APA-IT-BusinessBreakfast: Mobile Publishing für jeden

Erste Veranstaltung der Branchen-Frühstücksreihe zeigte die Chancen und Entwicklungen für Tablet-Versionen von Printmedien

Wien (OTS) - Die Tage, in denen die Zeitung am Papier alle Mediennutzer glücklich gemacht hat, sind gezählt. Medienunternehmen sind mit ihren Inhalten auf immer mehr Plattformen präsent, um ihre Leser in allen erdenklichen Nutzungssituationen zu erreichen. Der Content muss dafür allerdings neu aufbereitet werden und technisch einwandfrei laufen. Um dies effizient leisten zu können, ist die Zusammenarbeit mit technischen Dienstleistern notwendig, waren sich die Experten beim APA-IT-BusinessBreakfast heute, Mittwochvormittag, in Wien einig.

Das WirtschaftsBlatt war vom ersten Tag des iPad-Starts an mit einer App im Store vertreten und ist nun, wenige Woche nach dessen Launch, als eine der wenigen Printmedien weltweit auch im Newsstand von Apple vertreten - was eine exponentielle Steigerung der Downloads zur Folge hatte. Alexis Johann, als Geschäftsführer der WirtschaftsBlatt Digital GmbH verantwortlich für die digitalen Plattformen der Wirtschaftszeitung, erklärte dementsprechend: "Das einzige Marketing für Apps, das im Moment funktioniert, ist von Apple gelistet und im App-Store nach vorne gereiht zu werden."

Das WirtschaftsBlatt habe sich aus mehreren Gründen für diese offensive App-Strategie entschieden, so Johann: Die Zielgruppe der Entscheidungsträger könne über digitale Medien sehr gut erreicht werden, und über die zusätzlichen multimedialen Inhalte könne auch ein Premium-Preis gerechtfertigt werden. Der Vertrieb sei nicht mehr geografisch eingeschränkt, auch Firmenvertreter in Übersee können die Zeitung in der gleichen Form konsumieren. Und nicht zuletzt erhöhe die Tablet-Präsenz auch die Wertigkeit der darin ausgespielten Inserate und damit die Präsenz in den Köpfen der Werbeplaner.

Die Inhalte müssen jedoch für alle Plattformen passend dargestellt werden, die Apps müssen gewartet und upgedatet, Qualität und Sicherheit müssen gewährleistet und die Kunden serviciert werden. Um all dies mit den Ressourcen eines Medienunternehmens bereitstellen zu können, ist die Auslagerung eines Großteils der technischen Komponenten notwendig. Die APA-IT hat deshalb eine individuell anpassbare White-Label-Lösung entwickelt, mittels derer Printmedien mit möglichst geringem Aufwand und in kurzer Zeit Apps anbieten können, dabei übernimmt die APA-IT sowohl die Entwicklung als auch den laufenden Betrieb rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Auf dieser Lösung basiert auch die WirtschaftsBlatt-App seit Beginn. APA-IT-Geschäftsführer Gerald Klima zeigte sich überzeugt, "dass mobile Publishing mehr denn je das spannendste technologische Innovationsthema für die Zukunft von Verlagen ist."

Die App der APA-IT basiert auf den drei Säulen PDF-Ansicht des Mediums, Artikel-Darstellung zum komfortablen Lesen und Integration von topaktuellen Web-Inhalten. Für eine App ist auch das Herausgreifen von einem oder zwei dieser Elemente möglich, sodass auch kleinere Verlage oder Corporate-Publishing-Medien günstig auf dem App-Markt mitspielen können. Der weitere Fahrplan der APA-IT beinhaltet neben den bestehenden iOS- und Android-Apps auch eine Web-Version auf Basis von HTML5, die White-Label-App sollte damit für den nach wie vor stark expandierenden Tablet-Markt bestens gerüstet sein.

www.apa-it.at

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leitung Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | AIT0001