"Du bist zu schön": Partyhit toppt "Graschingsmaske"

Nach der Grasser-Maske der Facebook-Gruppe "zu schön" wird nun ein Schlagerlied zum nächsten Faschingshit der Saison.

Wien (OTS) - In den ersten Stunden nach der Veröffentlichung
holten sich bereits über 5.000 User den gratis im Internet angebotenen Song.

Die mit ihrer "Graschingsmaske" bekannt gewordene Facebook-Gruppe "zu schön" zieht weitere Kreise: Nach einem Flashmob vor dem Opernball wurde gestern Abend rechtzeitig zum Höhepunkt des Faschings der Partyschlager "Du bist zu schön" veröffentlicht. Der Song wurde von UniScreen, dem Musikfernsehen für Studenten, über Facebook präsentiert und stammt von der spontan entstandenen Formation "Die weißen Westen".

So wie die "Graschingsmaske" wurde auch diese Aktion von jenem Fanbrief inspiriert, den Grasser in der ORF-Sendung "Im Zentrum" vorgelesen hatte. Die daraufhin vor rund zwei Wochen vom Wiener Unternehmer Markus Müller gegründete Facebook-Gruppe "zu schön" hat inzwischen über 24.000 Fans, die für eine rasche Verbreitung des Partyschlagers sorgen. In den ersten Stunden nach der Veröffentlichung holten sich über 5.000 User den gratis im Netz angebotenen Song. Auch ein YouTube-Video mit dem Lied wurde bereits veröffentlicht (siehe "Webtipps").

Markus Müller, Geschäftsführer von "Media in Progress", sieht in dieser Aktion "eine der ganz seltenen Gelegenheiten im Leben, gemeinsam schunkelnd gegen die Behäbigkeit der Justiz zu protestieren." Der Schlagertitel "Du bist zu schön" orientiert sich bewusst an einem musikalischen Stil, der laut Müller "schihüttenerprobt und faschingspartytauglich" ist, um "dem intellektuellen Niveau erst kürzlich veröffentlichter Abhörprotokolle gerecht zu werden."

Für alle, die den Song live und in Verbindung mit zahlreichen "Graschingsmasken" erleben wollen, organisiert das Team von "Media in Progress" am Faschingsdienstag, den 8. März, eine "Graschingsparty" im Wiener Lokal "The Loft" (1160, Lerchenfelder Gürtel 37; Einlass ab 21 Uhr). Zum Dresscode dieser Party meint Müller nur: "Von weißer Weste über Föhnfrisur und supernackt ist alles erlaubt."

Webtipps:
Download-Link für den Song "Du bist zu schön":
https://www.facebook.com/uniscreen?v=app_4949752878
Das YouTube-Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=rstKXfhvvcQ Mehr zur "Graschingsmaske":
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20110221_OTS0078
Die Facebook-Gruppe "zu schön": http://www.facebook.com/zuschoen

Über Media in Progress:

Das Medienhaus Media in Progress ist Österreichs führender Komplettanbieter für Werbung und innovative Kommunikation in der Zielgruppe der 14- bis 35-jährigen. Zum Portfolio des Unternehmens gehören neben zahlreichen Werbemöglichkeiten in Universitäten und Mensen auch Social Media-Auftritte, Online-Werbung, das Musikmagazin "VOLUME" oder Gratis-Schulhefte für 300.000 Oberstufenschüler.

Über UniScreen:

Auf über 70 Screens in Mensen, Unis, Coffeeshops und Studentenlokalen in ganz Österreich macht UniScreen Musikfernsehen für und von Studenten.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Müller, Geschäftsführer "Media in Progress"
E-Mail: markus@mediainprogress.at
Telefon: +43-(0)1-961 07 48
Mobil: +43-(0)664-918 88 60

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0002