GigXone(TM) verbessert Zugang zu drahtlosen Breitband- und Videodiensten an Orten, wo Menschen arbeiten, einkaufen und spielen

Senkt gleichzeitig Dienstleisterkosten und Komplexität um 25 % mittels Integration umfangreicher Wi-Fi- und Mobilfunksysteme

Ottawa, Ontario (OTS/PRNewswire) - - Video-Verbesserungen und "No-touch"-Zugriff erweitern die Markenerfahrung für Dienstanbieter bei Wi-Fi-, Mobile-Offload- und kleinzelligen Netzwerken

- Wi-Fi-Netzwerke des grossen Dienstanbieters mit Hardware, Software und Management-Tools von BelAir Networks 4 Mal schneller als andere Anbieter

BelAir Networks, der führende Anbieter von umfangreichen Wi-Fi-Systemen
und kleinzelligen Drahtlossystemen mit Mehrfachzugriff
für mobile und stationäre Dienstleistungsanbieter, und das einzige Unternehmen, das sich ausschliesslich auf Kunden aus dem Dienstleistungsbereich konzentriert, gab heute die neuesten Verbesserungen an dem kürzlich angekündigten kleinzelligen GigXone(TM )-Drahtlossystem
bekannt. Die Verbesserungen
am System erhöhen die Geschwindigkeit und vereinfachen den Einsatz und die Verwaltung zehntausender Netzzugangspunkte (APs - Network Access Points) bei gleichzeitiger Verbesserung Video-basierter Anwendungen und Dienste.

Die neuen Funktionen entsprechen auch den Anforderungen der Dienstleister, die eine verbesserte Integration mit bereits bestehenden Zugängen und Kernnetzen von Mobil- und Festnetz-Dienstleistern benötigen. Diese Integration vereinfacht den sicheren Zugriff auf Wi-Fi- und Metro-Netzwerke mit Mehrfachzugriff für Abonnenten und Partner-Roaming-Netze und ermöglicht neue Betreiberlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für die Branchen Gastronomie- und Bildung. Das GigXone-System kann bereits jetzt in bestehende Kernnetze und in Gateway-Lösungen führender Anbieter der Dienstleister integriert werden.

"Unsere Kunden verlangen Integrations- und Skalierbarkeitsfunktionen, damit der Wi-Fi-Einsatz beschleunigt wird und die bestehenden Netzwerke der Dienstleistungsanbieter für die Kunden verbessert werden können", erklärte Bernard Herscovich, Präsident und CEO und BelAir Networks. "Dank des GigXone-Systems können Dienstleistungsanbieter ?Gig Zone'-Dienste für den Aussen- und Innenbereich mit verbesserter Netzwerk-Kapazität für Video- und andere funktionsreiche Anwendungen, die zwischen 60 und 70 % der Kapazität verbrauchen, für Millionen von Abonnenten anbieten. Die Nachrüstung von Kern- oder Zugriffsnetzwerken für professionellen Wi-Fi-Zugriff im Innenbereich fällt dabei weg."

Zu den Systemintegrationsfunktionen und Verbesserungen bei GigXone gehören:

Zugangsnetz:

- Funktionen, die auf "Video-over-Wi-Fi"-Hardware basieren, verbessern die Zwischenspeicher-Geschwindigkeiten bei Videos um bis zu 500 %, sodass Video-Streams durch drastisch reduzierte Schwankungs- und Latenzzeiten reibungsloser laufen, wobei spezielle Video-Warteschlangen und Adaptionsalgorithmen für Videoübertragungsraten eingesetzt werden: Die sogenannte IP-Multicast-to-802.11-Unicast-Konvertierung mit IGMP Snooping reduziert den Netzwerkverkehr insgesamt und verbessert die zuverlässige Lieferung von Streams, indem das Video nur an den Antragsteller gesendet wird statt per Multicast an alle.

- "No-touch"-Zugriff auf Gig-Zonen: BelAir Networks hat als erstes Unternehmen die automatische Authentifizierung über EAP-SIM/AKA eingesetzt.

- Mobilfunk-Wi-Fi-Störunterdrückung bei gemeinsamer Serverunterbringung: Im Gegensatz zu anderen Netzzugangspunkten, bei denen es innerhalb eines Abstands von 200 Metern zu einer Mobilfunkstation zu Störungen kommen kann, verfügen die Netzzugangspunkte von BelAir Networks über leistungsstarke Filter zur Vermeidung von Störungen im Falle einer gemeinsamen Nutzung eines Serverraums oder Integration mit Funk auf lizenzierter Frequenz.

- Die neuesten 3-Stream-802.11n-Zugriffspunkte von BelAir bieten ein einheitliches Nutzererlebnis und vorhersehbaren Hochdurchsatz im gesamten Abdeckungsbereich: Durch die Erweiterung der neuesten standardkonformen 802.11n-2009-Technologien mit Beamforming bieten die Netzzugangspunkte 50 % bessere Abdeckung sowie verlässlichere Verbindungen sowohl bei Uplink als auch Downlink mit Leistungen von bis zu 900Mbps je Netzzugangspunkt.

- Nutzungsrichtlinien auf der Zugriffsebene: Alle Netzzugangspunkte fungieren als Policy Enforcement Points (PEP), wodurch die Abhängigkeit von Core-Gateways im Umgang mit grundlegenden Sicherheitsfunktionen für den Zugriff bei lokalem Offload wegfällt. Dies reduziert die Reaktionszeit und verbessert die allgemeine Benutzerfreundlichkeit in einer verteilten AP-Steuerungsarchitektur für Netzwerke, die täglich millionenfach genutzt werden.

- GPS-Standortbestimmung: Die Netzzugangspunkte werden mit einem GPS-System mit automatischer Standortsuche geliefert, das Netzkomponenten ausfindig macht.

- Band Steering, automatische Kanalwahl (Auto Channel Scanning) und Beamforming (Positionsbestimmung von Quellen) verbessern die Leistungsfähigkeit und die Netzwerk-Reichweite von iPhone, iPad und Android-Geräten: Dank AP-Band Steering und automatischer Kanalwahl mit Hintergrund-Scan kann jeder beliebige Kanal zusätzlich zu den gebräuchlichen, überlappungsfreien Kanälen 1, 6 und 11 gewählt werden.

- Die sogenannte Airtime Fairness sorgt dafür, dass Anwender-Geräte mit hohen Modulationsraten einen fairen Anteil am verfügbaren Zeit-basierten Spektrum erhalten.

- Volle Unterstützung für älteres und standardisiertes Beamforming.

Zentrale Integration:

- GPRS Tunneling Protocol (GTP)-AP und Controller-Unterstützung für GTP-C, GTP-U und GTP-P: Die GTP-Unterstützung stellt den Transport und die Kontrolle von Benutzerdaten zwischen verschiedenen Zugangsschnittstellen in 2G-, 3G- und LTE-Netzen sicher und verbessert so die allgemeine Integration der Wi-Fi-Netzwerke von Dienstleistungsanbietern mit mobilen Netzwerken. GigXone-Controllers unterstützen:

- GTP-C zur Verwandlung von Signalinformation zwischen Kernnetzknoten.

- GTP-U zum Transport von Nutzerdaten.

- GTP-P für den Transport und die Abwicklung von Ladedaten für Sitzungen.

- Dynamische Zonenkonfiguration: BelAir8000 Carrier Cloud (CC8000)
und BelAir4000 Hot Zone (HZ4000)
-Controllers unterstützen die Bereitstellung von begrenzten Netzzugangspunkten und können Zugang und Dienste mehrerer Netzwerk-Zonen verwalten. Dies bietet dem Dienstleistungsanbieter ein Höchstmass an Flexibilität, da Konfigurationen für Verbraucher, Unternehmenskunden und Roaming-Partner, die einen anderen, nordwärts gerichteten Pfad für Abrechnung und Richtliniendurchsetzung benötigen, möglich sind. Die CC8000, die im November 2011 angekündigt wurde, ist bei Dienstleistungsanbietern bereits in Benutzung. Die CC8000 unterstützt bis zu 2000 Netzzugangspunkte.

- Systeme und Produkte von GigXone werden bereits von führenden Gateway-Unternehmen wie Ericsson, Alcatel-Lucent
und
Cisco verwendet.

Management und Skalierung:

- BelView Network Management
unterstützt bis zu 100.000 Netzzugangspunkte und bietet umfangreiche FCAPS-Funktionen (Fehlermanagement, Konfigurationsmanagement, Abrechnungsmanagement, Leistungsmanagement, Sicherheitsmanagement), die den Einsatz und den Zeitaufwand für die Fehlersuche reduzieren und die Implementierung eines Netzwerks von zehntausenden Netzzugangspunkten beschleunigen, d.h. bis zu vier Mal schneller als andere AP-Anbieter.

- Vorlagen zur Bereitstellung vereinfachen den Einsatz von zehntausenden Netzwerkelementen, und die GPS-Technologie in den Netzzugangspunkten gewährleistet präzise Standortinformationen. Die Software kann aus der Ferne und sicher für alle oder eine ausgewählte Gruppe von bereits bestehenden Netzzugangspunkten aktualisiert werden, während Dual Bank Flash die komplette Lade-Umkehr ermöglicht, wenn nötig.

- An Zugänge angepasste Funktionen, Selbstbereitstellungsvorlagen und flexible Software-Aktualisierungen aus der Ferne machen vollständig automatische "Out-of-the-box"-Konfiguration von Wi-Fi-Hotspots möglich, um ein "Network-in-a-box"-Modell zu gewährleisten. So ergeben sich neue Umsatzmodelle bei Drahtlos-Betreiberlösungen für Geschäftskunden und -Partner.

- Die BelAirOS Release 12-Betriebssystem-Software stärkt die individuelle Leistung der Netzzugangspunkte um 15 - 20 % und bietet somit verbesserten Zugang zu allen Inhalten und Diensten. So verbessern sich auch der mobile Offload und die Kapazität durch hunderte von Terabyte im Monat für kleinzellige Netzwerke in Ballungsräumen.

Neue Dienstleistungen und Umsatzmodelle

Die einzigartigen AP-Virtualisierungsfunktionen von BelAir Networks bieten Dienstanbietern die Möglichkeit, einen Netzausbau mehrmals zu verbessern. Dank Virtual AP kann jeder Netzzugangspunkt verschiedene und getrennte Dienste unterstützen, indem je nach Netzwerk, Gruppe, Zone und individuellem Teilnehmer verschiedene SSIDs zugewiesen werden, wodurch die bestehenden Richtlinien und Rechnungseinstellungen des jeweiligen Dienstanbieters gestärkt werden. Virtual AP erlaubt es Dienstleistern auch, eine Vielzahl an Betreiberlösungen für Abonnenten, Unternehmen, Schulen, Bauherren und andere Dienstleister über einen gemeinsamen oder gehosteten Netzwerkzugang anzubieten, was für Milliardeneinnahmen aus den aufstrebenden Wireless-as-a-Service (WaaS)-Geschäftsmodellen sorgt.

Informationen zu GigXone(TM)

Bei dem GigXone-System handelt es sich um ein zuverlässiges Portfolio an AP-Systemen und kleinzelligen Drahtlossystemen mit Mehrfachzugriff für den Aussen- und Innenbereich, Backhaul- und Montagemöglichkeiten sowie Netzwerk- und Zonenregler für den Einsatz von Carrier Clouds, Betreiberlösungen und Stadion- und Ad-hoc-Veranstaltungen. GigXone verfügt über ein hochskalierbares Netzwerkmanagement-System und über Instrumente, die die Aktualisierung von AP-Software aus der Ferne unterstützen, ausserdem über Business Intelligence-Lösungen für mehr Informationen über die Netzwerke sowie zu deren verbesserter Überwachung.

Kunden, Pressevertreter und Analysten können für den Mobile World Congress, der vom 27. Februar bis zum 1. März in Barcelona stattfindet, einen Termin mit BelAir Networks vereinbaren. Klicken Sie hier, um eine Terminanfrage abzuschicken. Besuchen Sie uns im GigXone Cafe (AV03).

Informationen zu BelAir Networks

BelAir Networks ist Marktführer im Bereich umfangreicher Wi-Fi-Systeme sowie kleinzelliger Drahtlossysteme mit Mehrfachzugriff für Mobil- und Festnetz-Dienstleistungsanbieter. Zu den Kunden von BelAir Networks gehören führende Dienstleister wie AT&T, Comcast, Time Warner Cable, Cablevision und Bright House Networks. Das GigXone-Portfolio mit kleinzelligen Systemen für Innen- und Aussenbereich sowie Überwachungs- und Management-Systemen ermöglichen es Dienstleistungsanbietern, skalierbare und leistungsstarke drahtlose Netzwerke aufzubauen, um Gig Zone-Dienstleistungen anzubieten. BelAir Networks ist ein privat geführtes und durch Investitionsbeihilfen von Comcast Ventures, T-Mobile Venture Fund und verschiedenen führenden Beteiligungsgesellschaften, darunter auch Trilogy Equity Partners, gefördertes Unternehmen. http://www.belairnetworks.com

GigXone(TM) ist eine Handelsmarke von BelAir Networks.

Rückfragen & Kontakt:

Sheila Burpee Duncan, BelAir Networks
+1-613-254-7070 Durchw. 134, sburpeeduncan@belairnetworks.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0016