Der Arbeitsplatz der Zukunft wird Wirklichkeit

Die NextiraOne Business Breakfast Tour 2012 präsentierte die künftige Kommunikation und Zusammenarbeit in Unternehmen

Wien (OTS) - Die Business Breakfasts führten NextiraOne in den vergangenen Wochen mit dem Thema "Der Arbeitsplatz der Zukunft" durch ganz Österreich. Bei den Events in Graz, Klagenfurt, Linz, Röthis, Salzburg und Wien widmeten sich die Communications Expertes ganzheitlichen Lösungen, die sowohl die gegenwärtige als auch die künftige Zusammenarbeit und Kommunikation in Unternehmen erleichtern und effizienter gestalten.

Die österreichweite Veranstaltungsreihe rund um den Arbeitsplatz der Zukunft stand ganz im Zeichen von Themen wie Bring Your Own Device (BYOD), Video, Mobility und Unified Communications, Infrastruktur, Desktop Virtualisierung und den Vorteilen des Virtuellen Dynamischen Data Centers (VDDC).

Mittels Expertenvorträgen und umfangreichen Live-Demos konnte der Lösungsintegrator aufzeigen, dass das künftige Arbeiten in Unternehmen weit über den fixen Arbeitsplatz, wie wir ihn bisher kannten, hinausgeht. Die Arbeitswelt verändert sich ganzheitlich: dem Credo "Mein Arbeitsplatz ist dort, wo ich bin" folgend, treiben vor allem Unified Communications Lösungen wie Video Conferencing und Desktop Virtualisierung das zeit- und ortsunabhängige Arbeiten voran.

Ein Resultat dieser Entwicklung: Unternehmen werden zukünftig stärker auf Video Conferencing setzen statt zu Meetings extra anzureisen. Diese Kommunikation in Echtzeit macht es nicht nur möglich, Aufwände wie Reise- und Telefonkosten zu senken, sondern erhöht auch die Qualität der Zusammenarbeit und Kommunikation. Darüber hinaus sorgt die richtige und sichere Einbindung von mobilen Endgeräten dafür, dass die neu gewonnene Flexibilität von den Mitarbeitern effektiv genutzt werden kann.

Im Zuge von multimedialen Meetings nimmt die Desktop Virtualisierung eine zentrale Rolle ein: sie sorgt dafür, dass es künftig ohne großen Aufwand möglich ist, jederzeit, auch während einer aktiven Videokonferenz, von einem Endgerät zum anderen zu wechseln. Via Schüttelclient kann ein laufendes Meeting von einem Device auf das andere "geschüttelt" und dort ohne Unterbrechung weitergeführt werden. Dadurch wird die Flexibilität der Mitarbeiter enorm erhöht. Weiters stellt das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten oder Präsentationen, dank einheitlicher Benutzeroberfläche auf allen Geräten, kein Problem mehr dar.

Um den künftigen Arbeitsplatzanforderungen gerecht zu werden, ist es für Unternehmen jedoch unerlässlich, ihre IT- und Kommunikationsinfrastruktur ganzheitlich zu betrachten und sich mit den individuellen Bedürfnissen auseinanderzusetzen. Eine umfassende Berücksichtigung von Security Maßnahmen bei der Planung und Umsetzung des Arbeitsplatzes der Zukunft garantiert weiters, dass die Unternehmensdaten, auch bei Zugriff auf das Netzwerk von extern mit mobilen Endgeräten, geschützt sind.

Auch im Falle der Infrastruktur für den Arbeitsplatz der Zukunft lautet das Schlüsselwort "Virtualisierung": die Realisierung eines VDDC (Virtualized Dynamic Data Center) sorgt dafür, dass alle Datenströme eines Unternehmens gebündelt werden. Diese virtualisierte Schnittstelle und Speicherplattform für alle Daten bildet, richtig geplant und umgesetzt, das leistungsfähige und ausfallsichere Herzstück des neuen Arbeitsplatzes. Ein weiterer Vorteil des VDDC:
durch den ganzheitlichen Virtualisierungsansatz wird der physische Platzbedarf für Server verringert und der "Kabelsalat" in Serverräumen gehört der Vergangenheit an.

"Viele Unternehmen haben die Vorteile des Arbeitsplatzes der Zukunft bereits erkannt. Das bestätigen uns die hohen Teilnehmerzahlen bei allen Stationen unserer bundesweiten Business Breakfast Tour. Es ist klar ersichtlich: die Unternehmen möchten nicht auf Morgen warten, sondern mit den neuen Kommunikationsmöglichkeiten schon jetzt einen Wettbewerbsvorsprung gewinnen. Mit unseren Expertenvorträgen und Live-Demos konnten wir aufzeigen, dass das Arbeiten der Zukunft mit unserer Unterstützung bereits heute Wirklichkeit werden kann", erklärt Martin Resel, Marketing Director NextiraOne Austria.

Über NextiraOne:

NextiraOne ist ein internationaler herstellerunabhängiger Integrator für konvergente Sprach- und Datennetzwerke (Unified Communications), Business Protection (Security), Mobility, Multimedia Contact Center, Managed Services, Data Center etc. und verfügt über ein globales Servicenetz, ein breites Portfolio an Zertifizierungen und umfangreiche Produkterfahrung. Abgestimmt auf die speziellen Anforderungen und Geschäftsfelder der Kunden designt, realisiert und managt NextiraOne innovative und zuverlässige Kommunikationslösungen für jedes Marktsegment und jede Branche.
Mit mehr als 330 Mitarbeitern ist NextiraOne flächendeckend in ganz Österreich vertreten. Europaweit und in den USA gibt es 16 Niederlassungen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nextiraone.at

*NextiraOne und das NextiraOne Logo sind eingetragene Trademarks von NextiraOne LLC.

Rückfragen & Kontakt:

NextiraOne Austria GmbH
Mag. Nicole Plein
Pressesprecher & Communications Manager
Tel.: 05 77 33-4827
nicole.plein@nextiraone.eu

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEX0002