Kartel setzt Sicap-Lösung zwecks Set-up von Beeline Mobiles in Kasachstan ein

Barcelona, Spanien (OTS/PRNewswire) - soSicaps neues "Device Management Centre" DMC4, das in Kasachstan soeben live geschaltet wurde, bedient 10 Millionen Beeline-Nutzer. Kartel gewinnt damit erheblich an Effizienz und ist optimal vorbereitet auf den exponentiell steigenden Bedarf an "Device Management", wenn seine Subscriber zukünftig vermehrt mobile Anwendungen und mobiles Internet nutzen.

Kartel, Tochterunternehmen von Vimpelcom, das unter dem Markennamen Beeline operiert, hat sich für ein Upgrade seiner "sicap DMC"-Plattform entschieden, um seinen Teilnehmern einen einwandfreien Betrieb mobiler Services zu gewährleisten. Mit DMC4 können Betreiber die steigende Nachfrage nach einer Bereitstellung von Internet-Einstellungen befriedigen, die seit der raschen Ausbreitung der 3G-Abdeckung zu beobachten ist. Kartel gewinnt darüber hinaus die Kontrolle über Smartphones, die sich in das Netzwerk einwählen. U.a. plant Kartel, auf seiner sicap-Plattform Android-OS und Anwendungsmanagement-Dienste zur Verfügung zu stellen. Sicap DMC4 sorgt dafür, dass Endnutzer unabhängig vom verwendeten Endgerät von Plug and Play Datendiensten profitieren können.

Die Plattform erkennt automatisch Endgeräte im Netzwerk und schickt ihnen Einstellungen für die sofortige und weitergehende Nutzbarkeit. Der Vorgang erfolgt vollautomatisch, protokolliert die Historie der verwendeten Endgeräte und verschickt Settings an nicht voreingestellte Nutzer-Endgeräte. DMC4 erreicht dies durch Herausfiltern von IMEI/ IMSI-Paaren, was zu einem rationalisierten Konfigurationsprozess mit durchschnittlich 50 Einstellungen-Update-Dateien führt, die pro Sekunde "Over-the-Air" verschickt werden. Kartel erhält dabei die Möglichkeit, DMC4 für "Bulk Settings"-Kampagnen einzusetzen, um den Gesamtbestand an 10 Millionen mobilen Endgeräten innerhalb kurzer Zeit zu aktualisieren.

Kartel plant zudem, seinen Nutzern die "Self-Care-Schnittstelle" von DMC4 freizuschalten, damit sie ihre Einstellungen selbst überprüfen, ihre Anwendungen verwalten und gängige Nutzungsfehler auf der Beeline-Website eigenständig suchen und beheben können.

"Beeline-Kunden erhalten einen hervorragenden Service und ununterbrochene Endgerät-Nutzbarkeit. Dies wird ihre Loyalität zu Beeline als ihrem Mobile-Anbieter erhöhen, langwierige Anfragen an Beeline-Callcenter, um Konfigurationsprobleme in den Griff zu bekommen werden in weniger Fällen notwendig sein", so Denis Pustoshilov, Leiter der Bereiche NSS und VAS bei Kartel Kazakhstan. "Für uns bedeutet die Cluster-Architektur , dass wir auf einfache Art und Weise Updates der Plattform-Funktionalitäten vornehmen können", ergänzt Pustoshilov.

"Kartel hat die neuen Herausforderungen erkannt, die mit komplexen neuen Endgeräten einhergehen. Die Migration der Teilnehmer zu Feature Phones, erfordert neue Methoden und Lösungen, um deren Leben zu erleichtern", so Simon Hofer, Geschäftsführer von Sicap Russia & CIS. Wir sind stolz darauf, Kartel von unserer eigenen russischen / GUS-Betriebsniederlassung in Moskau aus unterstützen zu dürfen."

Über Sicap

Sicap-Softwarelösungen befähigen Mobilfunkbetreiber zur Bereitstellung eines verbesserten Nutzererlebnisses, zur Schaffung neuer Einnahmequellen und zur Senkung von Betriebskosten.

Sicap entwickelt und implementiert Lösungen über die Wertschöpfungskette hinweg, wozu auch Lösungen im Bereich DM, Billing und Loyalty, m-money und USSD zählen. Sicap ist in 120 Netzwerken vertreten und bedient weltweit 835 Millionen Nutzer in 75 Ländern. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.sicap.com

Kontakt: kate.stoney@sicap.com

Über Kartel

http://beeline.kz/kz/index.wbp

Rückfragen & Kontakt:

Telefon +33-4-37-37-24-91

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0011