Hilfe für Somalia: A1 Kunden spenden über 27.000 Euro für Ärzte ohne Grenzen

Wien (OTS) -

  • Durchschnittlich EUR 13,- Spende pro SMS für Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Frontières (MSF)
  • Frauen und 25- bis 30-Jährige spenden am meisten
  • A1 unterstützt bereits seit 2001 Spendenaktionen mit SMS-Spendenplattform

A1 startete einen eigenen SMS Spendenaufruf für die Hilfe in Somalia. Über 2.000 A1 Kunden spendeten innerhalb von 5 Tagen über EUR 27.700,-. "Ich bin tief beeindruckt von der Bereitschaft der Österreicherinnen und Österreicher so schnell und so großzügig zu helfen", so Dr. Hannes Ametsreiter, Generaldirektor A1 und Telekom Austria Group über den Erfolg der Aktion. Im Durchschnitt spendeten die A1 Kunden für Somalia EUR 13,- pro SMS. Bereits 2001 haben Ärzte ohne Grenzen und A1 gemeinsam als Erste in Österreich begonnen, eine technische Plattform für Spenden per SMS zu entwickeln.

"Ärzte ohne Grenzen behandelt derzeit über 25.000 Kinder in den Ernährungszentren in Somalia und in den Flüchtlingslagern in Äthiopien und Kenia. Da ist schnelle Hilfe besonders wichtig", ergänzt Dr. Reinhard Dörflinger, Vorstandspräsident von Ärzte ohne Grenzen. "Die Situation ist dramatisch. In unseren Hilfsprogrammen versorgen wir mehr als 10.000 schwer mangelernährte Kinder, die dringend medizinische Nothilfe brauchen. Mit Spendengeldern können wir diese Hilfe leisten."

Frauen und 25- bis 30-Jährige spenden am meisten

Der Großteil der SMS-Spenden wird von Frauen abgeschickt. "Bei den privaten Vertragskunden sind Frauen Spitzenreiter beim SMS-Spenden. Sie spendeten rund 57% des Gesamtbetrages", erzählt Dr. Hannes Ametsreiter. Eine besonders spendenfreudige Altersklasse zeichnete sich noch ab: Die 25- bis 30-jährigen A1 Kunden sind im Vergleich am engagiertesten.

Wien und Steiermark spendenfreudigste Bundesländer per SMS

Vor allem A1 Kunden aus Wien und der Steiermark spendeten auf diese Weise sehr großzügig. Sie sind für jeweils rund 38% aller SMS-Spenden über das A1 Netz verantwortlich.

Weitere Presseinformationen finden Sie im A1 Newsroom unter http://www.a1.net/newsroom/

A1 - Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand

A1 ist mit über 5,2 Mio. Mobilfunkkunden und über 2,3 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand: Sprachtelefonie, Internetzugang, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobile Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob und Red Bull MOBILE stehen für Qualität und smarte Services.

A1 ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Kommunikationsanbieter im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) beschäftigt rund 9.300 Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) hat in den ersten neun Monaten 2011 einen Umsatz von 2.190,1 Mio. Euro und ein bereinigtes EBITDA von 746,1 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Umsatz der Telekom Austria Group betrug in den ersten neun Monaten 2011 3.338,7 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 1.190,4 Mio.
Euro und das Betriebsergebnis lag bei 208,8 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin A1 und Telekom Austria Group
Tel.: +43 664 6639187, E-Mail: elisabeth.mattes@telekomaustria.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TEL0002