Mythos html 5 - i-kiu sieht die Branche im Umbruch

Ergebnisse der i-kiu Akademie zeigen Entwicklungen zurück in die Zukunft

Wien (OTS) - Bereits zum 4. Mal fand ein Fachdialog im Rahmen der i-kiu Akademie in der Wiener Sonnenhofgasse statt. Expertinnen und Experten erörterten die aktuellsten Entwicklungen und Zukunftsszenarien, rund um das Thema html 5.

Wir befinden uns im Jahr 1999. Beim Öffnen einer Website erscheint noch ein Intro. Die große Sensation sind Videos, die in einer Flash Umgebung ohne zusätzlichen Codec abgespielt werden. 2012 schreibt die Branche html 5 basierten Websites ein ähnliches Potential zu, wie damals dem Erscheinen von Animationen und Filmen auf Websites.

Im Rahmen des 4. Fachdialoges der i-kiu Akademie wurde diskutiert, wie ein zukunftsorientiertes Angebot, basierend auf html 5 aussehen kann. html 5 ist derzeit noch nicht vom Gremium W3C standardisiert. Kunden fordern aber selbstverständlich heute schon den Einsatz dieser aktuellen Technologie. Die TeilnehmerInnen beschäftigten sich auch mit der Frage, wie der Entwicklungsaufwand von Websites, im Sinne der Kunden, kostengünstig bleibt.

Nochmehr als vor 10 Jahren, ist die Browserplattform heute wichtiger als das Betriebssystem. Mehr noch, der Browser übernimmt heute teilweise Funktionen des Betriebssystems. "Vielfältige Plattformen bedeuten komplizierte und zeitaufwendige Tests", meint Oliver Krammer, Leiter der Unit interactive backend design.
"Wie schon um die Jahrtausendwende, muss sich die Multimedia, Web und Online Branche gerade wieder neu erfinden", ist Clemens Eichberger, Leiter der Unit interactive motion design überzeugt. Die Kundenbedürfnisse ändern sich gegenwärtig vom stationären PC zur mobilen Nutzung von Daten und Anwendungen. So wird der Einsatz und die Entwicklung von html 5 heute auch durch Mobile Devices wie Smartphones angetrieben.

"Ob der gegenwärtige Status 2014 als Standard durch das W3C zertifiziert wird, konnte keine/r der TeilnehmerInnen seriös einschätzen", berichtet Rolf Kutassy, Leiter der Unit interactive graphic design von i-kiu.

Die i-kiu Akademie setzt sich mit den aktuellsten Entwicklungen der Multimedia und Online Branche auseinander. Bei regelmäßigen Treffen diskutieren Expertinnen und Experten.

Mehr Informationen unter: www.i-kiu.at

Rückfragen & Kontakt:

Rolf Kutassy, Clemens Eichberger, Oliver Krammer
Sonnenhofgasse 6 top 16, 1050 Wien
fon: +43 1 236 2503
fax: +43 1 236 2503-90
mail: postbox@i-kiu.at
www.i-kiu.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0004