HD Voice: Die nächste Generation von Audio-Qualität am Handy startet in ganz Österreich

Wien (OTS) -

  • Ab sofort: Bessere Sprachqualität durch breiteres Frequenzspektrum und minimierte Hintergrundgeräusche dank HD Voice
  • Gesamtes 3G-Netz von T-Mobile Austria bereits umgerüstet
  • Für T-Mobile Kunden: Kostenlos und automatisch mit HD Voice-fähigem Handy nutzen

T-Mobile geht am 29. August mit HD Voice an den Start. In den letzten Monaten wurde das gesamte 3G-Netz umgerüstet, um auch den neuen HD Voice Standard - ein Industriestandard der internationalen GSMA - in Österreich einführen zu können. Durch HD Voice wird die Sprachqualität drastisch verbessert, da durch ein breiteres Frequenzspektrum mehr Sprache übertragen werden kann, störende Hintergrundgeräusche werden gefiltert und die akustischen Eigenschaften der Endgeräte verbessert. Dadurch werden entspanntere und effizientere Telefongespräche möglich. Ältere Menschen, Leute mit eingeschränktem Hörvermögen oder Personen in Telefonkonferenzen profitieren natürlich zusätzlich.

"Wir investieren mehr als 100 Millionen Euro jährlich in unser Netz und rüsten es laufend nach. Erst im Juli haben wir LTE - für mobiles Surfen mit unglaublicher Geschwindigkeit - den Österreicherinnen und Österreichern zur Verfügung gestellt, nun ermöglichen wir unseren Kunden durch HD Voice eine noch bessere und brillantere Sprachqualität - und das in ganz Österreich", so Rüdiger Köster, CTO T-Mobile Austria.

Sprachspektrum auf 50 - 7000 Hz erweitert

Während bislang nur ein Bruchteil des Sprachbildes (das Sprachspektrum bzw. die Frequenzen, die durch die Sprache belegt werden) für eine Sprachübertragung verwendet wird, nutzt HD Voice nahezu das gesamte Sprachbild. Das zur Übertragung genutzte Sprachspektrum wird von derzeit 300 - 3.400 Hz auf 50 - 7.000 Hz erweitert, welches die Sprachnatürlichkeit und die Sprachverständlichkeit erhöht.

Wie verändert sich das Klangbild? Beispielsweise wird die Natürlichkeit bzw. Verständlichkeit verbessert - insbesondere in lauter Umgebung (durch Reduzierung der Hintergrundgeräusche) oder wenn man sich leise unterhalten will (z.B. Flüstern wird verständlicher). Das Ergebnis ist ein vollerer, klarerer und natürlicherer Klang. Der Service wird ergänzt durch Rauschunterdrückung auf dem höchsten Stand der Technik.

Anforderungen an die Endgeräte

Um den HD Voice Standard optimal nutzen zu können, wurden sowohl das Mobilfunknetz als auch die Endgeräte entsprechend entwickelt. Die Endgeräte unterstützen den neuen verbesserten Sprachcodec (AMR-WB), damit die volle Sprachdynamik übertragen werden kann. Weiterhin gibt es Mindestanforderungen an die akustischen Eigenschaften des Endgerätes für eine optimale Aufnahme und Wiedergabe der Sprachdynamik sowie eine entsprechend gute und ausgewogene Unterdrückung der Umgebungsgeräusche, ohne die Sprachinformation negativ zu beinträchtigen.

Die Codecauswahl wird voll automatisch vom Netz gesteuert und ist so schnell, dass es für den Kunden nicht bemerkbar ist. Um die verbesserte Sprachqualität nutzen zu können, müssen beide Gesprächsteilnehmer HD Voice-fähige Endgeräte, die den verbesserten Sprachcodec unterstützen, nutzen und im 3G-Netz von T-Mobile telefonieren. Derzeit sind HD Voice-Gespräche mit den Sony Ericsson Xperia Arc und dem Sony Ericsson Xperia PLAY - beide ab 0 Euro bei T-Mobile - möglich. Weiters unterstützen die Geräte HTC Sensation, HTC Desire S und Samsung Galaxy S2 nach einem Softwareupdate HD Voice.

Auch wenn Kunden nicht ins Netz von T-Mobile telefonieren oder jemanden anrufen, der kein HD Voice-fähiges Endgerät verwendet, ist HD Voice für den User bemerkbar. Denn das verbesserte Mikrofon bzw. die besseren Lautsprecher der HD Voice-fähigen Geräten verbessern deutlich die Sprachqualität.

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile Austria GmbH
Barbara Holzbauer, MA
Pressesprecherin Produkte
Tel.: +43 676 8200 6017
E-Mail: barbara.holzbauer@t-mobile.at
www.t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0002