P.R.I.M.A. Award 2012: A1 schreibt Award für sensible Kommunikation mit Brustkrebs-Patientinnen in Unternehmen aus

Wien (OTS) - Die Diagnose Brustkrebs verändert das Leben der betroffenen Frauen ganz grundlegend. Neben den Angehörigen und den Menschen, die direkt an der Behandlung mitwirken, kommt dem Arbeitsumfeld eine besondere Bedeutung zu. Daher lädt A1 Patientinnen ein, Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzte oder Unternehmen für den P.R.I.M.A. Award 2012 vorzuschlagen. Ab 14. Oktober 2011 werden Menschen und Unternehmen gesucht, die besondere Sensibilität im Umgang mit Brustkrebspatientinnen gezeigt haben.

A1 ist seit 2007 Partner der Pink Ribbon Aktion der Österreichischen Krebshilfe. "Gesundheit hat nicht nur eine medizinische und psychologische Dimension, sondern immer auch eine kommunikative. Nur wenn wir über die Notwendigkeit von Vorsorgeuntersuchungen kommunizieren, kann auch Bewusstseinsbildung stattfinden. Es ist uns ein Anliegen, dass wir mit unseren Kommunikationsmaßnahmen zu dieser Bewusstseinsbildung beitragen", erklärt Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin A1 und Telekom Austria Group sowie P.R.I.M.A. Initiatorin. P.R.I.M.A. steht für Pink Ribbon Initiative Mobilizing Awareness.

Sensible Kommunikation in Unternehmen

Beim Award 2012 steht die Awareness im Vordergrund, die von Brustkrebs betroffene Frauen in ihrem Arbeitsumfeld erfahren. Sie sind eingeladen, Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzte oder Unternehmen vorzuschlagen, die ihnen mit besonders viel Verständnis und Mut zur Seite stehen oder gestanden sind. Einreichungen sind von 14. Oktober bis 18. November 2011 auf der Website http://www.prima-award.at möglich. Das P.R.I.M.A. Komitee wird dann die Top 10 der Einsendungen auswählen. Ab 5. Dezember 2011 können dann alle Österreicherinnen und Österreicher auf http://www.prima-award.at und via SMS ihre Stimme für die FinalistInnen ihrer Wahl abgeben. Die Verleihung des Awards findet im Rahmen des P.R.I.M.A. Presse-Brunches am 2. Februar 2012 statt.

Prominent besetztes P.R.I.M.A. Komitee legt Wert auf Vorbildwirkung

Das bewährte P.R.I.M.A. Komitee setzt sich zusammen aus:
Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Ursula Denison (Ärztin), Elina Garanca (Sängerin), Sylvie Liska (Secession), Eva Fellenz (Masseurin und geheilte Brustkrebspatientin), Elisabeth Mattes (A1 und Telekom Austria Group), Claudia Oszwald (H&M) und Desirée Treichl-Stürgkh (H.O.M.E., Organisatorin des Wiener Opernballs). Alle sind sich einig, dass Brustkrebs-Vorsorge und Therapie auch viel mit Kommunikation zu tun hat. Die öffentliche Anerkennung des besonders feinfühligen und unterstützenden Umgangs mit der Erkrankung soll dabei als Vorbild für andere Menschen dienen. "Darüber sprechen hilft. In den Gesprächen die richtigen Worte zu finden, ist weder für die Betroffenen noch für die Mitmenschen einfach. Wir wollen gute Beispiele zeigen, wie es gelingen kann", sagt Elisabeth Mattes.

Seit 28. September 2011 im Handel: Das Pink Ribbon Handy von A1 und Samsung

A1 bringt seit vier Jahren gemeinsam mit Samsung das Pink Ribbon Limited Edition Handy auf den Markt - in diesem Jahr ist es das Samsung Star II S5260. Pro verkauftem Handy kommen 20 Euro der Österreichischen Krebshilfe zugute. Das Pink Ribbon Handy wurde in einer limitierten Auflage von 1.000 Stück produziert. Das Cover wurde heuer erstmals von Iris Kern, einer jungen Künstlerin aus Österreich, gestaltet.

Weitere Informationen zur P.R.I.M.A. Award Ausschreibung & Nominierungen 2012 sind unter http://www.prima-award.at abrufbar.

Fotomaterial und Presseinformationen finden Sie im A1 Newsroom unter http://www.a1.net/newsroom/

A1 - Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand

A1 ist mit 5,2 Mio. Mobilfunkkunden und 2,3 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand: Sprachtelefonie, Internetzugang, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobile Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob und Red Bull MOBILE stehen für Qualität und smarte Services.

A1 ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Kommunikationsanbieter im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) beschäftigt rund 9.400 Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) hat in der ersten Jahreshälfte 2011 einen Umsatz von 1.469,4 Mio. Euro und ein bereinigtes EBITDA von 497,8 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Umsatz der Telekom Austria Group betrug in der ersten Jahreshälfte 2011 2.227,3 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 777,6 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 42,7 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin A1 und Telekom Austria Group, Initiatorin des P.R.I.M.A. Award
Tel: +43 664 66 39187
E-Mail: elisabeth.mattes@telekomaustria.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TEL0002