"Purchase to Pay"-Umfragebericht von SSON

London (OTS) - Das "Shared Services Outsourcing Network" hat
soeben die Ergebnisse einer branchenweit durchgeführten P2P-Umfrage veröffentlicht, die jüngst unter 6.000 Fachleuten durchgeführt worden war.

Die Ergebnisse zeigen, dass zwei Drittel der P2P-Experten sowohl P-Cards als auch E-Invoicing als ihre gängigsten Lösungen angaben. Ein Drittel der Teilnehmer erklärte hingegen, ihren gesamten Prozess auszulagern.

Mit Hinblick auf den Stellenwert der Automatisierung wird in vielen Unternehmen zunehmend Wert auf eine berührungslose Verarbeitung und Automatisierung gelegt, ganz zu schweigen von der Herausforderung, einen echten End-to-End-Prozess zu erschaffen. Befragt zur Höhe des Stellenwerts für ihre P2P-Strategie beschrieben dies 66,7 Prozent der Befragten als "sehr wichtig".

Erstellt wurde die Umfrage als Teil der Vorkonferenzstudie für den Europäischen "Purchase to Pay"-Gipfel 2011 [http://www.ptopsummit.com/Event.aspx?id=552460&utm_source=11473.007%20PR1&utm_medium=11473.007%20PR1&utm_campaign=11473.007%20PR1&utm_content=02_08_2011&mac=11473.007%20PR1] ,, der vom 10. - 12. Oktober 2011 in London stattfinden wird.

Die Ergebnisse haben zur Gestaltung der Tagesordnung und zur Wahl der endgültigen Rednerliste beigetragen. Zu den Referenten gehören auchPaul Bennett, Leiter von P2P, BBC, mit einem Vortrag zum Thema "Eine gemeinsame Vision der Lieferketten-Integration: Wie Finanzierung und Beschaffung in Einklang gebracht werden können, um erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen" und Ralph Geertsema, Head of Finance Transformation von der BT-Gruppe, der seine Erfahrungen mit der globalen P2P-Standardisierung der BT-Gruppe mitteilen wird, bei der ein ingesourctes und outgesourctes Shared Service Center (SSC) aufgebaut wurde.

Weitere wichtige Themen, die von den Befragten genannt und im Rahmen der Veranstaltung erörtert werden, sind z. B.:

  • Die optimale Nutzung bestehender P2P-Prozesse und deren Anwendung in neuen gemeinsamen Dienstleistungszentren, von Steven Mitchell, Eastern Hemisphere Operational Procurement Manager bei BP
  • Schlumberger-Fallstudie: Überwinden von Herausforderungen in Shared Service Centern durch das Verständnis der drei Vektoren der Schlumberger-Strategie (Gary Park, Director Finance Change Management bei Schlumberger)
  • Von der PO (Bestellung) zum Value Sourcing im Marketing: Die Geschichte der Warner Brothers (Sébastien Slek, Director Strategic Sourcing von EMEA bei Warner Bros)
  • Erhebliche Reduzierung der Diskrepanz zwischen Rechnungen und Pos innerhalb von 3 Monaten (Gay Thackery, P2P Process Lead bei May Gurney)

Zur Ansicht des vollständigen Umfrageberichts oder für weitere Informationen zum Europäischen Purchase to Pay-Gipfel 2011 besuchen Sie bitte dieWebseite [http://www.ptopsummit.com/Event.aspx?id=552460&utm_source=11473.007%20PR1&utm_medium=11473.007%20PR1&utm_campaign=11473.007%20PR1&utm_content=02_08_2011&mac=11473.007%20PR1]:http://ptopsummit.com, E-Mail enquire@iqpc.co.uk oder wählen die Rufnummer +44(0)2073689300.

Pressevertreter sind zur Teilnahme an diesem wichtigen Branchenforum eingeladen. Sollten Sie einen zusätzlichen Presseausweis benötigen, schicken Sie bitte eine E-Mail an Joanna Checinska ( joanna.checinska@iqpc.co.uk )

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner Medien: Joanna, +44(0)20-7368-9421, joanna.checinska@iqpc.co.uk - Bitte nehmen Sie für weitere Informationen oder Fotos Kontakt auf

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0004