Glasfaseranschlüsse von A1 für schnelles Internet ab sofort in Teilen Wiens verfügbar

Dreimal schneller als bisher

Wien (OTS) -

  • Glasfaserausbau in Wien bringt bis zu drei Mal höhere Geschwindigkeit
  • Ab sofort sind in Döbling und Fünfhaus mit GigaSpeed 50 und GigaSpeed 100 die schnellsten A1 Breitband-Internetprodukte bestellbar

Mit dem heutigen Tag beginnt eine neue Ära im Kommunikationsnetz von A1: Nach einer halbjährigen Testphase können Kunden nun Glasfaser-Breitbandprodukte bestellen, die deutlich höhere Geschwindigkeiten als bisher erlauben.
"Ein wichtiger Meilenstein beim Ausbau des GigaNetzes ist erreicht. Mit Glasfaser bis in die Wohnung ist der nächste Schritt für das GigaNetz der Zukunft getan. Mit der erfolgten Digitalisierung in den vergangenen Jahrzehnten sind die Anforderungen an Kommunikationsnetze deutlich gestiegen: Neben Sprache werden heute hauptsächlich multimediale Inhalte, wie zum Beispiel hochauflösende Videos, übertragen. Um diese Leistungen erbringen zu können, ist eine Modernisierung der Netze erforderlich", so Walter Goldenits, A1 Vorstand Technik.

Zukunftssichere Investition

Die Datenübertragung in Glasfasernetzen ist zukunftssicher. So können die Übertragungskapazitäten bestehender Glasfaserkabel künftig bei Bedarf vervielfacht werden ohne neue Fasern verlegen zu müssen.

"Der Ausbau war nicht zuletzt auch eine logistische Herausforderung. Durch Verlegung eines Großteils der Kabel in Kanalschächten konnten allerdings die Verkehrsbeeinträchtigungen auf ein Mindestmaß reduziert werden. Das Glasfasernetz ist nun Realität und ganze Wohnviertel haben eine deutliche Aufwertung erfahren", so Adolf Tiller, Bezirksvorsteher von Wien Döbling. Von rund 500 km GIasfaserkabel wurden 400 km in bestehenden Leerverrohrungen verlegt und 100 km im Kanalsystem der Stadt Wien. Dadurch konnte ein kosten-und umweltschonender Ausbau realisiert werden. Insgesamt werden 90.000 Haushalte in Wien 15 und Wien 19 mit GigaNetz versorgt.

Verdreifachung der Geschwindigkeit

Mit den Glasfaseranschlüssen sind ab sofort zwei neue Produkte erhältlich: GigaSpeed 50 und GigaSpeed 100. "Ab sofort ist die maximale Geschwindigkeit im GigaNetz mehr als drei mal so hoch wie mit dem bisher leistungsstärksten Produkt GigaSpeed 30. Wenn Sie beispielsweise einen dreiminütigen Videoclip in hochauflösender Qualität aus dem Internet laden wollen, dauert das mit GigaSpeed 100 nur noch wenige Sekunden. Als besonderes Startangebot gibt es die GigaSpeed-Zusatzoption jetzt für 3 Monate gratis", so Alexander Sperl, A1 Vorstand Marketing, Vertrieb und Service.

Was die kommenden Jahre bringen

Derzeit steht österreichweit eine Vielzahl von Glasfaserprojekten kurz vor Inbetriebnahme. A1 setzt dabei auf zwei Technologien: Neben FTTH (Fiber-to-the-home), bei dem das Glasfaserkabel direkt in der Wohnung endet, kommt in weniger dicht verbauten Gebieten FTTC (Fiber-to-the-curb) zum Einsatz. Bei dieser Methode endet das Glasfaserkabel in unmittelbarer Nähe der Nutzer - nur am letzten Leitungsstück bleibt das Kupferkabel bestehen.
Bis Jahresende 2011 werden bereits 2,1 Mio. Haushalte mit GigaNetz versorgt sein und bis 2015 werden es rund 2,75 Mio. Haushalte sein, das sind rund zwei Drittel aller Haushalte und Gewerbebetriebe in Österreich.

Weitere Presseinformationen finden Sie im A1 Newsroom unter www.a1.net/newsroom

A1 - Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand

A1 ist mit 5,2 Mio. Mobilfunkkunden und 2,3 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand: Sprachtelefonie, Internetzugang, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobile Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob und Red Bull MOBILE stehen für Qualität und smarte Services.

A1 ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Kommunikationsanbieter im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) beschäftigt rund 9.400 Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) hat in der ersten Jahreshälfte 2011 einen Umsatz von 1.469,4 Mio. Euro und ein bereinigtes EBITDA von 497,8 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Umsatz der Telekom Austria Group betrug in der ersten Jahreshälfte 2011 2.227,3 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 777,6 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 42,7 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Livia Dandrea-Böhm, A1 Pressesprecherin
Tel: +43 664 6631452
E-Mail: livia.dandrea-boehm@a1telekom.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TEL0001