Die Sieger stehen fest: Fünf junge Steirer sind "Bessermacher 2011"

Wien (OTS) -

  • Über 200 Studierende haben "Bessermacher"-Konzepte eingereicht
  • Studierende entwickeln innovativen Telefonie- und Datentarif, Siegerkonzept wird umgesetzt
  • Traumreise nach Australien für Grazer Team "Die Rocka"

Nach drei Monaten intensiver Arbeit stehen die "Bessermacher 2011" fest: Das fünfköpfige Grazer Team "Die Rocka" hat sich im Finale der tele.ring und Sony Ericsson Acadamy durchgesetzt. Die Studentinnen und Studenten der FH Johanneum haben die Fachjury mit einem innovativen Tarif sowie einer exzellenten werblichen Umsetzung überzeugt. "Ziel der Academy war es, ein Mobilfunkkonzept für die Zielgruppe der unter 30-Jährigen zu konzipieren, das kreativ und einzigartig ist, gleichzeitig aber auch wirtschaftlich und umsetzbar. Die fünf Steirer haben diese Aufgabe mit Bravour gemeistert und sich damit den ersten Platz in unserer diesjährigen Academy gesichert", so Christian Nemeth, Leiter tele.ring. Für das Siegerteam, bestehend aus Lisa Ecker-Eckhofer, Anna Theurl, Martin Pallua, David Purkarthofer und Lukas Guschlbauer, wartet nun erst einmal eine zweiwöchige Erholungsauszeit in Australien. Noch heuer soll das Siegerkonzept am Markt umgesetzt werden und das steirische Siegerteam arbeitet auch weiterhin an der Umsetzung ihres Konzeptes mit.

Kreativität und Umsetzungsstärke machen den Unterschied

"Insgesamt war das Niveau der Finalkonzepte wieder sehr hoch, Österreichs Studierende haben uns mit ihrer Kreativität und Umsetzungsstärke erneut positiv überrascht", so Miso Curcic de Jong, Marcom & Channel Manager, Sony Ericsson Österreich. Platz 3 teilen sich ex aequo zwei Teams der WU Wien. Sie alle erhalten je ein brandneues Sony Ericsson Xperia(TM) neo - ein Android-Smartphone mit 8,1 Megapixel Kamera und erweiterter Facebook-Integration. Die Zweitplatzierten, allesamt Niederösterreicher, freuen sich über bezahlte Praktikumsplätze bei Sony Ericsson und tele.ring. Dort können sie das erworbene Wissen gleich in der Praxis testen - und noch mehr Mobilfunkluft schnuppern.

Die tele.ring und Sony Ericsson Academy

Zur Teilnahme an der Academy waren auch heuer - das dritte Mal in Folge - Studentinnen und Studenten aller österreichischen Universitäten und Fachhochschulen aufgerufen. Das Ziel: der Entwurf eines Mobilfunkkonzepts der Zukunft. Gesucht wurde nach einem innovativen Tarif, der auf die Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe -nämlich der unter 30-Jährigen - zugeschnitten ist. Ein Tarif für Sprachtelefonie war Pflicht, der Datentarif freiwillige Kür. Zusätzlich galt es, ein Marketing- und Vertriebskonzept zu entwickeln sowie ein passendes Handy auszuwählen.

Über 200 Studierende aus ganz Österreich haben sich für die Aufnahme in die "Bessermacher Academy" beworben. Die 30 überzeugendsten Teams haben tele.ring und Sony Ericsson zu einem zweitägigen Casting ins T-Center gebeten. Die Bessermacher-Teilnehmer präsentierten ihre Ideen für einen innovativen Telefonie- und Datentarif vor einer hochkarätigen Jury aus Marketing, Vertriebs- und Finanzexperten. 10 Teams kamen ins Finale. "Wir haben nach innovativen, überraschenden, neuen Zugängen und Ansätzen gesucht. Der heurige Bessermacher-Jahrgang hat viel kreatives Potenzial bewiesen. In den letzten Wochen haben unsere 'Bessermacher' gemeinsam mit unseren Experten aus guten Ideen markttaugliche Konzepte entwickelt. Alle Seiten haben dazu gelernt - das ist das Schöne an der Bessermacher Academy", so Jurymitglied Christian Nemeth, Leiter tele.ring.

Alle Infos und die Fotogalerie unter www.diebessermacher.at

Weitere Informationen unter www.telering.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christina Laggner
Tel: 0676 8200 5148
presse@telering.co.at
www.telering.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0002