DiTech und Gallup erheben Österreichs Computerbedürfnisse

Wien (OTS) -

  • Sehr hohe Penetration von Computern bei jüngeren, geringe bei älteren Menschen
  • Kompetente Beratung und Service beim Computerkauf wesentlich
  • Zahlen bestätigen: DiTech-Konzept trifft Bedürfnisse der Österreicherinnen und Österreicher

Der Computerspezialist DiTech hat das renommierte, österreichische Meinungsforschungsinstitut Gallup mit einer repräsentativen Studie zum Thema Computerkauf beauftragt. Ziel war es, zu verstehen wie, wo und warum die Österreicher ihre Computer beziehen.

Sehr hohe Penetration von Computern bei jüngeren, geringe bei älteren Menschen

Generell hat die Studie ergeben, dass es entgegen den landläufigen Klischees keine sichtbaren Unterschiede im Besitzverhältnis von Computer und Notebooks zwischen Männern und Frauen gibt. Frauen besitzen im gleichen Ausmaß Computer wie Männer. Der Computer ist schon lange kein männliches Fetischgerät mehr, sondern Arbeitsgerät und Lebensbegleiter für die unterschiedlichsten Ansprüche.

Auffallend ist, dass die Penetration von Notebooks extrem hoch ist. So ist der Besitz von Notebooks im Vergleichszeitraum Oktober 2010 zu Februar 2012 um 10 Prozentpunkte von 43 % auf 53 % gestiegen. Im Segment der 14 bis 30-jährigen besitzen mittlerweile schon beachtliche 76 % ein Notebook. Während das Notebook boomt, bleibt der Desktop PC stabil bei 50 %.

Der hohe Anteil an Notebooks sinkt aber mit steigendem Alter in gleichem Maß ab wie der generelle Besitz von Computern. So besitzen im Alterssegment der 50- bis 60-jährigen nur etwa die Hälfte ein Notebook und 55 % einen Desktop Computer.

Ähnliche Zahlen zeigen sich im Bereich der Smartphones. Hier liegt die Durchdringung im Alterssegment bis 30 Jahre mit 62 % auf einem hohen Niveau. Bei den 31-50-jährigen hingegen besitzen immerhin 39 % ein Smartphone.

Kompetente Beratung und Serviceleistungen beim Computerkauf wesentlich

In Bezug auf die Einkaufsquelle für Computer zeigt die Studie, dass die Konsumenten vor allem spezielle, für sie passende Angebote, interessante Sonderangebote und gute Beratung als Beweggrund dafür nennen, bei einem speziellen Händler einzukaufen.
Im Zusammenhang mit dem Kauf von Computern und Zubehör sind den Österreichern vor allem "ein stimmiges Verhältnis von Auswahl, Preis und Beratung" sowie "kompetente Beratung" als auch die "Garantie, dass der Händler nach dem Kauf auch Serviceleistungen zu Verfügung stellt" wichtig.

Zahlen bestätigen: DiTech-Konzept trifft Bedürfnisse der Österreicherinnen und Österreicher

"Die Zahlen bestätigen eindeutig: Das DiTech-Konzept, das auf kompetente Fachberatung und Serviceleistungen rund um den Kauf, vor allem aber auch nach dem Kauf setzt, trifft exakt die Bedürfnisse der Österreicherinnen und Österreicher. Besonders in der Zielgruppe der Menschen 50+, die sich oft davor scheuen, einen Computer zu kaufen, weil sie Angst vor einem Fehlkauf haben oder fürchten mit ihren Problemen allein gelassen zu werden, bietet DiTech mit seinem Konzept genau das, was man sich von einem Computerspezialisten erwartet. Heutzutage braucht niemand mehr Angst vor dem Internet und der neuesten Computertechnologie haben, wenn man den richtigen Partner hat, der das entsprechende Know-How bietet", interpretiert Damian Izdebski, DiTech-Gründer und -Geschäftsführer die Ergebnisse der Gallup Studie.

Laut Gallup Studie entwickelte sich die Bekanntheit und Akzeptanz von DiTech in den letzten Jahren ausgesprochen positiv. Mittlerweile hat bereits jeder 4. Wiener und jeder 10. Österreicher schon mindestens einmal bei DiTech eingekauft.

Zwt.: Über DiTech

DiTech wurde vor 13 Jahren von Aleksandra und Damian Izdebski gegründet. Ihr Erfolgskonzept: Die Gründer haben das Wort "Personal Computer" ernst genommen und Computer nicht als Massenware mit Selbstbedienungscharakter angeboten, sondern auf Fachkompetenz und Service gesetzt. DiTech beschäftigt aktuell knapp 300 Mitarbeiter an 19 Standorten österreichweit, produziert unter der Eigenmarke dimotion in Wien und erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von EUR 105 Mio. Laut Studie des Österreichischen Gallup-Instituts 2009 ist DiTech das beste Computergeschäft Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rüdiger Wanzenböck
Leitung Marketing & PR
Tel.: +43 (0)59 555 - 820
E-Mail: rw@ditech.at

Dr. Mario Gündl
PR
Tel: +43 (0)676 - 3846310
E-Mail: mario.guendl@ditech.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | DIT0001