Raiffeisen Informatik fördert Austausch von Wirtschaft und Forschung

Wirtschaftsinformatiktagung fand zum ersten Mal in Europa statt. Raiffeisen Informatik unterstützt Conf-IRM 2012.

Wien (OTS) - Unter dem Patronat des Wiener Bürgermeisters Dr. Michael Häupl und der Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, Brigitte Jank, fand von 22.-23. Mai 2012 zum ersten Mal im europäischen Raum die Conf-IRM 2012 an der Wirtschaftsuniversität Wien statt. Die fünfte Conf-IRM 2012 wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Edward Bernroider erstmalig in Europa organisiert.

IT ist zum bedeutendsten Erfolgsfaktor der Wirtschaft geworden und steuert zahlreiche Prozesse in fast allen Branchen und Bereichen. Das Bündnis zwischen Wissenschaft und dem IT-Business, insbesondere in Bezug auf Information Management, ist für innovatives IT-Management äußerst wichtig.

Mag. Wilfried Pruschak, Geschäftsführer der Raiffeisen Informatik, begrüßte in einer kurzen Ansprache das internationale akademische Auditorium und führte aus, wie Wissenschaft und Wirtschaft durch intensive Zusammenarbeit erfolgreich sein können. "Daten zu Informationen und dann auch zu Wissen zu transformieren, bedarf neuer wissenschaftlicher Ansätze. Die Disziplinen der Wirtschaftsinformatik sind für unser Geschäftsmodell also zwangsläufig äußerst wichtig. Technik nicht nur zu verstehen, sondern auch jene Fähigkeit und Wissen zu haben, Informationstechnologie in den Business Kontext zu setzen, war und ist der ausschlaggebenste Erfolgsfaktor von Raiffeisen Informatik in unserem über 40jährigen Bestehen," begründet Mag. Wilfried Pruschak das Engagement des österreichischen IT-Versorgers für die internationale Konferenz.

Das Programm der Konferenz adressiert viele strategische Aspekte wie IT-Governance, IT-Sicherheit oder IT-Management - Themen, die Raiffeisen Informatik tagtäglich mit ihren Kunden bespricht. Raiffeisen Informatik Projekte, wie das österreichische Lkw-Mautsystem, die Zentralisierung des IT-Betriebs der Niederösterreichischen Landeskliniken oder das jüngste Cloud Projekt Post Manager, verbinden alle Aspekte der Wirtschaftsinformatik, die in dieser Konferenz angesprochen werden. Was allen diesen Projekten gemeinsam ist, ist die Tatsache, dass die Basis für bahnbrechende Innovationen von der Wissenschaft gelegt wurde.

Die Conf-IRM 2012

Die fünfte Conf-IRM 2012 wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Edward Bernroider erstmalig in Europa organisiert. Die Wirtschaftuniversität Wien erhielt den Zuschlag für diese internationale wissenschaftliche Tagung im Bereich Informationsmanagement der globalen Organisation (AIS) für Wirtschaftsinformatik.

Die Conf-IRM 2012 informiert über aktuelle Techniken und Methoden des Managements von Informationstechnologien in privaten und öffentlichen Unternehmen. Sie widmet sich der besonderen Bedeutung und einhergehenden Verantwortung der Informationstechnologien in einer vernetzten und globalen Wissensgesellschaft. Im Zeichen der Zeit wurden insbesondere IT Governance, Risiko- und Sicherheitsthemen im Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Ethik im Kontext eines nachhaltigen IT-Managements vorgestellt und diskutiert.
Die wissenschaftlichen Vorträge durchliefen ein internationales Peer-Review System und wurden nach wissenschaftlichen Kriterien von unabhängigen Gutachtern evaluiert.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ursula Freiseisen-Pfneiszl
Marketing & Communications
Tel.: +43 1/ 99 3 99- 4905
Fax: +43 1/ 99 3 99-1011
E: presse@r-it.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0016