Telekom Austria weist Spekulationen zu Absprachen entschieden zurück

Wien (OTS) - Die Telekom Austria weist Spekulationen, wonach es im Zuge der Novellierung des Telekommunikationsgesetzes 2009 zu unrechtmäßigen Absprachen gekommen sei, ausdrücklich zurück:

- Ein angebliches Treffen von Vertretern des Ministeriums mit Mitarbeitern des Unternehmens zum Thema Novellierung des Telekommunikationsgesetzes in einer Privatwohnung hat niemals stattgefunden.

- Es hat niemals ein Treffen zwischen Mitarbeitern der Telekom Austria und dem genannten Anwalt zum Thema TKG gegeben, noch hat oder hatte die Telekom Austria mit ihm ein Vertragsverhältnis.

- Die Novelle zum Telekommunikationsgesetz wurde am 16. Juni 2009 mit Zustimmung aller Parteien im Nationalrat beschlossen.

Die Telekom Austria behält sich das Recht vor, gegen rufschädigende Äußerungen rechtliche Schritte einzuleiten.

Über die Telekom Austria Group:

Die an der Wiener Börse notierte Telekom Austria Group ist als führender Telekommunikationsanbieter im CEE-Raum mit rund 22 Millionen Kunden in acht Ländern tätig: in Österreich (A1), Slowenien (Si.mobil), Kroatien (Vipnet), den Republiken Serbien (Vip mobile) und Mazedonien (Vip operator), Bulgarien (Mobiltel), Weißrussland (Velcom) sowie in Liechtenstein (mobilkom liechtenstein). Der Gesamtmarkt der acht Länder umfasst rund 41 Mio. Einwohner. Die Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 17.000 MitarbeiterInnen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 4,7 Mrd. EUR. Das breitgefächerte Portfolio umfasst Produkte und Dienstleistungen im Bereich Sprachtelefonie, Breitband Internet, Multimedia-Dienste, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale sowie Payment-Lösungen.

Weitere Informationen unter http://www.telekomaustria.com

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria Group, Mag. Elisabeth Mattes, Konzernsprecherin
Tel.: +43 664 66 39187, E-Mail: elisabeth.mattes@telekomaustria.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TKA0002