Aloha Editor - Österreichische Open Source Innovation trifft jQuery UI in Wien

Wien (OTS) - Open Source Entwickler und Gründer von bekannten, internationalen Software-Projekten wie Drupal, Typo3, Gentics CMS, Midgard, jQuery UI, rdfQuery, Apache Stanbol kamen in Wien zusammen und diskutierten über den Aloha Editor, der neue, potentielle Standard für Online-Bearbeiten, auf der Aloha Editor Developer Konferenz.

Der Aloha Editor ist ein Online Editor, der sowohl HTML5 als auch HTML4 unterstützt und ein echtes WYSIWYG Gefühl vermittelt. Mit dieser innovativen Technologie gepaart mit einer aussergewöhnlichen Usability und gültigem HTML5 Code können nicht nur Content Management Systeme verbessert werden, sondern auch alle anderen Arten von Webapplikationen (http://www.aloha-editor.org).

Vom 21. bis 23. März 2011 nahm die hochmotivierte Open Source Prominenz in vielen Präsentationen über Themen rund um den Aloha Editor teil, welcher vom österreichischen CMS Hersteller Gentics erfunden wurde. Daneben arbeiteten Gruppen von Entwicklern an neuen Ideen und entwickelten beeindruckende, neue Funktionen für den Editor.

Damit geht die Aloha Editor Developer Konferenz höchst erfolgreich zu Ende und wird noch dieses Jahr in San Francisco, USA, und voraussichtlich Sydney, Australien, wiederholt.

"Die Community des Aloha Editors ist ständig wachsend und obwohl wir erst vor 8 Monaten gestartet haben, haben wir tausende Verwender und viele, geniale Entwickler, die beitragen. Der Aloha Editor vereint Entwickler von unterschiedlichen Content Management Systemen, die sich sonst nie über den Weg laufen würden und die sitzen am selben Tisch und arbeiten gemeinsam daran, den Aloha Editor noch beeindruckender zu machen", sagt Haymo Meran, auch das "Herz" des Editors genannt und "Director of Product Experience" bei Gentics.

"Aloha Editor ist eine sehr nützliche Open Source Software für alle CMS und andere Webanwendungen und es ist großartig, dass es von einem österreichischen Unternehmen kommt", kommentiert Ivo Radulovski von der Österreichischen Open Source Experts Gruppe der UBIT (WKO), die das Aloha Editor Projekt offiziell unterstützt.

Nach drei Tagen Aloha Editor geht die Konferenz mit dem "Semantic Interaction Framework Hackathon" des IKS weiter, welches ein Projekt für eine semantische Open Source Technologieplattform ist.

Rückfragen & Kontakt:

Klaus-M. Schremser
Gentics Software GmbH
km.schremser@gentics.com
Tel.: +43 699 1630 15 24
http://www.gentics.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | OTD0002