Open Data: Create Camp der Wiener Linien voller Erfolg

In Zusammenarbeit mit open3.at veranstalteten die Wiener Linien das erste "Create Camp" zum Schwerpunkt "Verkehr"

Wien (OTS) - Rund 30 EntwicklerInnen haben vergangenes Wochenende die Chance genutzt, um am ersten Create Camp der Wiener Linien teilzunehmen. Erstmals standen den Open-Data-Interessierten dabei Echtzeitdaten der Wiener Linien zur Verfügung. Zahlreiche Open Data Prototypen, Projekte und Ideen sind an diesem Wochenende mit den zur Verfügung gestellten Daten entstanden. Damit setzen die Wiener Linien einen weiteren Schritt in der Auseinandersetzung mit dem Thema Open Data und zum direkten Austausch mit der Community.

14 Projekte dokumentiert

Rund 30 EntwicklerInnen, 4 Datenpools und 14 dokumentierte Projekte, das ist das Ergebnis des ersten Create Camp der Wiener Linien. Ein Ergebnis, das sich durchaus sehen lassen kann. Viele spannende Projekte wie zum Beispiel die Visualisierung der U-Bahn-Linien nach dem Linzer Vorbild, die visualisierte Darstellung von Aufzugsinformationen oder auch eine Windows-Phone-8-App auf Basis der Echtzeitinformationen konnten umgesetzt werden. Aber nicht nur an der Darstellung des öffentlichen Verkehrs in Wien wurde an dem Wochenende gebastelt, sondern auch an Projekten, die Daten der Wiener Linien in innovative Apps zu anderen Themen integrieren - etwa Umgebungsinfos für die Wohnungssuche. Die vollständige Projektdokumentation ist unter http://www.createcamp.at/ veröffentlicht.

Ein Schritt nach dem anderen

"Für uns war die Veranstaltung ein voller Erfolg, vor allem der persönliche Austausch mit all jenen die sich für das Thema Open Data interessieren, war für uns fruchtbar", fasst Stefan Kriz, Open Data Beauftragter der Wiener Linien, zusammen. "Schon seit letztem Jahr beschäftigen wir uns im Rahmen der Open Data Initiative der Stadt Wien intensiv mit dem Thema und nehmen auch 2013 am Open-Data-Diskurs teil. Wir werden nun die Ergebnisse des Create Camps analysieren und damit die nächsten Schritte hinsichtlich Open Data evaluieren", sagt Kriz.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909-14203
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | WSP0002