Zahl der Mobilfunkanschlüsse auf rund sechs Milliarden gestiegen

Düsseldorf (OTS) - Nach aktuellen Daten, die Ericsson ergänzend zum Traffic and Market Data Report 2011 erhoben hat, ist die weltweite Durchdringung mit Mobilfunkzugängen im vierten Quartal 2011 auf einen Wert von 85 Prozent gestiegen. Dies entspricht einer absoluten Zahl von sechs Milliarden Mobilfunkanschlüssen. Viele Kunden nutzen allerdings mehrere Verträge, so dass bereinigt rund 4,1 Milliarden Teilnehmer übrig bleiben - immerhin fast 60 Prozent aller Menschen weltweit.

Im Jahresvergleich stieg die Anzahl mobiler Anschlüsse um insgesamt 13 Prozent. Mit etwa 35 Prozent leben die meisten der im 4. Quartal hinzugekommenen geschätzt 180 Millionen neuen Mobilfunkteilnehmer in Indien und China. Brasilien, Indonesien und Bangladesh liegen in der Rangfolge auf den nachfolgenden Plätzen.

Die weltweite Anzahl mobiler Breitbandzugänge beträgt derzeit fast eine Milliarde. Das entspricht im Jahresvergleich einer Zunahme um rund 60 Prozent. Maßgeblich zu dem deutlichen Wachstum beitragen dürfte hier die starke Dynamik im globalen Smartphone-Markt. Bei nahezu 30 Prozent aller im Jahr 2011 verkauften Mobilfunk-Endgeräte handelte es sich um Smartphones, im Jahr 2010 lag der Anteil noch bei lediglich 20 Prozent. Da Smartphones am Gesamtbestand aller Mobilfunkgeräte derzeit lediglich rund 10 Prozent ausmachen, besteht in diesem Segment weiterhin ein beträchtliches Wachstumspotential.

Die mobil übertragenen Datenvolumina haben sich vom 3. Quartal 2010 bis zum 3. Quartal 2011 verdoppelt. Im Bereich der mobile Sprachübertragung fiel der Anstieg, allerdings in weiterhin stabilem Maße, geringer aus. Hier fand eine Verdoppelung im Laufe der letzten vier Jahre statt. Eine starke Zunahme ist vor allem in Regionen mit einem aktuell deutlichen Anstieg der Teilnehmerzahlen zu verzeichnen, etwa in den Entwicklungsregionen Asiens.

Der Datenverkehr, der von mobilen PC-Nutzern verursacht wird, fällt je nach Nutzer und Markt sehr unterschiedlich aus. Der weltweite Durchschnitt liegt nach Schätzungen von Ericsson bei derzeit etwa 2 Gigabyte pro Monat.

Der vollständige Traffic and Market Data Report 2012 von Ericsson erscheint in der zweiten Hälfte des Jahres.

WEITERE INFORMATIONEN:

Die Aktualisierung des Traffic and Market Data Report (engl.) finden Sie hier:
http://www.ericsson.com/res/docs/2012/tmd_report_feb_web.pdf

Professionelles Film- und Audiomaterial von Ericsson finden Sie unter: www.ericsson.com/broadcast_room

Ericsson ist der weltweit führende Anbieter von Kommunikationstechnologien und Dienstleistungen. Wir ermöglichen die vernetzte Gesellschaft. Mit unseren effizienten Echtzeit-Lösungen können die Menschen selbstbestimmter leben, lernen und arbeiten - in nachhaltigen Gesellschaften auf der ganzen Welt.

Unser Angebot umfasst Dienstleistungen, Software und Infrastruktur auf dem Gebiet der Informations- und Telekommunikationstechnologie für Netzbetreiber und andere Unternehmen. Heute wird über 40 Prozent des Mobilfunkverkehrs über Netztechnik von Ericsson abgewickelt. Wir unterstützen Netzwerke von Kunden, die mehr als zwei Milliarden Teilnehmer weltweit versorgen.

Wir arbeiten in 180 Ländern und beschäftigen über 100.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen wurde 1876 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Ericsson erwirtschaftete im Jahre 2011 einen Umsatz von 226,9 Milliarden SEK (35 Milliarden US-Dollar). Die Aktie von Ericsson ist an der NASDAQ OMX in Stockholm und an der NASDAQ in New York gelistet.

Rückfragen & Kontakt:

vademecom ag
pr und kommunikation (Schweiz)
Monika Bailer
Tel.: +41-44-380 3536
Fax: +41-44-380 3537
E-Mail: presse@vademecom.com

Ericsson Austria GmbH (Österreich)
Katharina Praschl
Tel.: +43-1-811 00 54 69
Mobil: +43-664-2104 627
Fax: +43-1-811 00 11 60 90
E-Mail: at.presse@ericsson.com

Ericsson GmbH (Deutschland)
Pressestelle
Lars Bayer
Tel.: +49-211-534-2692
Mobil: +49-172-2175 211
Fax: +49-211-534-1431
E-Mail: de.presse@ericsson.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | EUN0003