Leitfaden für Beschaffung und Betrieb von Medizinprodukten in IT-Netzwerken - neue OVE-Richtlinie/ONR R 8

Wien (OTS) - In Gesundheitsbetrieben, wie z. B. Krankenhäusern, Kuranstalten oder Arztpraxen, spielt die Vernetzung von medizinischen Geräten mit den Einrichtungen der allgemeinen Informationstechnik (IT) eine immer größere Rolle. Dabei sind häufig unterschiedliche IT-Systeme mehrerer Hersteller zu kombinieren. Um Risiken aus der Vernetzung medizinischer Systeme mit IT-Netzwerken zu reduzieren, hat der OVE im Dezember 2010 die Normen ÖVE/ÖNORM EN 80001 (alle Teile) "Anwendungen des Risikomanagements für IT-Netzwerke, die Medizinprodukte beinhalten", herausgegeben.

Mit der neuen OVE-Richtlinie/ONR R 8 wurde nun ein umfassender "Leitfaden für die Beschaffung und den Betrieb von Medizinprodukten in IT-Netzwerken" erstellt. Diese Richtlinie ist im Wesentlichen eine ausführliche Anleitung zur Anwendung der ÖVE/ÖNORM EN 80001 und verweist auf klare Strukturen für die jeweilige Verantwortung von Gesundheitsdienstleister, Medizinproduktehersteller sowie IT-Netzwerk-Provider.

Die neue Richtlinie wurde vom Technischen Komitee (TK) "Medizinische Geräte" im OVE gemeinsam mit den beiden TK "Medizintechnik" sowie "Medizinisch Informatik" im Austrian Standards Institute (ASI) ausgearbeitet und wird in Kooperation mit ASI auch als ON-Regel herausgegeben.

Passend zum Thema veranstaltet die OVE-Akademie im Herbst ein Seminar, das einen Überblick zur praxisnahen Umsetzung der ÖVE/ÖNORM EN 80001 vermittelt (siehe http://www.ove.at/akademie).
Die OVE-Richtlinie/ONR R 8 kann beim OVE (verkauf@ove.at) bzw. online über den OVE-Webshop unter https://www.ove.at/webshop bestellt werden: 35,00 Euro in gedruckter Form, 28,00 Euro als PDF (jew. exkl. MwSt.).

Über den OVE

Der Österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) repräsentiert alle Bereiche der Elektrotechnik und Informationstechnik und vertritt die Interessen seiner Mitglieder sowie der gesamten Branche auf nationaler und internationaler Ebene. Seine Kerngebiete sind die elektrotechnische Normung, die Zertifizierung, die Blitzortung und Blitzforschung sowie die fachliche Aus- und Weiterbildung. Der OVE ist der offizielle österreichische Vertreter bei IEC und CENELEC, den internationalen und europäischen Normungsorganisationen für die Elektrotechnik. Der OVE steht für die Förderung der Wissenschaft, die Vertretung des Berufsstandes des Elektrotechnikers und für die Sicherheit von elektrotechnischen Anwendungen. Die Aktivitäten seiner Fachgesellschaften dienen dem Erfahrungsaustausch, dem Aufbau von Expertennetzwerken und der Imagebildung.

Rückfragen & Kontakt:

OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik
Pressestelle
Mag. Jutta Ritsch
Eschenbachgasse 9, 1010 WIen
Tel.: +43 316 873-7919
Fax: +43 316 873-7917

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | OVE0003