Catalysts Coding Contest: der größte Programmierwettbewerb Österreichs im Wiener Rathaus

Hagenberg (OTS) - Am 19. Oktober 2012 findet der 14. Catalysts Coding Contest (CCC) im Wiener Rathaus statt (Eindrücke dazu im Video:
http://www.youtube.com/watch?v=HPpibrRFn4A).
Die Teilnehmer sollen innerhalb von 4 Stunden eine knifflige Aufgabe lösen, wobei den besten 30 Software-Entwicklern Preisgelder in der Höhe von 12.000 Euro winken.

Die Teilnahme ist vor Ort in Wien aber auch vollkommen anonym übers Internet möglich. Mehr als 300 Teilnehmer werden erwartet, typischerweise knapp 30% Schüler, knapp 50% Studenten und gut 20% Praktiker.

Neben dem Zweck des objektiven Leistungsvergleichs gibt es aber auch noch einen wesentlichen akademischen Zweck: Die Teilnehmer können bei einem großangelegten Experiment mitmachen, wo Daten über ihren Fortschritt und ihr Source Code gesammelt werden. Empirischen Forschern untersuchen in der Folge

  • welche Programmiersprache sich am besten eignet
  • auf wie viele Arten ein Problem gelöst werden kann
  • wie viele Zeilen Code notwendig sind
  • welche Ansätze anfänglich vielversprechend waren, schlussendlich aber nicht funktioniert haben
  • ob Zweier-Teams schneller sind als einzelne
  • usw.

Der Catalysts Coding Contest ist mittlerweile eine große Talentschau des österreichischen Nachwuchses geworden, wo sich rund 100 Schüler mit teilweise wesentlich älteren Software-Entwicklern messen. Jedes Jahr schaffen es Schüler und Schülerinnen bis ganz nach vorne.

Und speziell für Schülerinnen bietet der Wettbewerb nach eine weitere Chance: sie können sich vollkommen anonym mit anderen messen. Oft fehlt ihnen nur etwas Selbstvertrauen, das sie durch ein tolles Ergebnis bei einem öffentlichen Wettbewerb aufbauen können, um dann mit mehr Selbstbewusstsein die technische Karriere verfolgen zu können.

Bei den meisten Wettbewerben waren bisher Frauen übrigens unter den Gewinnern, das heißt Software-Entwicklung ist bei weitem keine reine Männerdomäne.

Der Programmierwettbewerb wird gefördert aus Mitteln der Stadt Wien durch die ZIT - Die Technologieagentur der Stadt Wien GmbH.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Christoph Steindl; Geschäftsführer / CEO
Organisator des Programmierwettbewerbs
+43 (0)664 / 541 99 41
steindl@catalysts.cc
www.catalysts.cc
Huemerstraße 23, A-4020 Linz, Austria

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0007