Lockheed Martin erzielt wichtigen Meilenstein bei der Software-Lösung für Iridium-NEXT-Kommunikationssatelliten

Essentielle Telekommunikationssoftware zur Unterstützung des Starts 2015 planmäßig auf den Weg gebracht

Gaithersburg, Maryland (OTS/PRNewswire) - Eine "Schaltzentrale am Himmel" für die Iridium-NEXT-Konstellation der globalen Kommunikationssatelliten ist der Realität einen Schritt näher gebracht worden, denn Lockheed Martin [NYSE:LMT] hat einen bedeutsamen Meilenstein im Software-Design abgeschlossen. Lockheed Martins Anwendungssoftware für die Iridium-NEXT-Konstellation hat die entscheidende Entwurfsprüfung (Critical Design Review / CDR) bestanden, die gezeigt hat, dass das Design einen hohen Reifegrad erreicht hat. Gleichzeitig bedeutet dies, dass die Entwicklung der neuen Generation von Kommunikationssatelliten konsequent nach Plan verläuft für einen ersten Start im Jahr 2015.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110419/PH85737LOGO-b
)

Die Iridium-NEXT-Satelliten sollen die derzeit in der Iridium(R)-Konstellation genutzten 66 vernetzten Satelliten mit niedriger Erdumlaufbahn ersetzen. Iridium-NEXT wird kontinuierliche Abdeckung über 100 Prozent der Erdoberfläche liefern und die mobilen Kommunikationsdienste mit Iridium wesentlich verbessern.

"Die Tatsache, dass wir diesen gewaltigen Meilenstein erfolgreich abgeschlossen haben, stellt unter Beweis, dass die Iridium-NEXT-Anwendungssoftware wie versprochen arbeiten wird, um enorm verbesserte Telekommunikationsdienste bereitzustellen", sagte Bob Kramer, Vice President der Abteilung Operational Systems & Services für Lockheed Martin Information Systems & Global Solutions-Defense. "Die neue Software unterstützt alle Leistungen, die gegenwärtig den Iridium-Teilnehmern zur Verfügung stehen, und ihr modulares Design wird es ermöglichen, 3G-Serviceleistungen nahtlos in die neue Konstellation einzubauen."

Lockheed Martin, als Mitglied des Iridium-NEXT Mission Teams unter Vertrag für Entwicklung und Bau der NEXT-Konstellation von Satelliten, hat die entscheidende Entwurfsprüfung im September abgeschlossen. In dieser Prüfung wird das Design der Anwendungssoftware, die eine tragende Rolle für die Unterstützung der Teilnehmerdienste hin zu den Endnutzergeräten spielt, einer äußerst strengen Überprüfung unterzogen. Die Überprüfung wird durch Teams von Iridium, Thales Alenia Space und Lockheed Martin durchgeführt, um zu gewährleisten, dass alle für die Iridium-NEXT-Satelliten benötigten Funktionen unterstützt werden. Lockheed Martins Software-Architektur schöpft das Potential einer hochleistungsfähigen, Multiprozessor-Hardware-Plattform voll aus und integriert auf einfache Weise neue Dienste durch Einfügen von Software-Modulen. Diese Herangehensweise hat einen Satelliten zum Ergebnis, der viel kosteneffizienter, modular und neu konfigurierbar ist.

"Lockheed Martins Erfüllung des CDR ist ein wichtiger Entwicklungsfortschritt hin zu unserem Ziel, Iridium-Nutzern Leistungskapazitäten der nächsten Generation anzubieten", erklärte Scott Smith, Executive Vice President, Satellite Development and Operations, Iridium. ?Das Iridium-NEXT Mission Team wird seine intensive Arbeit weiter fortsetzen, um in eine neue Ära von Satelliten eintreten zu können und die derzeitige Iridium-Konstellation zu ersetzen."

"Mit diesem erfolgreichen Meilenstein ist Lockheed Martin auf dem richtigen Weg, um die umfassendste Lösung für die Payload-Anwendungssoftware zu liefern und die anspruchsvollen Erfordernisse für Iridium-NEXT zu erfüllen", kommentierte Nathalie Smirnov, VP Telecom Payloads & Systems bei Thales Alenia Space. ?Wir sind stolz darauf, das erstklassige Iridium-NEXT Mission Team zu leiten und zu koordinieren."

Lockheed Martin ist ein globales Sicherheits- und Luftfahrtunternehmen mit Hauptsitz in Bethesda, Maryland, und beschäftigt ca. 120.000 Mitarbeiter weltweit. Zu den hauptsächlichen Geschäftsfeldern gehören Forschung, Design, Entwicklung, Herstellung, Integration und Instandhaltung fortschrittlicher Technologiesysteme, Produkte und Dienste. Der Nettoumsatz des Unternehmens im Jahr 2011 betrug 46,5 Milliarden USD.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.lockheedmartin.com

Web site: http://www.lockheedmartin.com/

Rückfragen & Kontakt:

Suzanne Smith, +1-303-229-4456 oder +1-303-932-5230,
suzanne.m.smith@lmco.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0012