T-Mobile holt Weltelite der Telekommunikationsbranche nach Wien

Wien (OTS) -

  • T-Mobile und HUAWEI luden zu LTE-Forum nach Wien
  • 80 CEOs und CTOs im Wiener T-Center
  • Eröffnung der ersten HUAWEI singel CORE Weltreferenz-Anlage

T-Mobile und HUAWEI, beide federführend bei der Entwicklung und Einführung der nächsten Mobilfunkgeneration LTE, eröffneten am Dienstag, 31. Mai 2011, in Wien eine weltweit einzigartige Referenzanlage für das single Core Netz, das Herzstück eines Mobilfunknetzes. Die Anlage gilt als Best Practice Beispiel für das Mobilfunknetz der Zukunft. 160 hochrangige Vertreter der Telekommunikationsbranche aus 28 Nationen, davon 80 CEOs und CTOs, waren der Einladung von T-Mobile Austria und HUAWEI gefolgt.

Gemeinsam mit 2G-und 4G-Netzwerkpartner HUAWEI präsentierte T-Mobile Austria Innovationen im "Netz der Zukunft", begonnen bei Speed-Step-Down (Drosselung der Geschwindigkeit, wenn inkludiertes Datenvolumen erreicht wurde) und Kapazitätsplanung im Netz bis hin zu effizient eingesetzter Netzwerktechnik. Robert Chvátal, CEO von T-Mobile Austria: "Der österreichische Mobilfunkmarkt ist international für zwei Dinge bekannt: den starken Wettbewerb und die Vorreiterposition bei LTE. Wir sind stolz darauf, Österreich mit unseren massiven Investitionen in die Entwicklung und den Ausbau der vierten Mobilfunkgeneration zu einem Vorzeigeland in Sachen LTE gemacht zu haben. Gemeinsam mit HUAWEI werden wir den Ausbau der digitalen Autobahn in Österreich weiter vorantreiben."

LTE als Mobilfunkthema der Zukunft

Grund für die hohe Dichte an Mobilfunk- und Netzwerkexperten: LTE. Long Term Evolution ist die nächste Mobilfunkgeneration, die für den Konsumenten bis zu 20 Mal schnelleres mobiles Internet, große Bandbreiten und bessere Qualität verspricht. Für Mobilfunkunternehmen, Netzwerk-Hersteller und Dienste-Anbieter ist die Einführung dieser neuen Technologie technisch wie wirtschaftlich das Top-Thema der nächsten Jahre. Im Rahmen von Fachvorträgen und Podiumsgesprächen diskutierten unter anderem Lutz Schade, T-Mobile Technology Director Europe, James Lee, Vice President HUAWEI, und hochrangige Vertreter der GSMA, der weltweiten Interessensvertretung der Mobilfunkunternehmen mit Branchenvertretern über die 4. Generation des Mobilfunks.

Netzwerkpartner HUAWEI

Bereits 2008 begannen in der Deutschen Telekom Gruppe die Vorbereitungen für ausgedehnte Tests der nächsten Mobilfunkgeneration, bei denen sich HUAWEI, nicht zuletzt durch das Engagement und die Leistungen im Zusammenhang mit dem Aufbau des damals größten Trial Netzes in Innsbruck, als führender Technologieträger herausstellte. Im Dezember 2010 unterzeichneten T-Mobile Austria und HUAWEI eine langfristige Partnerschaft für den Netzausbau der vierten Mobilfunkgeneration sowie der kompletten Erneuerung des 2G-Netzes bis zum Jahr 2016.

"Wir haben uns sehr gefreut, dass wir bei der Eröffnung der von T-Mobile gehosteten SingleEpC Core Innovation und Experience Site im Rahmen einer zweitägigen Konferenz mit vielen internationalen Teilnehmern über die Zukunft und Entwicklung des mobilen Breitbands diskutieren konnten. Wir wählten den Standort T-Mobile Austria aufgrund der langen, exzellenten Zusammenarbeit. T-Mobile Austria ist für HUAWEI gleichzeitig ein sehr wichtiger Partner und Kunde bei der Einführung zukunftsweisender Technologien. Diese Core Innovation Site wird in einer Life Umgebung neue Services und Technologien präsentieren, welche die Zukunft des mobilen Breitbands mitbestimmen werden." sagt Cai Liquin, President of HUAWEI Core Network.

T-Mobile federführend bei LTE Entwicklung und Ausbau

Dass T-Mobile international die Nase vorne hat, wenn es um das modernste Mobilfunknetz geht, hat bereits die Verleihung des Chip Award 2009 auf der CeBIT gezeigt: Die Deutsche Telekom wurde mit dem Preis "Innovation des Jahres" für das große Engagement in der Entwicklung der nächsten Mobilfunkgeneration ausgezeichnet. T-Mobile war weltweit das erste Mobilfunkunternehmen, das LTE unter Live-Bedingungen getestet hat. Im Mai 2009 konnten das erste Mal Download-Geschwindigkeiten von über 100MBit/sec gezeigt werden. Seit Oktober 2010 ist mit Innsbruck die erste Stadt Österreichs flächendeckend mit LTE versorgt. Auch der Wiener Rathausplatz wurde bereits an das "Netz der Zukunft" angeschlossen. Bis Ende des Jahres sind einige hundert 4G-Standorte in den Städten Innsbruck, Wien, Graz und Linz geplant. Damit werden rund eine halbe Million Österreicherinnen und Österreicher mit LTE versorgt sein.

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile Austria
Christian Rothmüller
Corporate Communications
Tel.: 0676 8200 5200
E-Mail: christian.rothmueller@t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0001