A1 Handyrecycling: 4 Euro pro Althandy für den Verein Kinderhände

Wien (OTS) - A1 ruft zur Handyrecycling-Aktion auf: Ab 4. Juli können Österreicher und Österreicherinnen mit ihrem gebrauchten Handy wieder Gutes tun. Pro gesammeltem Althandy spendet A1 an den Verein Kinderhände 4 Euro. Der Verein fördert den Erwerb der Gebärdensprache bei gehörlosen und schwerhörigen Kindern. Seit der ersten Sammelaktion 2003 wurden mehr als 80.000 Handys der Wiederverwertung zugeführt.

"Kommunikationstechnologien erleichtern den Menschen den Alltag mehr denn je. Alleine die Einführung von SMS hat gehörlosen und schwerhörigen Menschen ermöglicht, einfacher und schneller mit ihren Mitmenschen zu kommunizieren. Als führender Kommunikationsanbieter sehen wir es als eine unserer Aufgaben, Menschen mit besonderen Bedürfnissen mehr in die Gesellschaft zu integrieren. Mit der Handyrecycling-Aktion verbinden wir zudem unser soziales Engagement mit unseren nachhaltigen Maßnahmen im Umweltbereich", erläutert Hannes Ametsreiter, Generaldirektor A1 und Telekom Austria Group, die Zielsetzung der neuen Recycling-Initiative. A1 führt seit 2003 Sammelaktionen für nicht mehr gebrauchte Handys durch und kümmert sich gemeinsam mit seinen Recycling-Partnern um die Wiederverwendung von gebrauchsfähigen Geräten und die umweltgerechte Entsorgung defekter Handys. Den Erlös pro gesammeltem Handy hat A1 bereits bisher sozialen Einrichtungen gespendet. Seit heuer ist der Verein Kinderhände, das bilinguale Informations-, Lern- und Ausbildungszentrum für Österreichische Gebärdensprache, Kooperationspartner der Handyrecycling-Aktion.

Mehr als 80.000 Mal: "Machen Sie mehr aus Ihrem alten Handy"

Nach diesem Motto werden A1 Kunden aufgerufen, ihr altes Handy in eine Sammelbox zu werfen und dabei doppelt zu helfen: Mit jedem recycelten Handy wird die Umwelt entlastet und pro gesammeltem Handy gehen 4 Euro an den Verein Kinderhände. Österreichweit stehen dafür ab sofort in allen 100 A1 Shops Sammelboxen bereit. Seit Beginn der Initiative im Jahr 2003 konnte A1 mit seinen Recycling-Aktionen bereits mehr als 80.000 Althandys wiederverwerten.

Aktion kommt gehörlosen und schwerhörigen Kindern zu Gute

"Die Zusammenarbeit mit Österreichs führendem Kommunikationsanbieter ist für uns ideal. Auch bei uns steht Kommunikation im Mittelpunkt - wir sind die einzige Sprachschule in Österreich, in der gehörlose Kinder bereits ab 6 Monaten mit ihrer Familie die Gebärdensprache lernen können. Unser Motto: Mit Herz, Hirn und Hand", meint Andrea Rohrauer, Leiterin des Vereins Kinderhände. In zweisprachigen Gruppen lernen gehörlose, schwerhörige und hörende Kinder und Eltern gemeinsam die österreichische Gebärdensprache - entweder als Erstsprache, Zweitsprache oder Fremdsprache.

Einfach: Umweltschutz durch Wiederverwertung

Mehr als die Hälfte der gesammelten Handys in Österreich können direkt weiterverwendet werden. Von den nicht weiterverwendbaren Handys können 40 % der Materialien sinnvoll wiederverwertet werden. Die noch gebrauchsfähigen Handys oder Handyteile werden von dem Recyclingpartner Pikko bello für ein "2. Leben" weltweit in Umlauf gebracht. Nicht weiterverwendbare Handys werden fachgerecht recycelt.

Fotomaterial und Presseinformationen finden Sie unter http://www.a1.net/newsroom.

Informationen zum Verein Kinderhände: http://www.kinderhaende.at

A1 - Festnetz, Mobilfunk, Internet, TV aus einer Hand

A1 ist mit über 5,2 Mio. Mobilfunkkunden und über 2,3 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand: Sprachtelefonie, Internetzugang, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobile Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob und Red Bull MOBILE stehen für Qualität und smarte Services.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Kommunikationsanbieter im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig.

A1 beschäftigt mehr als 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie.

Gesellschaftliche Verantwortung und Umweltschutz sind A1 sehr wichtig und werden nach innen und außen gelebt. A1 engagiert sich in mehreren Bereichen: Soziales und Bildung, Kinder und Jugend sowie Umweltschutz. 2011 hat A1 gemeinsam mit zahlreichen Partnern die österreichweite Initiative "A1 Internet für Alle" ins Leben gerufen, mit der A1 gezielt die Entwicklung in Richtung einer modernen Informations-, Wissens- und Netzwerkgesellschaft unterstützt, in der alle Zugang zum Internet haben und es kompetent nutzen können.

Weitere Informationen zum Thema Verantwortung und Umweltschutz unter http://www.a1.net/ueber-uns/verantwortung

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Livia Dandrea-Böhm, A1 Pressesprecherin
Tel.: +43 664 66 31452, E-Mail: livia.dandrea-boehm@a1telekom.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TEL0002