Die Finalisten der tele.ring und Sony Ericsson Academy stehen fest

Wien (OTS) -

  • Über 200 Studierende haben "Bessermacher"-Konzepte eingereicht
  • 30 Teams gecastet, 10 Finalisten ausgewählt
  • Studierende entwickeln innovativen Telefonie- und Datentarif, Siegerkonzept wird umgesetzt
  • Traumreise nach Australien und bezahlte Praktika zu gewinnen

Das dritte Jahr in Folge suchen tele.ring und Sony Ericsson nach Studierenden, die es einfach "besser machen" wollen. Über 200 Studierende aus ganz Österreich haben sich in 50 Teams für die Aufnahme in die "Bessermacher Academy" beworben. Die 30 überzeugendsten Teams haben tele.ring und Sony Ericsson zu einem zweitägigen Casting ins T-Center gebeten. Die Studentinnen und Studenten präsentierten ihre Ideen für einen innovative Telefonie-und Datentarif vor einer hochkarätigen Jury aus Marketing, Vertriebs-und Finanzexperten.

10 Teams haben das Zeug zu Bessermachern

"Wir haben nach innovativen, überraschenden, neuen Zugängen und Ansätzen gesucht. Der heurige Bessermacher-Jahrgang hat viel kreatives Potenzial bewiesen. In den nächsten Wochen werden wir gemeinsam aus guten Ideen markttaugliche Konzepte entwickeln. Alle Seiten lernen dazu - das ist das Schöne an der Bessermacher Academy", so Jurymitglied Christian Nemeth, Leiter tele.ring.

"In 20 Stunden Casting haben wir wirklich alles gesehen: von hochprofessioneller Präsentationstechnik und grandiosen Analysen bis hin zu weniger starken Auftritten. Schlussendlich haben es die richtigen zehn Teams ins Finale geschafft. Sie verbindet, dass sie eine gute Idee spannend präsentieren konnten", freut sich Miso Curcic de Jong, Marcom & Channel Marketing Manager Sony Ericsson und Mitglied der Jury.

Casting im T-Center, Abschlussevent im U4

Die Finalisten wurden im Rahmen des Casting-Abschlussevents im Wiener Nachtclub U4 bekannt gegeben. Für die glücklichen 10 Teams, die noch um den Gewinn des Hauptpreises wetteifern, wurde es am nächsten Morgen gleich wieder richtig ernst. In einem intensiven Workshop wurden sie mit dem Hintergrundwissen und "Handwerkszeug" ausgerüstet, um ihre Ideen und Konzepte weiterzuentwickeln. Das Team tarif.los von der FH Wieselburg fasst sein Eindrücke folgendermaßen zusammen: "Das Casting im T-Center haben wir sehr angenehm empfunden, da sich das gesamte Team sehr viel Mühe gegeben hat. Die Briefing-Veranstaltung am Tag nach dem Casting war dann extrem informativ und wir freuen uns schon, mit dem gewonnen Wissen weiterarbeiten zu können."

Australienreise als Preis für Gewinnerteam

Die fertigen Konzepte präsentieren die Bessermacher beim großen Finale am 17. Juni. Das Siegerkonzept wird nicht nur am Markt umgesetzt, zusätzlich winken den besten Teams auch noch tolle Preise. Für die besten "Bessermacher" geht es ab nach Australien, den Zweit-und Drittplatzierten winken bezahlte Praktika bei tele.ring und Sony Ericsson bzw. Sony Ericsson-Handys.

Zur Teilnahme an der Academy waren auch heuer wieder Studentinnen und Studenten aller österreichischen Universitäten und Fachhochschulen aufgerufen. Das Ziel: der Entwurf eines Mobilfunk-Konzepts der Zukunft. Gesucht wird nach einem innovativen Tarif, der auf die Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe - nämlich der unter 30-Jährigen - zugeschnitten ist. Ein Tarif für Sprachtelefonie ist Pflicht, der Datentarif freiwillige Kür. Zusätzlich gilt es, ein Marketing- und Vertriebskonzept zu entwickeln sowie ein passendes Handy auszuwählen.

Alle Infos und die Fotogalerie des Castings unter www.diebessermacher.at

Rückfragen & Kontakt:

T-Center
Rennweg 97-99
1030 Wien
Telefon: +43 1 79585-5148
Mobil: +43 676 8200-5148
Fax: +43 1 79585-95148
Mail to: christina.laggner@t-mobile.at
www.t-mobile.at

T-Mobile Austria GmbH
Mag. Christina Laggner
Pressesprecherin Unternehmen

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0001