Augmented Reality: Zeitreise fürs iPhone verfügbar

Darmstadt/Rostock/Graz (OTS) - Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

Besucher der Darmstädter Mathildenhöhe können künftig mit Hilfe von Erweiterter Realität in die Geschichte eintauchen. Die Anwendung dARsein steht ab dem 3. Juni für das iPhone zum Download bereit.

HINWEIS: Zum Thema existiert auch HD-Videorohmaterial für Fernsehsender und Onlinemedien. Die Verwendung ist für redaktionelle Zwecke kostenlos.

Der österreichische Architekt Joseph Maria Olbrich war ein bedeutender Vertreter des Jugendstils und Gründer der Darmstädter Künstlerkolonie. Sein Wohnhaus auf der Mathildenhöhe ist ein kunsthistorischer Anziehungspunkt und wurde nach dem Krieg nur vereinfacht wieder aufgebaut. Viele seiner ursprünglichen Merkmale sind nur auf historischen Materialien zu erahnen. Statt langer Internet-Recherche erscheint dieses Wissen bald auf dem iPhone.

Wird die natürliche Realität mit Zusatzinformationen überblendet, ist die Rede von Erweiterter Realität (engl. Augmented Reality, kurz AR). Die von den Forschern des Fraunhofer IGD, der weltweit führenden Forschungseinrichtung für angewandtes Visual Computing, entwickelte Technik ermittelt Position und Blickrichtung vor Ort aufgenommener Fotos und sucht das passende historische Material in Echtzeit dazu aus. "Die Anwendung dARsein verarbeitet natürliche Bildmerkmale und erkennt damit dreidimensionale Objekte, wie Gebäude", erklärt Dr. Ulrich Bockholt, Abteilungsleiter "Virtuelle und Erweiterte Realität" am Fraunhofer IGD. "Bilder, Texte und Grafiken können so lagerichtig über ein mit dem Handy aufgenommenes Foto gelegt werden."

Besuchern der Mathildenhöhe ermöglicht dARsein, die ursprünglichen Entwurfsskizzen oder historischen Bilder als Überlagerung des heutigen Gebäudes anzuschauen. Vergangenheit und Gegenwart werden vergleichbar. "Darmstadt Marketing hat es sich zum Ziel gesetzt, die neue Technologie im Kulturtourismus zu erproben", sagt Geschäftsführerin Anja Herdel. "Bei ausreichendem Interesse planen wir noch weitere Sehenswürdigkeiten Darmstadts über dARsein abzudecken."

Schon bald könnte in Darmstadt ein Rundgang mit dem Smartphone eine Zeitreise sein. Historische Stätten von Interesse werden einfach fotografiert und schon erlebt der Besucher unmittelbar die Stadtgeschichte. Als Vorgeschmack ist dARsein ab Freitag (3.6.) kostenlos im App-Store erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

agnes.allig@darmstadt.de
Tel.:+496151-134512konrad.baier@igd.fraunhofer.de
Tel.:+496151155-146oder-441

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | EUN0007