Gesundheitskonferenz "eHealth2011" in Wien

Award-Verleihung für innovative Patientenkommunikation

Wien (OTS) - Am 26. und 27. Mai findet die diesjährige Gesundheitskonferenz "eHealth2011" in Wien statt. Alois Stöger, Bundesminister für Gesundheit, wird die zweitägige wissenschaftliche Tagung "eHealth2011 - Health Informatics meets eHealth" eröffnen.

Die jährlich stattfindende wissenschaftliche Tagung "eHealth2011 -Health Informatics meets eHealth" schlägt eine gedankliche Brücke von der Forschung zur Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologie im Gesundheitswesen. Neue Wege sollen aufgezeigt werden und die medizinische Versorgung von PatientInnen gefördert und verbessert werden. Die Tagung wird vom AIT Austrian Institute of Technology gemeinsam mit der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG), der Österreichischen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (ÖGBMT), der Austrian Scientific Society for Telemedicine & eHealth (ASSTeH) und der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik (UMIT) organisiert.

Unter dem Motto "Grenzen überwinden - Continuity of Care" liegen die Schwerpunkte auf den Themen Ambient Assisted Living (AAL), Telemonitoring, Elektronische Gesundheitsakten oder Prozessmanagement und klinische Pfade. Der heuer erstmals verliehene E.T. Award, der die innovativste Methode im Sinne von eHealth/Telemedizin in der Kommunikation zwischen Gesundheitsdiensteanbietern und PatientInnen auszeichnet, wird von BM Dr. Stöger übergeben.

Im Anschluss an die einleitenden Grußworte durch den wissenschaftlichen AIT-Geschäftsführer Wolfgang Knoll und den Leiter der eHealth-Gruppe im AIT Safety & Security Department Günter Schreier diskutieren erwartete 250 TeilnehmerInnen aus u.a. Österreich, Deutschland, Schweiz, USA und Japan über effizientere Methoden der medizinischen Versorgung durch den Einsatz von Computer, Internet und Mobiltelefon. Unter den Vortragenden befinden sich prominente Vertreter der Internationalen Fachverbände wie Antoine Giessbuhler (Schweiz, Präsident der International Medical Informatics Association) sowie von Industrie-Seite Hal Wolf (USA, Senior Vice President and Chief Operating Officer, Kaiser Permanente, The Permanente Federation).

Abgerundet wird das wissenschaftliche Programm von gesundheitspolitischen Aspekten im Rahmen einer Podiumsdiskussion und eines "Bundeländer-Benchmarkings", in dem unter dem Vorsitz von Susanne Herbek (Geschäftsführerin der ELGA GmbH) VertreterInnen mehrerer Bundesländer die jeweilige Strategie und den Status bei der Implementierung von eHealth darlegen. Im Zuge eines Studentenwettbewerbs präsentieren DissertantInnen und DiplomandInnen aus den teilnehmenden Organisationen ihre Forschungsergebnisse. Dieser Wettbewerb ist mit einem Preis von jeweils Euro 500,- dotiert.

Die Tagung wird von den Ministerien zuständig für Gesundheit (BMG), Wissenschaft und Forschung (BMWF) und Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) sowie einer Reihe von Sponsoren und Partnern aus der Industrie unterstützt.

Alle Details zur Tagung inkl. detaillierten Programms unter www.eHealth2011.at.

"eHealth 2011"

Eröffnung: 26. Mai, ab 13 Uhr

Datum: 26. - 27.5.2011

Ort:
Schloss Schönbrunn Tagungszentrum Apothekertrakt, Zugang
Grünbergstraße (Meidlinger Tor)
Grünbergstraße, 1130 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael H. Hlava
AIT Austrian Institute of Technology
Head of Corporate and Marketing Communications
phone +43 (0)50550-2046
e-mail michael.hlava@ait.ac.at

Michael W. Mürling
AIT Austrian Institute of Technology
Safety & Security Department
Marketing and Communications
phone +43 (0)50550-4126
e-mail michael.muerling@ait.ac.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0002