Preiskampf beim Festnetz geht in die nächste Runde:

Auslandstelefonie Spezialist HandyKick bietet ab sofort auch Diskonttarife für Inlandsgespräche zum Mobiltelefon an.

Wien (OTS) - Mit dem Kampfpreis von nur 6 Cent vom Festnetz in
alle österreichischen Mobilnetze liegt HandyKick bei einem Drittel der aktuellen Telekom Austria Tarife (Geschäftszeit 18,9 Cent / Minute, Freizeit 14,9 Cent / Minute).

Bei durchschnittlich 90 Verbindungsminuten zu Mobilnetzen pro Festnetzanschluß macht diese Differenz immerhin etwa 100 Euro pro Haushalt und Jahr aus. Wer überdurchschnittlich oft vom Festnetz ein Handy anruft, kann sich leicht mehrere Hundert Euro sparen.

Zum Umstieg sind keinerlei Installationen oder Formulare notwendig: Einfach auf der Homepage von HandyKick anmelden und Geld sparen!

Möglich wird dieser Preiskampf durch eine gesetzliche Regelung:
Jene Gebühren, die Mobilnetzbetreiber für Anrufe in ihr Netz verrechnen dürfen, sollen nach dem Vorbild USA schrittweise auf null gesenkt werden.

Mit 1. Jänner 2011 wurden diese Gebühren in Österreich amtlich auf 2,5 Cent abgesenkt. Diesen Preisvorteil haben die großen Netzbetreiber allerdings bisher nicht an die Endverbraucher weiter gegeben.

Mit 6 Cent pro Minute, ohne Vertrag, Grundgebühr oder Mindestumsatz setzt HandyKick jetzt ein deutliches Signal, dass Diskontpreise auch im österreichischen Festnetz möglich sind.

Rückfragen & Kontakt:

Handykick - Tellmore Telefoniedienstleistungen GmbH
Michael Schöpfer
+4315440624200
www.handykick.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0002