KEMET unterschreibt Vereinbarung über Kauf von 34% an Anteilen an NEC TOKIN mit Option auf Übernahme zu 100%

Greenville, South Carolina (OTS/PRNewswire) - KEMET Corporation , ein führender Hersteller von Tantal-, Keramik-, Aluminium-, Film-, Papier- und Elektrolytkondensatoren gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung über den Kauf von 34% an Unternehmensanteilen mit 51% Stimmrechtsanteilen an NEC TOKIN Corporation ("NT"), einem Hersteller von Tantalkondensatoren, elektromagnetischen und elektromechanischen Zugangsgeräten und piezoelektrischen Keramikwaren von NEC Corporation aus Japan, unterzeichnet habe. Der Umsatz von NT für das Geschäftsjahr mit dem Stichtag 31. März 2011 belief sich auf 64.770 Mio. Yen bzw. rund 755 Mio. US-Dollar.

"Die heutige Bekanntmachung stellt sicherlich die dramatischste Veränderung in der Geschichte unseres Unternehmens und möglicherweise sogar in der Branche für Elektronikkomponentenlösungen dar. Wir präsentieren eine Roadmap, die ein anfängliches Joint Venture zwischen NEC TOKIN und KEMET vorsieht, mit dem wir eine Reise zu einer wahrhaft globalen Unternehmung und einem der aufregendsten Unternehmen für Komponentenlösungen weltweit antreten werden", erklärt Per Loof, Chief Executive Officer von KEMET. "Wir freuen uns auf das, was dieses Projekt für die Kunden von NEC TOKIN und KEMET bedeutet und auf die Stärkung der Bereiche Produktions-Know-how, Produktentwicklung und Synergien durch unseren gesamten Produktkatalog hinweg. Die langfristigen Möglichkeiten für Menschen und geschäftliches Wachstum haben sich für alle unseren gemeinsamen Mitarbeiter wesentlich erweitert und die zukünftigen Chancen für alle anderen Stakeholder, Kunden und Investoren haben ein neues, höheres Niveau erreicht", ergänzt Loof.

KEMET wird zunächst eine Übernahmezahlung i. H. v. 50 Mio. US-Dollar beim Abschluss dieser ersten Translaktion leisten und erhält dafür 34% an Unternehmensanteilen und 51% Stimmrechtsanteile an NT. KEMET wird vermutlich zum 31. August 2014 eine zweite Zahlung i. H. v. 50 Mio. US-Dollar tätigen und erhält dafür weitere 15% an Unternehmensanteilen, sodass sich das Unternehmen 49% der Unternehmensanteile hält und 51% der Stimmrechtsanteile beibehält. Die Höhe der dritten und letzten Zahlung wird von den betrieblichen Ergebnissen von NT zum jeweiligen Zeitpunkt anhängen, die sich aus einem Vielfachen von sechs mal zwölf Monaten an zurückliegenden Einnahmen vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) und abzüglich der vorausgegangenen Zahlungen ergibt. Die Transaktion unterliegt üblichen aufschiebenden Bedingungen, einschliesslich der erforderlichen einzureichenden Angaben für Regulierungsbehörden. Das Geschäft wird voraussichtlich im Frühsommer abgeschlossen.

Die Hauptgeschäftsstellen von NT befinden sich zurzeit in Tokyo (Japan). Es verfügt über Produktionsstandorte in Sendai, Shiroishi und Toyama (Japan); Xiamen (China); Dong Nai (Vietnam); Calamba (Philippinen) und Chachoengsao (Thailand). NT verfügt über insgesamt zehn Verkaufsbüros in den USA, Europa und Asien.

Per Loof, Chief Executive Officer und William M. Lowe, Executive Vice President und CFO organisieren einen Konferenzanruf aus Tokyo, der am Montag, den 12. März 2012 um 16:30 Uhr UTC-4 beginnt, um weiterführende Informationen zu diesem dieser Übernahme mitzuteilen. Zusätzlich können sich Investoren über ein Video auf der Seite "Home" der Unternehmenswebsite näher informieren.

Über KEMET

Die Stammaktien von KEMET werden an der New Yorker Börse unter "KEM" geführt. Im Abschnitt "Investor Relations" auf unserer Website (http://ir.kemet.com) können Benutzer die KEMET-Pressemitteilungen abonnieren und weiterführende Informationen zu unserem Unternehmen finden. KEMET setzt erstklassigen Service und Qualität ein, um seinen internationalen Kunden branchenführende und hochleistungsfähige Kondensatorlösungen zu bieten und ist der Anbieter der weltweit vollständigsten Reihe an oberflächenmontierbaren Kondensatortechnologien und Through-hole-Kondensatortechnologien an Tantal-, Keramik-, Film-, Aluminium-, Elektrolyt- und Papier-Dielektrika. Weiterführende Informationen zu KEMET erhalten Sie hier: http://www.kemet.com.

Belehrung über zukunftsbezogenen Aussagen (engl. "forward-looking statements")

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten so genannte "zukunftsbezogene Aussagen" im Sinne der Wertpapiergesetze der Vereinigten Staaten, deren Gegenstand die finanzielle Situation von KEMET Corporation (das "Unternehmen") und Ergebnisse von geschäftlichen Aktivitäten sind und die auf den aktuellen Erwartungen, Einschätzungen und Prognosen der Geschäftsführung im Hinblick auf die Märkte, in welchen das Unternehmen tätig ist, sowie auf den Überzeugungen und Annahmen der Geschäftsführung basieren. Begriffe wie "erwarten", "voraussehen", "glauben", "schätzen", Variationen solcher Begriffe und andere ähnliche Ausdrücke kennzeichnen gewöhnlich zukunftsbezogene Aussagen. Diese Aussagen können Leistungen und Ergebnisse in der Zukunft nicht garantieren und unterliegen bestimmte Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen, die kaum vorhersagbar sind. Daher können tatsächliche Ergebnisse wesentlich von dem abweichen, was mit diesen zukunftsbezogenen Aussagen ausgedrückt, vorhergesagt oder impliziert wird. Dem Leser wird davon abgeraten, sich unverhältnismässig auf diese zukunftsbezogenen Aussagen zu verlassen, welche die Einschätzung der Geschäftsführung ausschliesslich zum Datum dieser Pressemitteilung wiederspiegeln. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen für die Öffentlichkeit zu aktualisieren, sei es aufgrund der Verfügbarkeit neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gründe.

Faktoren, die für das wesentliche Abweichen tatsächlicher Ergebnisse von in diesen zukunftsbezogenen Aussagen mitgeteilten oder darin implizierten Ergebnissen verantwortlich seine können, umfassen unter anderem die Folgenden: (i) nachteilige wirtschaftliche Bedingungen könnten die Fähigkeit des Unternehmens, seine betrieblichen Pläne durchzuführen, beeinflussen, wenn die Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens sinkt oder die Liquidität des Unternehmens eingeschränkt wird und es daher den Betrieb einstellen muss; (ii) nachträgliche wirtschaftliche Bedingungen könnten für eine weitere Neubewertung und die Abwertung von Anlagevermögen sorgen; (iii) ein Anstieg der Kosten oder eine Verknappung der Hauptrohmaterialien des Unternehmens; (iv) Veränderungen im Wettbewerbsumfeld des Unternehmens; (v) Unwägbarkeiten im Hinblick auf die Zeiträume bei Kundenproduktqualifikationen in stark regulierten Branchen; (vi) wirtschaftliche, politische oder regulatorische Veränderungen in den Ländern, in welchen das Unternehmen tätig ist; (vii) Schwierigkeiten, Verzögerungen oder unerwartete Kosten bei der Erfüllung des Restrukturierungsplans des Unternehmens; (viii) die Unfähigkeit, effektive Mitarbeiter und Geschäftsführer anzuziehen, auszubilden und an sich zu binden; (ix) die Unfähigkeit, innovative Produkte zu entwickeln, um die Kundenbeziehungen aufrecht zu erhalten und potentielle Preiserosionen bei älteren Produkten auszugleichen; (x) Klagen aufgrund von Produktschäden; (xi) die Auswirkungen von Gesetzen und Regulierungen, welche die Geschäftstätigkeiten des Unternehmens betreffen, einschliesslich derer bezüglich Umweltangelegenheiten; (xii) Volatilität von Finanz- und Kreditmärkten, die den Zugang des Unternehmens zu Kapital beeinflussen; (xiii) die Anforderung, die Gesamtkosten der Produkte des Unternehmens zu senken, um wettbewerbsfähig zu bleiben; (xiv) potentielle Einschränkung der Nutzung der Nettobetriebsverluste, um mögliche zukünftige steuerbare Umsätze zu verschieben; (xv) Restriktionen in den Schuldenvereinbarungen des Unternehmens, welche die Flexibilität des Unternehmens bei seiner Geschäftstätigkeit einschränken; (xvi) zusätzliche Nutzung des Optionsscheins durch K Equity, LLC, was potentiell zu einem weiteren wichtigen Stockholder führen könnte, der versuchen könnte, unsere geschäftlichen Entscheidungen zu beeinflussen sowie (xvii) Risiken im Zusammenhang mit aktuellen und zukünftigen Übernahmen und anderen strategischen Transaktionen, einschliesslich der Übernahmen von Niotan Incorporated und NEC Tokin Corporation durch das Unternehmen. Andere Risiken und Unwägbarkeiten können gelegentlich in den anderen Berichten und bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Dokumenten enthalten sein.

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt: Dean W. Dimke Director of Corporate
und Investor Communications deandimke@kemet.com
+1-954-766-2806
William M. Lowe, Jr. Executive Vice
President und Chief Financial Officer
williamlowe@kemet.com +1-864-963-6484

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0007