Datacert kündigt Passport GRC an

Die umfassende, plattformgestützte Lösung ermöglicht Unternehmen einen skalierbaren und integrierten Ansatz für das Governance-, Risiko- und Compliance-Management

London (OTS/PRNewswire) - Datacert, Inc.,
der führende globale
Anbieter von Lösungen für das Management von Rechtsangelegenheiten in Unternehmen, gab heute auf dem 11. Annual SCCE Compliance and Ethics Institute in Las Vegas, Nevada, die Einführung von Passport(R) GRC

bekannt. Es handelt sich um die neueste Anwendung, die auf Passport [
http://www.datacert.com/Products/Passport_Overview.asp?source=PR10151
2], der Technologieplattform (Patent anhängig) von Datacert bereitgestellt wird. Passport GRC bietet Unternehmen einen umfassenden Rahmen für die Unterstützung von nachhaltigem, progressivem und vertretbarem Management ihrer ausgedehnten Governance-, Risko- und Compliance-Programme. Die Anwendung integriert sich übergangslos in das Passport Matter Management und Legal Spend Management und schafft damit einen in sich geschlossenen Prozess zwischen den Rechts- und GRC-Funktionen des Unternehmens.

(Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20121015/DA91493)

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120118/MM37540LOGO)

Die Anwendung wurde in den vergangenen 18 Monaten in Absprache mit Kunden von Datacert in Nordamerika und Europa entwickelt und an die von der Open Compliance & Ethics Group (OCEG) definierten Standards angepasst, eines gemeinnützigen "Think Tanks" mit dem Schwerpunkt auf GRC, der die de-facto Standards für ein umfassendes, weltweites GRC-Rahmenwerk entwickelt hat. Zu den vier integrierten Komponenten von Passport GRC, die alle Aspekte des GRC-Programms von Unternehmen unterstützen, gehören:

  • Compliance Management - [Compliance-Management] Damit können Unternehmen Aktualisierungen von weltweiten Vorschriften, Richtlinien und Kontrollen zur Sicherstellung der Einhaltung proaktiv managen
  • Risk Management - [Risikomanagement] Damit können Unternehmen aller Arten von Risiken (z. B. betriebliche, Markt-, geopolitische, Umweltrisiken etc.) in allen Branchen, Regionen und funktionalen Bereichen überwachen und managen. Es bietet einen zentralen Ort zur Identifizierung und Kategorisierung von Risiken, zur Durchführung von Beurteilungen und zur Verwaltung von Korrekturmaßnahmen
  • Internal Audit Management - [Internes Audit-Management] Ist ein zentraler Ort zur Verwaltung von Audits und zur Kontrolle von Beurteilungen, zur Identifizierung potenzieller Compliance Lücken und zur Bereitstellung der Compliance-Vergangenheit
  • Incident and Inquiry Management - [Vorfall- und Anfragemanagement] Ist ein zentraler Ort für die Sichtung von Vorfällen, Verlusten, Problemen und Anfragen sowie für die Umsetzung von Plänen für Korrekturmaßnahmen zur Minderung künftiger Vorfälle und Verluste

Alle diese Komponenten befinden sich auf einer einzigen Plattform und verwenden eine gemeinsame Datenbank, einen gemeinsamen Antrieb der Abläufe und eine gemeinsame Business Intelligence Engine, sodass Informationen den verschiedenen funktionalen Bereichen problemlos zur Verfügung stehen und transparenten Einblick in alle Aspekte der GRC-Initiativen eines Unternehmens bieten. Die gemeinsame Audit Engine bietet ein einheitliches Aufzeichnungssystem für die Nachverfolgung und Auditierung aller compliance- und risikorelevanten Vorgänge und hält eine auditierbare Geschichte der zu bestimmten Zeitpunkten anwendbaren Vorschriften und der damit zusammenhängenden Richtlinien und Kontrollen vor, damit Unternehmen in der Lage sind, Compliance in der Vergangenheit zu validieren und nachzuweisen.

"Unternehmen, insbesondere globale, kämpfen mit zahlreichen, sich laufend ändernden Gesetzen und Vorschriften, die bestimmen, was und wie sie etwas zu tun haben, und sie sind mit tausenden Risiken konfrontiert, die sich tief in den Betrieb und in die Prozesse hinein auswirken. Organisationen stehen vor der Herausforderung, auf Prozesse in Zusammenhang mit Beurteilungen und Vorfällen zum Zeitpunkt ihres Entstehens zu reagieren und sie zu verwalten", erklärt Michael Rasmussen, J.D., OCEG Fellow und Gründer von Corporate Integrity, eines führenden Beratungsunternehmens für GRC-Strategie. "Heute managen die meisten Organisationen diese Herausforderungen sehr fragmentiert und oft als Einzelfälle, wodurch Informationssilos und enorme Inkonsistenzen entstehen, die im Prinzip die Risikoexponierung steigern und zu Ineffizienzen führen, die wiederum den Aufwand erhöhen. Datercerts Ansatz zur Lösung dieses Problems durch die Konsolidierung der GRC-Prozesse und -Informationen in einer zusammenhängenden Technologiearchitektur erlaubt es Unternehmen, den Aufwand für das Management dieser Informationen zu reduzieren und die Risikominderung besser zu steuern."

Die Komponenten von Passport GRC - Compliance Management, Risk Management, Internal Audit Management und Incident and Inquiry Management - sind zwar hoch integriert aber ebenfalls modular, sodass Unternehmen die für die Bearbeitung ihrer wichtigsten Bedürfnisse erforderlichen Komponenten auswählen und das System danach mit zusätzlichen Komponenten gemäß ihren zunehmenden Anforderungen erweitern können. Das heißt, das Unternehmen das Fundament für ein umfassendes und integriertes, unternehmensweites GRC-Programm bereits legen können, während sie sich auf die GRC-Bemühungen im Frühstadium konzentrieren. Da Passport GRC auf der Passport Plattform entwickelt wurde, können Kunden zusätzlich die Plattform-Werkzeugkits verwenden, wie z. B. das Passport Designer Toolkit, um die Lösung im Laufe der Zeit zu konfigurieren und weiterzuentwickeln und sie den sich ändernden Vorschriften, neuen Unternehmenssituationen, neuen Regionen und andern, sich ändernden Anforderungen anpassen.

"Das regulatorische und unternehmerische Umfeld entwickelt sich unablässig weiter", erklärt Rasmussen. "Die Tatsache, dass Passport Unternehmen die Möglichkeit bietet, ihre GRC-Systeme anzupassen, um mit diesen Veränderungen Schritt halten zu können, macht es zu einem wertvollen Instrument für Compliance- und Risikobeauftragte von Unternehmen."

Als ein weiteres Element von Datacerts Passport Lösungssuite für Leitungen von Rechtsabteilungen in Unternehmen integriert sich Passport GRC ebenfalls übergangslos in das Passport Matter Management
sowie das Legal Spend Managementund unterstützt damit die inhärente Verbindung, die zwischen denAktivitäten der GRC- und Rechtsabteilungen von Unternehmen besteht. Die Integration dient der Vereinfachung der Kommunikation, des Informationsaustausches und des Kostenmanagements bei Compliance-Fragen, die sich irgendwann zu Rechtsangelegenheiten entwickeln, und sie schafft einen in sich geschlossenen Prozess, der Visibilität in die tatsächlichen Kosten von Nichteinhaltung bringt. So werden z. B. die Endergebnisse (wie Urteile, Schadenersatz und Prozesskosten) von Rechtsstreitigkeiten der Compliance-Vorfälle von Legal im Passport Matter Management erfasst und stehen Passport GRC zur Verfügung. Damit haben Mitarbeiter der Compliance- und Risikoabteilungen Zugriff auf wertvolle Daten über die tatsächlichen Kosten von Compliance-Verstößen und die laufende Risikoexposition der Organisation.

"Das Ziel von Passport GRC war es, Silos aufzubrechen und Visibilität sowie neue Kommunikationslinien für alle GRC-Initiativen des Unternehmens und darüber hinaus zu schaffen", erklärt Shaheen Javadizadeh, Vice President Product Management und Strategic Markets von Datacert. "Die Verbindung der Rechts- und GRC-Funktionen in dieser Form ermöglicht wertvolle Einblicke in die Risikoexposition, hilft die Priorisierung von Risiken zu steuern und erlaubt eine umfassende Berichterstattung an den Aufsichtsrat."

Wenn Sie mehr über Passport GRC oder andere Passport-Lösungen erfahren möchten, kontaktieren Sie bitte Datacert unter der Telefonnummer +1 800-780-3681 oder per E-Mail unter nasales@datacert.com (Anfragen aus Nordamerika) bzw. emeasales@datacert.com (internationale Anfragen).

Über Datacert,

Inc. Datacert ist ein weltweiter Technologieinnovator und der führende Anbieter von Software und Dienstleistungen zur Abwicklung juristischer Vorgänge in Unternehmen, die Rechts-, Compliance- und Risikoabteilungen von Unternehmen und Schadensorganisationen die Möglichkeit bieten, effizienter zu arbeiten, betrieblich erforderliche Veränderungen und das weltweite Personal zu unterstützen und mit externen Dienstleistern zusammenzuarbeiten. Das Produktangebot von Datacert schließt die Technologieplattform Passport(R) (Patent anhängig), Lösungen zur Verwaltung von Rechtsangelegenheiten, zur Risikominderung und zur Kontrolle von Rechts- und Schadensausgaben sowie innovative Business Intelligence-Angebote für Organisation ein, die modernste Entscheidungsunterstützung in Rechtsfragen benötigen. Fortune 500 Unternehmen, Fortune Global-500 Unternehmen und 100 Prozent der AmLaw 200 Unternehmen sowie tausende Anbieter von rechtlichen Diensten in der gesamten Welt verwenden Lösungen von Datacert. Die Firmenzentrale von Datacert befindet sich in Houston, Texas, und das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Nordamerika, dem EMEA- und dem APAC-Raum. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen Geschäftsbeziehungen zu Anwaltskanzleien, Zulieferern und Vermittlern in über 150 Ländern. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.datacert.com oder folgen Sie uns auf Twitter unter http://twitter.com/Datacert für aktuelle Meldungen in Echtzeit.

Rückfragen & Kontakt:

Debra Marino Datacert, Inc.
Tel.: +1-832-369-6171
pr@datacert.com
Web site: http://www.datacert.com/

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0006