T-Mobile loves Pads: Österreichische Befragung von Pad-Usern

Wien (OTS) -

  • Marketagent.com Studie: 8 von 10 Pad-User täglich online
  • Durchschnittlich 34 Apps installiert, Wetter-App am beliebtesten
  • Pad ersetzt Netbook, Mini-Laptop und Spielkonsolen
  • T-Mobile loves Pads: Gewinnspiel unter www.t-mobile.at/pads
  • 1.000 iPad 2 bei T-Mobile vorbestellt, Verkaufsstart in den nächsten Tagen

Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com hat im Rahmen einer von T-Mobile Austria in Auftrag gegebenen Studie österreichweit 748 web- und technikaffine Personen online zum Thema "Tablet- und Pad-Usage" befragt. Die folgenden Ergebnisse beziehen sich ausschließlich auf tatsächliche Pad-Besitzer.

Pad-User sind Surf-Meister

8 von 10 derjenigen, die ein Tablet besitzen, sind täglich online. Fast jeder Zwanzigste ist mit seinem Pad zehn Stunden oder mehr online, 8 Prozent zwischen fünf und zehn Stunden. 17 Prozent sind bis zu eine Stunde im Internet, ein Viertel zwischen ein und zwei Stunden pro Tag und 15 Prozent bis zu fünf Stunden täglich.

Kaum überraschend die Ergebnisse auf die Frage nach den Aktivitäten am Pad: Das Pad wird vor allem für das Surfen im Internet (88 Prozent), das Schreiben von E-Mails (75 Prozent) und das Lesen von Online-News/elektronischen Zeitungen, Magazinen und Büchern (74 Prozent) verwendet. 67 Prozent sehen sich Fotos an und 62 Prozent nutzen ihr Pad um "online zu gehen wo und wann ich möchte". Die Hälfte der Befragten spielt am Pad, 47 Prozent nutzen Soziale Netzwerke und 38 Prozent multimediale Video-Anwendungen.

Bewusste Entscheidung für Pads

7 von 10 der Befragten geben an, sich ihr Pad selbst gekauft zu haben. 15 Prozent haben es geschenkt bekommen bzw. gewonnen. Hier ist ein geschlechterspezifischer Unterschied zu erkennen: 80 Prozent der Männer haben ihr Pad für sich selbst erstanden, hingegen nur 64 Prozent der Frauen. Knapp ein Viertel (24 Prozent) der weiblichen Pad-Nutzer hat ihr Pad geschenkt bekommen bzw. gewonnen, aber nur 9 Prozent der Männer. Immerhin 9 Prozent geben an, dass das Gerät vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt wurde. Als Top-Gründe für den Kauf eines Pads gaben die Befragten bei der offen gestellten Frage hauptsächlich folgende Gründe an: "praktisch", "gut zum Mitnehmen/für unterwegs", "handlich, "finde ich gut/hatte Spaß daran/wollte schon immer eins" oder auch "klein" und "neugierig". Der Großteil der Pad-User - 6 von 10 - nutzen Geräte mit 3G, 35 Prozent die schlanke Variante, die ausschließlich WLAN/WiFi-Unterstützung bietet.

Durchschnittlich 34 Apps am Pad

Fast 90 Prozent der Befragten haben Apps am Pad installiert. Jedoch zeigt sich ein überraschendes Ergebnis bei der Anzahl der Apps: Durchschnittlich hat ein Pad-User 34 Apps installiert, 11 Prozent sogar mehr als 50 Apps. Männer sind hier mit 39 Apps App-affiner als Frauen (23 Stück). Spiele, Nachrichten und Wetter belegen Platz 1, ex aequo mit 68 Prozent, gefolgt von Unterhaltung mit 54 Prozent sowie Navigation und Musik mit 51 Prozent. Im Gesamtbild zeigt sich, dass mehr Männer als Frauen zu Apps im Bereich Wetter (71 vs. 62 Prozent) und Navigation (57 vs 41 Prozent) tendieren. Bei der offenen Frage nach der Lieblings-App ist Wetter auf Platz 1 zu finden, gefolgt von Facebook, Angry Birds und Zeitungen/Magazine.

Nur 10 Prozent lassen ihr Pad grundsätzlich daheim

Bei der Frage "Welche Rolle spielt Ihr Tablet/Pad in Ihrem Leben?" gaben 73 Prozent an, dass das Pad eine sehr wichtige bzw. eher wichtige Rolle spielt. 44 Prozent der Befragten haben ihr Pad immer oder oft dabei, 26 Prozent manchmal, 20 Prozent nur wenn sie es brauchen und nur 10 Prozent fast nie.

Das Pad ersetzt Netbook, Mini-Laptop und Spielkonsolen

Auf Kosten der Nutzung welchen anderen Endgerätes geht nun die steigende Pad-Nutzung? Gefragt nach dem Verdrängen von anderen Gadgets, zeigt sich folgendes Bild: 37 Prozent geben an, dass das Netbook/Mini-Laptop komplett vom Pad ersetzt wurde, mit 25 Prozent ist die tragbare Spielkonsole auf Platz 2 der verdrängten Geräte. Auch wenn noch nicht weit verbreitet, folgen E-Reader und E-Books auf Platz 3 mit 26 Prozent.

Pad ist noch ein Privat-Gadget und wird hauptsächlich abends genutzt

Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der befragten Pad-User nutzt ihr Pad ausschließlich privat, 41 Prozent sowohl beruflich als auch privat. Die Ergebnisse für die Privatnutzung zeigen sich auch bei der hauptsächlichen Tageszeit-Nutzung von Pads: 54 Prozent verwenden ihr Gerät am Abend/in der Nacht. Bei der jüngeren Zielgruppe (14 - 29 Jahre) zeigt sich bei der Abend-Nutzung mit 64 Prozent eine enorme Spanne zur Generation 40 Plus (43 Prozent). 33 bzw. 34 Prozent nutzen das Pad hauptsächlich "Am Morgen/in der Früh" bzw. "am Nachmittag".

Österreichische Pad-Landschaft in Apple-Hand

64 Prozent der User haben sich für ein Gerät der Firma Apple entschieden. Interessant dabei ist, dass sich Frauen eher für das Modell 1 entscheiden (46 vs. 33 Prozent). Männer zeigen sich hingegen innovativer, fast doppelt so viele Männer wie Frauen besitzen das Nachfolgemodell (32 vs. 18 Prozent). Mit 18 Prozent ist Samsung auf Platz 2 der verbreiteten Pads, gefolgt mit je 2 Prozent Asus, Acer, LG und HTC.

T-Mobile loves Pads

Im Zuge des Launches des neuen "In-Pads" startet T-Mobile heute eine breit angelegte Kampagne. Der zentrale Bestandteil ist der Claim "T-Mobile loves Pads". Zu gewinnen gibt es eine Reise nach Paris. Und so funktioniert es: Einfach ein romantisches Kuss-Foto auf die Facebook-Seite von T-Mobile (www.t-mobile.at/pads) hochladen und den vorgeschlagenen Rahmen hinzufügen. Durch das Teilen des Bildes auf sein Bild aufmerksam machen und seine Freunde einladen, für das Bild zu voten. Das Bild mit den meisten Votings gewinnt die Reise in die Stadt der Liebe. Gebrandete magentafarbene Minis werden auf Österreichs Straßen unterwegs sein und auf das Gewinnspiel hinweisen. Mit Pads ausgestattete Promotoren helfen dabei, Kuss-Fotos zu schießen und laden diese auf Wunsch direkt auf Facebook hoch.

Das iPad 2 bei T-Mobile

Bereits in der Vorregistrierungsphase zum iPad 2 gingen mehr als 1.000 Bestellungen ein. T-Mobile wird in den nächsten Tagen das iPad 2 mit Wi-Fi +3G mit Tarif anbieten.

Die gesamte Studie schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.

Studie

Methode: CAWI
Respondenten: web-aktive Personen ab 14 Jahren Erhebungszeitraum: 15. bis 21. September 2011
Institut: Marketagent.com
Zielgruppe: n = 748
* Kernzielgruppe: n = 201 (117 Männer, 84 Frauen)

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile Austria GmbH
Barbara Holzbauer, MA
Pressesprecherin Produkte
Rennweg 97-99, 1030 Wien
mobile: +43 676 8200 6017
E-Mail: barbara.holzbauer@t-mobile.at
www.t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0002