SMS-Spenden werden immer beliebter

Die atms-Spendenlösung feiert ihr bislang erfolgreichstes Jahr

Wien (OTS) - Rund 330.000 Euro wurden 2011 über die SMS-Spendenplattform von atms abgewickelt. 900 Euro pro Tag spendeten Herr und Frau Österreicher somit per SMS an eine der Hilfsorganisationen, welche dieses kosteneffiziente Dialoginstrument für ihre Spendensammelaktivitäten nutzen. Das bedeutet einen Anstieg um 35 Prozent gegenüber 2010. Im internationalen Vergleich verfügt Österreich gegenwärtig über das modernste Mobile Fundraising Angebot weltweit. Das zukunftsreiche Spendenmedium SMS überzeugt durch seine große Reichweite (ca. 5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher besitzen ein mobiles Endgerät, das für SMS-Spenden genutzt werden kann), niedrige Kosten (99% des Spendenbetrages gehen direkt an die Hilfsorganisation und nur 1% des Spendenbetrages bleibt bei den Mobilfunkbetreibern) sowie eine hohe Flexibilität (ein Betrag zwischen einem und 100 Euro kann ganz einfach und von überall aus per SMS gespendet werden).

Spenden per SMS seit 2008 in Österreich

atms, der Spezialist für telekommunikationsbasierende-Kundendialoglösungen und Mitglied im Fundraising Verband Austria, betreibt seine SMS-Spendenlösung - die heute namhafte Hilfsorganisationen wie beispielsweise Ärzte ohne Grenzen, der Arbeiter-Samariter-Bund Österreich, die Caritas oder das Österreichische Rote Kreuz für ihre Sammelaktionen nutzen - bereits seit 2008. Die Möglichkeit per SMS spenden zu können, bietet beim Einsatz für Sammelaktionen einen großen Mehrwert, denn die SMS-Spendenlösung ist einfach in der Handhabung, lässt sich rund um die Uhr von überall aus nutzen und wird auch gerne von neuen Zielgruppen verwendet.

Sofortige und unmittelbare Hilfe

Besonders gut funktioniert der Einsatz von SMS-Spenden in Kombination mit cross-medialen Kampagnen. Eingebunden in Social Media, Online-Auftritte und Events ist das Dialogmedium besonders erfolgreich und gerade im akuten Katastrophenfall erleichtert der SMS-basierte Spendenablauf die Sammlung dringend notwendiger Hilfsgelder. Der bisher höchste Spendenbetrag konnte bei der Sammelaktion für die Erdbebenopfer in Haiti lukriert werden. Innerhalb weniger Tage wurden dabei 245.000 Euro per SMS an "Nachbar in Not" gespendet.

Im Dialog mit dem Spender

SMS-Spenden spricht vor allem ein modernes, urbanes Publikum an und auch per SMS spenden Frauen allgemein mehr als Männer. "Ein großer Vorteil neben der örtlichen und zeitlichen Unbeschränktheit des Spenden-Könnens ist, dass mit der Verwendung von SMS-Spenden neue Spenderschichten angesprochen werden können. Menschen, die es gewohnt sind mit ihrem Handy durchs Leben zu gehen und dieses als Alltagswerkzeug zu gebrauchen, verstehen auf einen Blick, wie sie einen SMS-Spendendialog beginnen", meint Mag. Markus Buchner, atms-Geschäftsführer über das zukunftsträchtige Spenden-Medium. "Durch die Möglichkeit des Dialogs ist SMS-Spenden auch sehr gut dafür geeignet, um langfristige Partnerschaften aufzubauen. Denn nach einem Erstkontakt, der natürlich immer vom Spender ausgehen muss und dessen Einverständnis voraussetzt, können die Hilfsorganisationen potentielle Spender jederzeit, rasch und unkompliziert über ihre Spenden-Aktionen informieren", ergänzt Buchner.

Sicheres SMS-Spenden im atms-eigenen Netzwerk

Je nach Anforderung bietet atms Spendenorganisationen ein individuelles Komplettangebot aus SMS-Rufnummer, technischer Spendenplattform und webbasiertem Interface. Für ausreichend Sicherheit und Zuverlässigkeit bei SMS-Einzel- und Dauerspenden wird die Abwicklung über das atms-eigene Netzwerk realisiert. Mehr Informationen dazu gibt es auf www.einfachspenden.at.

Einfach spenden per SMS

Um eine Spende zu übermitteln, reicht es aus den gewünschten Betrag als Ziffer einzugeben und per SMS - beispielsweise an Ärzte ohne Grenzen unter 0664 660 1000, den Arbeiter-Samariter-Bund unter 0664 660 0044, die Caritas unter 0664 660 3333, das Rote Kreuz Österreich unter 0664 660 0020, Nachbar in Not unter 0664 660 4466 oder Licht ins Dunkel unter 0800 241212 - zu schicken.

Über atms - www.atms.at

atms ist der Spezialist für telekommunikationsbasierende Kundendialoglösungen. Als führender österreichischer Anbieter entwickelt und realisiert atms gemeinsam mit seinen Auftraggebern Kundendialoglösungen auf Basis modernster Festnetz-, Mobilfunk- und Internettechnologien.

atms Telefon- und Marketing Services GmbH ist Teil eines zentraleuropäischen Konzerns und seit 2001 am österreichischen Markt etabliert. Als österreichischer Netzbetreiber hat sich atms auf innovative und konvergente Lösungen im Bereich Voice-, Mobile- und Internet- Services spezialisiert. Sprachportallösungen, virtuelle Call Center, Service-Rufnummern, Telefonkonferenzsysteme und mobile Bezahldienste werden auf der atms-eigenen Netzinfrastruktur realisiert und ersparen so Unternehmenskunden hohe Investitionen in eigene Technologieplattformen und deren Betrieb. Für die jederzeitige Erfolgskontrolle bietet atms ein Online-Tool, das alle Statistikdaten einfach und individuell aufbereitet und in übersichtlichen Diagrammen zur Verfügung stellt.

Als Top 100 IT- und Telekommunikationsunternehmen in Österreich konzipiert, entwickelt und implementiert atms modernste Kommunikationslösungen und trägt so wesentlich zum Erfolg seiner Kunden bei.

Rückfragen & Kontakt:

Management-Impulse GmbH
Mag. Kurt Mitterer
Tel: + 43 (0) 1 8900489
E-Mail: kurt.mitterer@management-impulse.com

atms-Geschäftsführer
Mag. Markus Buchner
Tel: + 43 810 400 50 - 500
E-Mail: markus.buchner@atms.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0004