15 Jahre Partnerschaft APA-IT und Vienna Internet eXchange

VIX vor 15 Jahren an Universität Wien begründet - APA-IT ist seit der Gründung 1996 Teilnehmer am leistungsstarken und ausfallsicheren Wiener Internet-Knotenpunkt

Wien (OTS) - Der Vienna Internet eXchange (VIX - www.vix.at) verbindet einen Großteil der österreichischen Internet-Dienstleister miteinander und stellt auch für die Region Zentral- und Osteuropa einen wichtigen Web-Austauschknoten dar. Im Jahr 1996 an der Universität Wien begründet und im Jahr 2001 durch einen zweiten, ausfallsicher verbundenen Standort im Interxion Datacenter in Wien Floridsdorf erweitert, gilt der Vienna Internet eXchange als eine der ältesten und betriebssichersten Internet-Peering-Infrastrukturen in Europa. Die APA-IT war als eines der fünf Gründungsmitglieder bereits beim Start des VIX dabei und hat die Anschlusskapazität seither laufend erhöht. Heute ist der IT-Dienstleister mit zwei 10-Gigabit/s-Leitungen an die beiden ausfallsicheren VIX-Standorte angebunden. Betrieben wird der VIX vom Zentralen Informatikdienst (ZID) der Universität Wien.

Der innerösterreichische Internet-Verkehr wird hauptsächlich über den leistungsstarken VIX abgewickelt - davon profitieren auch die Kunden der APA-IT. Im APA-IT-Rechenzentrum werden einige der datenintensivsten Medien-Websites Österreichs - unter anderem auch die TVthek des ORF - sowie die größte heimische Mediendatenbank von APA-DeFacto gehostet. Das dabei entstehende enorme Contentaufkommen wird direkt über den VIX kostengünstig und effizient an die meist in Österreich ansässigen Userinnen und User verteilt. "Die dadurch erzielten Kostenvorteile kommen wiederum den Hosting-Kunden der APA-IT zu Gute", betont APA-IT-Geschäftsführer Gerald Klima: "Wir schätzen es sehr, dass die stabile und ausfallsichere Infrastruktur des VIX ständig ausgebaut wurde und die Standards kontinuierlich hoch sind und freuen uns, nun schon seit 15 Jahren zum Kreis der Teilnehmer zu gehören."

Der ZID der Universität Wien zeichnete als Betreiber des VIX über die letzten 15 wirtschaftlich durchaus turbulenten Internet-Jahre neben der technischen Stabilität auch für die personelle Kontinuität und glaubwürdige Neutralität verantwortlich. Mittlerweile nützen mehr als 100 nationale und internationale Internet Service Provider (ISP) den Wiener Internet-Knoten. "Wir fühlen uns als Internet-Pioniere in Österreich aus Überzeugung verpflichtet, die neutrale Weiterentwicklung des Internets im öffentlichen Interesse und vor allem im Interesse der Benutzerinnen und Benutzer zu unterstützen", erklärt Christian Panigl, zuständiger Abteilungsleiter am ZID der Universität Wien. Panigl ist auch für den Betrieb der österreichischen Wissenschaftsnetz-Infrastruktur "ACOnet" (www.aco.net) verantwortlich, mit der seit 15 Jahren eine offene Peering-Kultur am Vienna Internet eXchange gelebt wird.

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | AIT0001