StreamWIDE ermöglicht es Betreibern, Mehrwert-Telefoniedienste über Amazon Web Services laufen zu lassen

Paris (OTS/PRNewswire) - StreamWIDE (FR0010528059 - ALSTW), der Spezialist für die nächste Generation von Mehrwert-Telefoniediensten für Telekom-Netzbetreiber, hat die erfolgreiche Einführung seiner Softwaretechnologie bei Amazon Web Services (AWS) bekanntgegeben. Ab heute können Kunden von StreamWIDE ihre bestehenden StreamWIDE-Dienstleistungen in die virtualisierte Umgebung von Amazon EC2 migrieren. Mit Unterstützung von StreamWIDEs professionellen Service-Teams können die Migrationen problemlos ohne Datenverluste oder Serviceausfallzeiten ablaufen.

Diese große Errungenschaft hat zur Folge, dass Festnetz- und Mobilnetzbetreiber ihre Sprachdienste wie etwa Voicemail, Callcenter-Anwendungen oder Voiceconferencing auf AWS auslagern können. Zusätzlich dazu können neue StreamWIDE-Kunden wählen, ob sie ihre Telefoniedienste sofort über AWS laufen lassen, ein Amazon Machine Image unter Red Hat Enterprise Linux nutzen, Geld sparen, Kapitalausgaben auf Betriebsausgaben verschieben oder die Markteinführungszeiten von Projekten im Vergleich zu traditionellen Einsätzen im eigenen Haus verkürzen wollen.

"Telekommunikationsdienstleisterstehen vor einer historischen Gelegenheit, ihr Herangehen an den Einsatz von Sprachdiensten neu zu überdenken. Dank Cloud-Ressourcen ist es jetzt möglich geworden, Dienstleistungen von Infrastrukturen loszulösen und drastische Einsparungen in Bezug auf CAPEX und Markteinführungszeiten zu generieren. Wir sind stolz darauf, die weltweit führende Cloud-Infrastruktur der Amazon Web Services nutzen zu können, um diese Revolution auf den Telekommunikationsmärkten herbeizuführen ," sagt Pascal Beglin, CEO von StreamWIDE.

Während viele datenbasierte Telekommunikationsdienstleistungen bereits stetig in Cloud-Umgebungen migrieren, hatten Sprachdienste bisher noch nicht von diesem Trend profitiert. Die technische Schwierigkeit, mit einer Fernbedienungs-Infrastruktur oder virtualisierten Maschinen einen qualitativ hochwertigen Service bei Sprachanwendungen in Echtzeit aufrecht zu erhalten, war bislang eine große Herausforderung. StreamWIDE hat sich dieser Herausforderung gestellt und einen gründlichen Prozess von Testverfahren und Software-Optimierungen durchlaufen, bis ein Qualitätsniveau erreicht war, das dem von Einsätzen im eigenen Haus gleichwertig ist. Dieser Erfolg bedeutet, dass die Software von StreamWIDE nun vollkommen Cloud-kompatibel ist und es den Telecom-Betreibern ermöglicht, hochwertige Sprachanwendungen wie z.B. Voicemail über AWS laufen zu lassen.

Terry Wise, Leiter für strategische Partnerschaften bei Amazon Web Services, sagte über die Bekanntgabe: "Wir sehen mit Begeisterung, dass StreamWIDE seinen Kunden die Möglichkeit bietet, Sprachanwendungen auf AWS zu verschieben. Durch den Übergang auf die Cloud bietet StreamWIDE seinen Kunden eine sichere und hochwertige, nach Nutzung abgerechnete Alternative zu Telekommunikationsanlagen im eigenen Haus."

Um mehr über dieses Angebot zu erfahren oder einen Termin für die Verschiebung Ihrer VAS-Infrastruktur in die Cloud festzulegen, wenden Sie sich bitte an StreamWIDE unter communication@streamwide.com.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.streamwide.com oder beim Besuch unserer Seiten auf Facebook
oder Twitter.

Rückfragen & Kontakt:

Régis RAIN
StreamWIDE SA Leiter Marketing und Kommunikation
Tel.: +33(0)1-70-08-51-00 communication@streamwide.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0007