Schachsoftware: Das lebendige Königsspiel in 3D

Graz/Darmstadt/Rostock (OTS) - Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

Die digitale Welt entwickelt sich schnell und vielfältig. Das "E-Book" ist auf dem Vormarsch und macht das klassische Medium Buch in digitaler Form verfügbar. Das "Interaktive Schach Buch" von Fraunhofer Austria zeigt dabei, welche Möglichkeiten 3D-Technologie in PDF-Dateien nicht nur Schachliebhabern bietet.

Das digitale Zeitalter hat längst begonnen. Die klassischen Informationsmedien stellen sich zunehmend auf die neuen Bedürfnisse ihrer Nutzer ein. Dabei werden die mobilen Endgeräte nicht nur schneller und kleiner, sondern deren Inhalte auch anschaulicher.

Fraunhofer Austria Visual Computing zeigt nun, wie man interaktive und multimediale Inhalte dreidimensional im weit verbreiteten PDF-Format veröffentlichen kann. Die Fraunhofer-Forscher präsentieren das "Interaktive Schach Buch", welches das klassische "Spiel der Könige" in 3D digital erlebbar macht.

Am Beispiel des sogenannten "Spiel des Jahrhunderts" (1956, Donald Byrne gegen Robert "Bobby" Fischer) wird ein interaktives Schachbrett anschaulich dargestellt. Der "Leser" kann dem Schachspiel auf jede erdenklich Weise folgen. Er nimmt die Sichtweise eines der beiden Spieler, eines neutralen Betrachters oder einer Spielfigur auf dem Schachbrett ein. Diese neuartige Technik lässt sich nutzen ohne zusätzliche "Plug-Ins" herunterladen zu müssen.

"Die Anwendungsgebiete sind vielfältig", sagt Dr. Eva Eggeling, Leiterin von Fraunhofer Austria Visual Computing. "So können künftig nicht nur Schachspiele sondern alle Arbeitsabläufe, zum Beispiel Produktionslinien und Fertigungsstraßen, als 3D-Prozessdarstellung visualisiert und erlebbar gemacht werden." Die Fraunhofer-Entwicklung konvertiert nicht einfach nur ein 3D-Modell in das PDF, das sich von allen Seiten betrachten lässt. Es ist auch möglich, interaktiv Veränderungen vorzunehmen. "Dies kann der Fortgang der Planung einer Produktionslinie oder die interaktive Gestaltung einer Einbauküche sein", erklärt Eggeling. Fraunhofer Austria Visual Computing sucht Partnerunternehmen, um die Forschungsergebnisse in weitere Anwendungen zu überführen.

Fraunhofer Austria Visual Computing ist ein Schwesterunternehmen des Fraunhofer IGD, der weltweit führenden Forschungseinrichtung für angewandtes Visual Computing.

Weitere Informationen: www.fraunhofer.at/vc/Forschung/pdf3d/

Rückfragen & Kontakt:

konrad.baier@igd.fraunhofer.de
Tel.:+496151155-146 oder -438

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | EUN0011