Pionier in Österreich: A1 Telekom Austria ist erstes Unternehmen mit CO2-monitor

Wien (OTS) - A1 Telekom Austria startet ein neues Programm für Klimaschutz am Arbeitsplatz: Als erstes Unternehmen in Österreich kooperiert der Telekommunikationsanbieter mit der Schweizer Online-Plattform CO2-monitor. Eine individuelle CO2-Bilanz soll den MitarbeiterInnen den persönlichen ökologischen Fußabdruck bewusst machen und aufzeigen, wie sie aktiv zum Umweltschutz beitragen können.

A1 Telekom Austria nimmt ihre Vorbildrolle für gesellschaftliche Verantwortung im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit sehr ernst, erläutert Dr. Hannes Ametsreiter, Generaldirektor A1 Telekom Austria:
"Es gibt unzählige Möglichkeiten, auch am Arbeitsplatz das Klima zu schonen, wie zum Beispiel das Licht auszuschalten, die Treppe zu benutzen oder mit Kolleginnen und Kollegen ein Car-Sharing Modell zu entwickeln. Allein in Österreich arbeiten bei uns fast 10.000 Menschen. Die Möglichkeit, hier zu einem langfristigen Erfolg beim Klimaschutz beizutragen, ist also enorm." Die Kooperation mit CO2-monitor erlaubt es, allen MitarbeiterInnen ihren persönlichen Einfluss auf die Umwelt bewusst zu machen.

Analysieren, beobachten, reduzieren

Ab sofort lernen MitarbeiterInnen von A1 Telekom Austria, aus welchen Lebensbereichen sich ihre Emissionen zusammensetzen und wo es Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Durch einfache Registrierung mit der Firmen-E-Mail-Adresse unter www.co2-monitor.at kann ein eigenes CO2-Konto erstellt werden. Das interaktive Instrument erfasst in nur drei Minuten 90 Prozent der CO2-Emissionen der MitarbeiterInnen und erstellt so ihre CO2-Bilanz. Das persönliche Engagement wird am individuell definierten CO2-Reduktionsziel gemessen. Zudem bietet CO2-monitor interessante CO2-Spartipps für den Arbeitsplatz und für zu Hause sowie aktuelle und allgemeine Informationen zum Thema Klimaschutz.

Die Berechnungsgrundlage für den CO2-monitor liefert das österreichische Umweltbundesamt. "Als akkreditierte Überwachungsstelle für Emissionsbilanzen sind wir in der Lage, die österreichischen Emissionsfaktoren zur Verfügung zu stellen. Dadurch werden die Berechnungen exakt auf die österreichische Situation angepasst", erklärt Georg Rebernig, Geschäftsführer im Umweltbundesamt.

"Jeder kann etwas tun, gemeinsam sind wir die Lösung."

Umweltbewusste Unternehmen, die sich als Partner von CO2-monitor engagieren, bieten die Rahmenbedingungen für erfolgreichen Umweltschutz. A1 Telekom Austria zeigt auch hier Pionierstärke, weiß auch Sascha Nick, Gründer der CO2-monitor AG: "Es freut mich sehr, dass das erste Partnerunternehmen von CO2-monitor in Österreich gleich eine so umweltengagierte Organisation wie A1 Telekom Austria ist."

Umweltfreundlich schmeckt gut

A1 Telekom Austria trägt den Umweltgedanken weiter: Zusätzlich zur Kooperation mit der Online-Plattform bietet die hauseigene Kantine des Telekommunikationsunternehmens ein CO2-reduziertes Menü, dessen Zutaten möglichst CO2-sparend hergestellt und angeliefert wurden. Ein unternehmensinterner Team-Wettbewerb soll das Umweltbewusstsein stärken und zu einer großen Teilnahme anregen: Die MitarbeiterInnen von A1 Telekom Austria präsentieren ihr CO2-reduziertes Lieblingsrezept und haben die Möglichkeit, ein Wochenende mit dem umweltschonenden Elektro-Sportwagen Tesla zu gewinnen.

Weitere Presseinformationen finden Sie im A1 Telekom Austria Newsroom unter http://newsroom.a1telekom.at/

A1 Telekom Austria - Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand

A1 Telekom Austria ist mit 5,1 Mio. Mobilfunkkunden und 2,3 Mio.Festnetzanschlüssen Österreichs führendes Telekommunikationsunternehmen, das aus einer Fusion von Telekom Austria und mobilkom austria im Juli 2010 entstand. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand:
Sprachtelefonie, Internetzugang, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobile Business- und Payment-Lösungen. Die Produktmarken Telekom Austria, A1, bob und Red Bull MOBILE stehen für Qualität und smarte Services.

A1 Telekom Austria ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Telekommunikationsunternehmen im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig. Im Segment Österreich werden rund 9.700 Mitarbeiter beschäftigt. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie.

Das Segment Österreich hat 2010 einen Umsatz von 3.064,2 Mio. Euro, ein bereinigtes EBITDA von 1.032,4 Mio. Euro und ein Betriebsergebnis von 225 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Umsatz der Telekom Austria Group im Jahr 2010 betrug 4.650,8 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 1.645,9 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 437,9 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Livia Dandrea-Böhm
Pressesprecherin A1 Telekom Austria
Tel.: +43 664 66 31556
E-Mail: livia.dandrea-boehm@a1telekomaustria.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TEL0002