SECNU - Die kostenlose Schutznummer für das Handy

Die neuen sicheren Handynummern für ganz Österreich

Wien (OTS) - In Zeiten des gläsernen Menschen wird ein rares Gut immer wichtiger: Privatsphäre. SECNU - kurz für SEcure NUmber - ist ein neuartiges Service, das hilft, Handynummern vor ungebetenen Zugriffen und Anrufern zu schützen. Ganz ohne Kosten erhalten SECNU-User eine persönliche SCHUTZNUMMER, die bedenkenlos überall weitergegeben werden kann. Damit werden nicht nur lästige Störenfriede abgeschreckt, pro Anrufminute verdienen User sogar 25 Cent.

Eine Umfrage des Ministeriums für Konsumentenschutz (BMASK) vom 10.01.2013 zeigt es deutlich: Österreichs VerbraucherInnen werden nach wie vor durch unerbetene Anrufe belästigt. 58% geben an, sich durch Werbeanrufe von Lotterien oder Telefondienstleistern bedrängt zu fühlen. Obwohl es immer weniger Handynummern in öffentlichen Verzeichnissen gibt, gelangen Firmen oftmals über zwielichtige Umwege an persönliche User-Daten und Telefonnummern. Dass selbst große Unternehmen nicht vor Hackerattacken gefeit sind, zeigen Beispiele von Sony bis zu LinkedIn, wo 2012 mehrere Millionen Userdaten in die Hände von Hackern fielen. Doch ein neuartiges Gratis-Service kann hier Abhilfe schaffen und lästigen Anrufen ein Ende bereiten.

Was ist eine SECNU?

Eine SECNU ist eine Schutznummer, die den Missbrauch der Handynummer verhindert und die persönliche Erreichbarkeit steuert. Nach kostenfreier Anmeldung auf secnu.at oder via SECNU App erhält der User eine persönliche Schutznummer. Da Anrufer 1.09 Euro pro Minute zahlen müssen, wirkt SECNU wie ein telefonischer Türsteher: Es ruft nur an, wer wirklich etwas braucht. Deshalb kann man die SECNU-Nummer auch bedenkenlos überall weitergeben. Anrufe werden auf das Handy des SENCU-Users weitergeleitet, ohne dass der Anrufer die tatsächliche Handynummer je zu Gesicht bekommt. Somit werden ungebetene Anrufer abgeschreckt, während man trotzdem erreichbar ist. Familie, Freunde und Vertraute, denen man die echte Handynummer gegeben hat, nutzen natürlich weiterhin den direkten Draht.

SECNU teilt mit seinen Nutzern

Entwickelt wurde SECNU von adaffix, einem weltweit tätigen Technologie-Unternehmen mit Sitz in Wien. Da es sich bei SECU um ein "neuartiges Social Business Modell" handelt, "bei dem die Einnahmen mit dem Nutzer geteilt werden", wie Claudia Dreier-Pöpperl, Gründerin und CEO des Unternehmens adaffix betont, profitiert auch der SENCU-User: Pro telefonierter Minute, die über SECNU läuft, erhält die angerufene Person 25 Cent.

Wo kann SECNU zur Anwendung kommen?

Überall, wo man bisher widerstrebend seine Handynummer veröffentlicht hat, kommt jetzt stattdessen die Schutznummer zum Einsatz. Von Sozialen Netzwerken, Online-Börsen über Webshops bis hin zu Reiseportalen - kann man fortan die SECNU-Nummer anstatt der Handynummer angeben. Damit wird nicht nur die tatsächliche Handynummer vor Missbrauch und unerwünschter Weitergabe geschützt, es werden auch nur mehr Anrufe getätigt, wenn es tatsächlich notwendig ist.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit besteht in der Einrichtung einer kostenpflichtigen Supportnummer. Erstmals ganz ohne Fixkosten oder komplizierte Einrichtungsvorgänge. Dadurch stehen ganz neue Geschäftsfelder offen, sei es für Anrufe außerhalb der Öffnungszeiten oder auch für ganztägigen Support.

SECNU APP
Für Android Nutzer:
http://www.ots.at/redirect/secnu.android

Für iPhone Nutzer:
http://www.ots.at/redirect/secnu.apple

Und die Online-Anmeldung für alle anderen Handy Nutzer:
https://www.secnu.at/

Über adaffix GmbH

Adaffix wurde 2009 gegründet und hat seinen Firmensitz in Wien. Adaffix ist weltweiter Marktführer und Innovationsführer im Bereich Anruferkennung sowie Gewinner zahlreicher Technologie-Awards.
Mehr Infos unter: http://adaffix.com/

Über Mag. Claudia Dreier-Pöpperl, M.A.
Gründerin und CEO von adaffix.
Erfahrung in der Mobilfunk-, Online-Industrie, Local Search und App-Entwicklung.
Die gebürtige Österreicherin lebt zur Zeit in London.

Bildmaterial
Das Bildmaterial steht zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung zur Verfügung: http://www.katha.at/presse/detail/secnu/

Rückfragen & Kontakt:

katha
Mag. Katharina Schinkinger
mail: k@katha.at
phone: 01/ 236 21 71

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0005