilität, steigern ihre Produktivität und motivieren ihre Mitarbeiter. Zahlreiche Studien bestätigen diese Entwicklung. Die Realisierung von BYOD macht Unternehmen darüber hinaus auch als Arbeitgeber interessanter", erklärt Nicole Plein, Pressesprecher & Communications Manager NextiraOne Austria.

Weiterführende Informationen zur mobilen Welt des Arbeitens und alle Termine der NextiraOne Business Breakfast Tour 2013 finden Sie unter: www.mobilarbeiten.at

Über NextiraOne:

NextiraOne ist ein internationaler herstellerunabhängiger Integrator für konvergente Sprach- und Datennetzwerke (Unified Communications), Business Protection (Security), Mobility, Multimedia Contact Center, Managed Services, Data Center etc. und verfügt über ein globales Servicenetz, ein breites Portfolio an Zertifizierungen und umfangreiche Produkterfahrung. Abgestimmt auf die speziellen Anforderungen und Geschäftsfelder der Kunden designt, realisiert und managt NextiraOne innovative und zuverlässige Kommunikationslösungen für jedes Marktsegment und jede Branche.
Mit mehr als 330 Vertriebs- und Serviceexperten ist NextiraOne flächendeckend in ganz Österreich vertreten. Europaweit und in den USA gibt es 16 Niederlassungen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.nextiraone.at *NextiraOne und das NextiraOne Logo sind eingetragene Trademarks von NextiraOne LLC.

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt und Rückfragen:
NextiraOne Austria GmbH
Mag. Nicole Plein
Pressesprecher &
Communications Manager
Tel. 05 77 33-4827
nicole.plein@nextiraone.eu

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEX0002