Internet Summit Austria 2011: Das Internet macht Weiterentwicklung des Fernsehens erst möglich

Grundvoraussetzung für innovative Internetdienste ist ein internetfitter Rechtsrahmen

Wien (OTS) - "Das Internet macht als grundlegende Technologie die Veränderung und Weiterentwicklung des Fernsehens erst möglich", erklärt ISPA Generalsekretär Andreas Wildberger anlässlich des Internet Summit Austria 2011 zum Thema TV & Internet - Wie schauen wir morgen fern?. "Umgekehrt verändern die massiven Entwicklungen, die ein sich wandelndes Fernsehverhalten und ein beschleunigter Medienkonsum mit sich bringen, zwangsläufig auch die Nutzung des Internets."

Vielschichtige Gesetzesanpassungen für innovative Internetdienste notwendig

"Die rechtlichen Rahmenbedingen gehören daher so gesetzt, dass Entwicklungen von innovativen Diensten im Internet möglich sind", erinnert Wildberger. Das bedeute, dass eine mutige Gesetzgebung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene angestrebt werden müsse.

Die Rechtsgebiete, die das Fernsehen der Zukunft regeln sollen, betreffen den Infrastruktur-ausbau, die Wettbewerbs- und Medienregulierung sowie natürlich auch das Urheberrecht und das Lizenzwesen. "All diese Rechtsgebiete internetfit zu machen ist eine gewaltige Aufgabe, doch nur so kann fairer Wettbewerb für Unternehmen der Internetwirtschaft sichergestellt werden. Und erst fairer Wettbewerb ermöglicht Innovationen", verdeutlicht der ISPA Generalsekretär.

TV & Internet sind Thema beim Internet Summit Austria

Welche Konvergenzen sich schließlich aus dem Dialog zwischen Fernsehen und Internet ergeben, wird heute auch beim Internet Summit Austria zum Thema "TV & Internet - Wie sehen wir morgen fern?" diskutiert werden. "Ich bin gespannt, welche Schlüsse unsere Gäste -Onlinemedia-Experten, Technologievertreter und Praktiker - heute beim Internet Summit ziehen werden und welche Potentiale sie sehen", schließt Wildberger.

Über den Internet Summit Austria

Der Internet Summit Austria (ISA) hat sich als zentrales Forum der Internet-Community und der digitalen Wirtschaft in Österreich und über die Grenzen hinaus etabliert. Ziel dieser Veranstaltung ist die vertiefte Diskussion des Spannungsverhältnisses der Interessen von Privatpersonen, Wirtschaft und Politik sowie ein sachlicher Diskurs über mögliche Zukunftsszenarien.

Über die ISPA

Die ISPA - Internet Service Providers Austria - ist der Dachverband der österreichischen Internet Service-Anbieter und wurde im Jahr 1997 als eingetragener Verein gegründet. Ziel des Verbandes ist die Förderung des Internets in Österreich und die Unterstützung der Anliegen und Interessen von rund 200 Mitgliedern gegenüber Regierung, Behörden und anderen Institutionen, Verbänden und Gremien. Die ISPA vertritt Mitglieder aus Bereichen wie Access, Services, Hosting und Content und fördert die Kommunikation der Marktteilnehmer untereinander.

Rückfragen & Kontakt:

ISPA Internet Service Providers Austria
Mag. Edith Michaeler
Tel.: 014095576
edith.michaeler@ispa.at
www.ispa.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ISP0002